» »

Tinnitus wechselt z.T. im Minutentakt?

m'opsOy68


Hey health *:)

was die Triggerpunkt -Akupunktur betrifft, ja sie tut weh. Im HWS u Atlasbereich noch viel mehr. Danach war ich immer fix u alle. Aber wie Du oben lesen kannst hat sie mir schon sehr viel geholfen. Was Dein HNO sagt stimmt!! Meine Ohren sind auch iO. Die Tussi ist trotzdem da. >:(

Zur Zeit auch wieder lauter da ich nach einer schweren Op im Mai nix an Sport usw machen darf. Autofahren geht derzeit auch nicht. Also auch keine Akupunktur :°( Sitze nur rum u erhole mich. :-/. Somit jodelt meine Tussi derzeit in sämtlichen Tonlagen u Lautstärken je nachdem wie ich den Kopf halte oder mich bewege. Also kommt sie (bei mir) von der Muskulatur.

Hast Du Dir mal die Neben- u Stirnhöhlen untersuchen lassen?? Könnte evtl für deine "Dumpfheit im Ohr" bzw. verstopfte Nase verantwortlich sein ???

Mach Dir bitte nicht noch zusätzlich Stress – dadurch verspannst Du nur noch mehr ":/

Mir ging es damals genauso wie Dir... war auch total im Keller u teilweise noch tiefer.... Manchmal geht mir meine Tussi heut noch tierisch auf den Nerv ... Dann mach ich mir eine warme Rolle, leg sie mir in den Nacken, mache mir meine Lieblingsmusik an u versuche zu entspannen. Meistens klappt's :)z . Frag auch mal Deinen Osteopathen wg Psyche. Meiner konnte mir da super helfen. :)z

Auch wenns Dir verdammt schwer fällt, geh raus, unternimm was mit Deinen Freunden u lenk Dich ab!! Genau wie Alexandra schreibt : lass dem Tinnitus nicht soviel Raum!! :)z

Oder beachtest Du auch die Tussis in Deiner Nähe ]:D ..

wünsch Dir einen schönen Samstag u ein schönes We :)* :)* :)*

mXopsyx68


Hallo health *:)

wollte mal fragen, wie es Dir bis jetzt ergangen ist @:) .

Grüße u einen schönen Tag

s_er@afnax76


Versuch Dich da nicht hineinzusteigern. Am Ende hörst Du immer wieder auf andere und die wollen eigenrtlich nur Dein Geld. Mir ging es lange genug genauso. Mit Noiser & Co dann fast EUR 5000 verbraten. Geholfen hat es nicht und ich wurde immer fixierter. Abhilfe wenn auch langsam hat ein kleines Gerät gebracht das es aber so wohl nicht mehr gibt. Kannst mal ein wenig nach vibony bei Google schaun, vielleicht findest Du was. Teuer war es nicht und hat mein Ohr innen massiert. Wie eine Fußmassage war die Ablenkung immer wieder wohltuend bis ich mich nicht mehr so auf dieses Pfeifen fixiert habe. Vielleicht findest Du noch Reste oder Gebrauchte im Netz. Von Tabletten halte ich auch nichts, was sollen die den auch machen..... .

s\ummer#dreaxm84


Ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber geh mal zu einem CMD Therapeuten.... Also Physiotherapie mit CMD-Ausbildung. Da werden Verspannungen von Kaumuskulatur und gesamter Kopfbereich gelöst, auch im Mund. Hilft oft gut. Ein Rezept dafür könnte der Zahnarzt ausstellen.

ZVer+o2kx4


Ich hab auch seit ~ 3 Jahren Tinnitus, aber man kann die Leute damit nicht vergleichen, bei einen ist es extrem mit ganz starker Hyperakusis , bei anderen wie mir ist es so, dass die Geräusche alle normal sind und man teilweise mal 3,4 Wochen am stück das ding nicht beachtet.....da ist es immer.....es geht nur drum, dass ihr euch vom kopf her nicht darauf konzentriert. Ihr könnt mir gerne auch Privatnachschricht schreiben, dann kann ich euch ausführlicher sagen, wie ich damit leben konnte, ich habe meinen mit 22 bekommen...da bricht zuerst eine Welt zusammen, aber ich glaube meine Rettung war, dass ich mich nie zurückgezogen habe und schon am ersten Tag normal weitergearbeitet habe.....man darf dem einfach keine Beachtung schenken.

Spritzen oder andere Therapien wie Infusionen habe ich am Anfang nicht gemacht...da ich auch keinen Hörsturz hatte und nicht davon überzeugt war...und ich glaube jeder mit TT bemerkt, dass dieser bei Stress, Angst, Wut, krankheit(!!!) und wenig Schlaf und bei mir z.b. von alkohol lauter wird! Es ist quasi ein ständiger "Bewacher" der aufschreit, wenn man sich nicht normal verhält.....bei Berührung wird er bei mir aber nicht stärker.

Im Eingangs-Post war die Rede vom DUMPF-Hören, kann das einer genau beschreiben? Hört ihr damit schlechter bzw. andere Töne als vorher?

m%oqpsyG68


@ Zero2k4,

habe zu meiner Tussi (seit 3 Jahren) auch eine Hyperakusis....aber mein Gehör ist iO.....war heute morgen wieder zum HNO wgn Kontrolle.

Wenn ich abgelenkt bin oder es gibt leichte Umgebungsgeräusche, kann ich meine Tussi auch überhören. Habe aber mittlerweile gelernt damit zu leben. Schlimm ist nur wenn sie sich "aufregt", sprich lauter wird oder die Tonlage verändert. Dann kann sie schon ganz gewaltig nerven....

Mein damaliger, angeblich auf TT spezialisierter HNO, wollte mich auch vollpumpen mit Medis ohne Ende – Kortison – usw. Erst eine ausführliche Untersuchung in der HNO-UniKlinik hat gezeigt, dass meine Ohren tippitoppi sind. Hatte auch keinen Hörsturz.

Aber einen Arbeitsunfall ein viertel Jahr davor.

Durch Verspannungen in HWS, Kiefer u gesamten Kopfbereich hat sich dann eben meine Tussi entwickelt, die aufschreit wenn ich gestresst u genervt oder eben extrem verspannt bin. Gebe ihr aber so wenig Raum wie möglich.

Dieses DUMPF-Hören fühlt sich für mich an, wie wenn ich Watte im Ohr habe u alles für einen Moment gedämpfter höre. Hört aber auch gleich wieder auf, wenn ich den Kopf bewege. Mein Internist ist auf TP-Akupunktur spezialisiert u hat mir schon sehr viele Verspannungen gelöst (Kiefer u Migräne). Die Behandlung wird aber noch eine Zeit brauchen, da die Verspannungen auch über längere Zeit entstanden sind.

Alles in allem, denke ich, gibt es einfach kein Patentrezept für Tinnitus. Er entsteht bei jedem anders u wird von jedem anders bewertet u beachtet.

Falls jemand doch eine Lösung hat, bitte melden......

Allen "Tussi-Geplagten" trotzdem einen schönen Abend .....

Z$ero2xk4


Dann liegt unser Fall ziemlich ähnlich. Nur dass mein TT von Lärm kommt und nicht vom Rücken bzw. Nacken.

Das mit dem Dumpf hören interessiert mich.....TT ist ja bekannt, was da passiert. Aber dumpf hören kann ich mir gar nicht erklären, dass sowas von Verspannungen kommt...gilt das dann für das hören allgemein oder nur bestimmte geräuschtöne?

also ich hab nämlich seit einer woche den fall dass ich nur bei musik merke dass es anders und "weiter entfernt" klingt als zuvor...im alltag gespräche, tastatur, auch fernsehen wirkt wie immer....glaube das ist dann wohl nochmal was anderes.

Mein TT wird übrigens lauter, je länger ich TV schaue, auch sehr strange...ich gucke halt nicht wirklichlaut ;-)

Uns bleibt nur übrig damit zu leben, richtig....der TT ist momentan noch das harmloseste bei mir, da setzen mich Augenbeschwerden sowie Kopfweh mehr außer Gefecht :/

mBoZpsy;68


Hallo Zero2k4

dieses dumpf Hören kommt dadurch, dass der Muskel verspannt u sich zusammen zieht, also sich verkürzt. Dadurch entstehen Spannungen. Je nachdem wo, entsteht beim TT ein dumpfer Ton, wie wenn ich Watte im Ohr hab. Merke das öfter bei der TP-Akupunktur. Je nachdem wo mein Doc mich nadelt, Schulter o seitl Halsmuskel o Kiefergelenkmuskel, kommt dieses "wattige" Hören. Manchmal auch je nach Kopfhaltung. Wie gesagt...geht aber wieder weg. Extrem laut wird meine Tussi, wenn ich vor allen den linken Arm über Kopf hebe, das Kinn anlege (wie beim Doppelkinn) beim Lesen, Fernseh gucken öä. Normale Geräusche verändern sich nicht, Musik macht mir nix aus (hab eh den ganzen Tag das Radio an)..... Manchmal kommt mich durch die Hyperakusis das Ticken meiner Uhren sehr laut vor ...

Sicher hast Du Deine Augen schon untersuchen lassen.....Kopfweh o Migräne können auch von den Augen kommen.....durch angestrengtes Fernseh gucken....was einen TT begünstigen kann....

Ich versuche die Hoffnung noch nicht aufzugeben ...mein Osteopath u mein Internist unterstützen mich. :)^

Würde einfach mal sagen.... Wir lassen uns von unserer Tussi nicht zu sehr ärgern, denn "Tussis beachtet man nicht" :|N

Wünsche Dir einen sonnigen Nachmittag

ZBeroh2kx4


Jopp bei mir ist das eine Spirale. Hab eine Fehlsichtigkeit, die schwer zu behandeln ist und die führt zu Verspannungen und legt die Energie des Körpers lahm......dass der TT da wieder stärker wird, ist kein Wunder.....ich sehe den TT als Symptom, nie als Ursache. Er zeigt eigentlich durch die Lautstärke, wie es dem Körper gerade geht....aber glaube nicht dass er bei mir zu Folgen führt, sonst müsste ich ja seit Jahren Kopfweh haben oder whatever....

mdopsxy68


Stimm auch wieder..... Was machst Du für Therapien? Entspannungsübungen?

Z eroO2k4


Gar keine. Meine Therapie ist quasi, dass ich fest im Alltag stehe und mir nichts anmerken lasse ^^ Wenn ich z.b. arbeite merke ich kaum Beschwerden weil ich hochkonzentriert bin...und draußen ist es gefühlt auch besser in der Natur und unter vielen Leuten.

Die ersten 3 Monate TT waren Hölle, ich hab damals orthomol audio wochenlang genommen, also viele vitamine und omega 3-fettsäuren...alles, was irgendwie das auge und die durchblutung stärken konnte...und habe quasi schritt für schritt meine ohren wieder ans normale hören gewöhnt.......die ersten wochen klang ALLES blechern.....ich bin echt dankbar dass das vorbei ist....wenn ich so mein leben lang hätte hören müssen boa :(

mJopsCy68


Moin Moin Zero2k4 *:)

hatte die erste Zeit mit meiner Tussi auch die Hölle, zumal sie anfangs sehr laut war......aber irgendwie hab ich mich damit abgefunden u sie wurde "leiser" . Durch meinen Osteopathen weiß ich auch wieso ich die Tussi habe u das hat mir auch geholfen, irgendwie.....

Bei Umgebungsgeräuschen höre ich meine Tussi kaum, Gott-sei-Dank .....

Schade dass sich hier im Faden so wenig TT-Betroffene austauschen ..... So hat man öfter das Gefühl (fast) alleine zu sein 😳😳😳😳

@health falls Du mitliest......wie geht es dir?

Schönen Tag :-)

hFealt6hx33


Soooorrrryyyy für meine verspätete Antwort...

Ich kann es gar nicht genau sagen, ob es sich gebessert oder verschlechtert hat. Es ist "anders" geworden...

Ich habe es immer noch, dass eines der Ohren immer mal wieder "dumpf" wird. Überlege immer, wie ich dieses Gefühl in etwa beschreiben kann... Ihr kennt doch sicherlich auch dieses Piepen, was man ab und an mal hat und was ziemlich schnell wieder verschwindet, oder? Wenn ich das mal habe, habe ich gleichzeitig so ein dumpfes Gefühl und so ist es halt bei mir ständig, nur ohne das Piepen. Meine anderen Pieptöne habe ich momentan weniger.

Aber was ich noch beobachtet habe ist, dass wenn ich die Ohren zudrücke (nicht nur zu halte), ich nicht nur ein Grundrauschen habe (was ja normal ist), sondern mal ein stärkeres und mal ein schwächeres Geräusch, bei dem ich gar nicht weiß, wie ich es nennen soll. Ist irgendwie ein "Kopfgeräusch", welches sich anhört, wie alte Fernseher, die auf Standby waren ;-) Schwer zu beschreiben. Wenn ich andere frage, was sie hören, wenn sie sich die Ohren zuhalten, sagen sie immer nur, dass sie ein Rauschen hören. Das macht mir irgendwie Angst :///

Lt. HNO höre ich ja gut. Wenn das alles Hörstürze gewesen wären bei mir, dann würde man das doch auch bei den Hörtests sehen oder?

mTops*y68


Moin health ...... *:)

hab das Zuhalten mal ausprobiert als meine Tussi ganz furchtbar laut war.....irgendwie komisch...danach wurde sie etwas leiser, so als wenn ich einen "Schalter" gedrückt hätte....geht aber leider nicht auf Dauer....Schade....hab ein dumpfes Rauschen u Piiiiiepen gehört... ??? ??

Wenn dein HNO dich untersucht hat u alles iO ist, sei froh...dann hat dein TT eben eine andere Ursache.

Wie gesagt, gibt dem TT sowenig Aufmerksamkeit wie möglich....Versuche ihn zu "über"hören. Ist schwer geht aber mit der Zeit.....u versuche dich abzulenken, egal wie 😜!!!!!!!

Schönen Sonntag 😸

ZZe=ro72k4


Wichtig an alle mit Tinnitus:

Mein Schädel-MRT gestern (ich habs ja geahnt -.-) hat trotz doppeltem Gehörschutz den Tinnitus lauter gemacht und minimal ist auch wieder eine leichte Hyperakusis da :( Was man bei schlüsseln, rascheln, klackern merkt, dass die Töne etwas anders klingen. Ansonsten leicht dumpfes Hören, Tinnitus entspricht etwa einem hochfrequenten Fiepsen/Zirpen......bin ja gewohnt, dass der TT auch bei Krankheit, Müdigkeit etc. wieder lauter wird, ich hoffe aber die 10,15 Minuten MRT-Lärm reißen jetzt nicht alles negativ raus.

Noch Betroffene hier? Wie ist es bei denjenigen, die manchmal lauteren TT haben und dann dumpf hören? das bessert sich ohne Medikamente/Hilfe alleine immer wieder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH