» »

Brennen im Hals und Schmerzen hinterm Brustbein

pKommexs81 hat die Diskussion gestartet


Hallo ich schreibe euch,weil ich seid Monaten Brennen im Hals und schmerzen hinterm Brustbein habe.Mein Freund hat die gleichen Probleme.

Ich habe eine Gastritis,er nicht. Ich habe Morbus Basedow,er nicht.

Dennoch haben wir die gleichen Symptome mit den Hals und Brustbein.

Ich habe auch schon auf Giardien getippt,weil wir einen Hund haben aber bei der Magenspieglung kam nix raus.Mein Freund hat letztes Jahr die Mandeln rausnehmen lassen,weil die sich entzündet haben aber danach gingen die Halsschmerzen bzw brennen nicht weg.

HNO meint,dass kommt vom Magen.Nu mein Freund hat keine Magenprobleme.

Es kann kein Zufall sein,dass wie beide die gleichen Symptome haben und jeder was anderes hat.Unmöglich! Die Ärzte haben bisher nix gefunden (wenn sie überhaupt untersucht haben). Heutzutage muss man ja schon fast selbst Arzt werden um gesund zu werden,da die Ärzte irgendwie keine Lust mehr haben.OK sicher nicht alle aber bisher hab ich so einige erlebt,die nur da sitzen und ??? Nichtmal untersuchen.

Zudem kommt,dass wir oft mit Mundsoor in den letzten 2-3 Jahren zu kämpfen hatten.Der kommt aber wieder und die Lutschtabletten vertrag ich nur kurz.

Ich bin mittlerweile echt überfordert.

Symptome bei mir und meinem Freund sind:

-gelegentlich Mundsoor

-durchgehend brennen und Hals und brennen/schmerzen hinterm Brustbein

-so ein schlapp sein Gefühl und nicht mehr richtig fit werden.sich irgendwie ständig krank fühlen

-belegte Stimme,raues gefühl im Hals und vermehrter Auswurf (auch ab und zu gelb aber dies seltener)

Ich weis einfach nicht mehr was es sein könnte.

Kann es von meiner Schilddrüse kommen und ich steck meinen Freund an mit der Entzündung?

Kann es doch was vom Hund sein? (Hund haben wir seid 3 Jahren)

Kann es ne Allergie sein? Nur dann worauf und wieso bei beiden die gleichen Symptome?

Kann es von meinen Magen her kommen?

Ich weis noch nichtmal ob wir da ne Entzündung haben? Glaube eher ne fette Reizung,die bis zum Brustbein bzw die Speiseröhre runter geht aber woher?

Mein Freund war letztens beim HNO und der meinte,dass er ne Kehlkopfentzündung hat.

Ich war dann auch und bei mir soll dies nicht der Fall sein ???

Mein Freund hat keine Grippeähnlichen Symptome und Stimme ist nicht weg.Meine Ärztin meinte,dass man sich ganz anders fühlen würde wenn man ne Kehlkopfentzündung hätte.

Ne Freundin von mir hatte sowas und bei ihr wars ganz anders und sie konnte nicht sprechen.

Habt ihr vielleicht Ideen?

LG pommes81

Antworten
pRoNmmeSs8x1


Keiner ne Idee?

Reflux ist ausgeschlossen worden bei mir nach Magenspieglung.Ich hab im mom Magenprobs und Sodbrennen,weil ich PPI abgesetzt habe.Also Rebound.Mein Freund hat keine Magenprobleme und somit kann es bei ihm nicht vom Magen her kommen.

pdomm=esx81


Schade,dass keiner eine Idee hat.

Ich bin mir mittlerweile sicher,dass es Bakterien sind. Ich hatte Bakterien um Urin und musste AB nehmen und es gab kurzzeitig eine Linderung der Beschwerden.Nu nehme ich seid Dienstag kein AB mehr und die Beschwerden werden wieder stärker.Vom Geruch her würde ich auch sagen,dass es Bakterien sind...wo auch immer.Ich kenne diesen Geruch wo mir mal nen Zahn gezogen wurde.In der Wunde haben sich Bakterien festgesetzt und es hat auch so gerochen.

Wieso will nur kein Arzt was finden bzw untersuchen? HNO gucken nur in den Hals und sagen...Sodbrennen.Sie machen weder ein richtigen Abstrich oder sonst was.Ich soll dann PPI nehmen und gut ist.Ich hab so lange PPI genommen und es hat nicht geholfen.Dabei hatte ich nichtmal Sodbrennen aber man vertraut ja den Ärzten.Hatte PPI genommen wegen leichter Rötung im Magen.

Wie gesagt...mein Freund hat die gleichen Symptome mit den Hals und Brustschmerzen und gelegentlich Durchfall.Ich hab zudem noch dolle Magenschmerzen.

Bin mir sicher,dass es Bakterien sind wegen dem Geruch und gelben Auswurf beim räuspern.

Zähne wurden kontrolliert und da war alles ok.

Zu welchen Arzt kann ich noch hin und welcher Arzt untersucht denn mal richtig? Bin echt überfordert:(

p[oJmme2s8x1


P.S: Vom Hund kommt es nicht.Mein Hund ist vollkommen gesund.

Die Gastritis war eigentlich immer ne leichte Rötung im Magen.Ärzte nennen irgendwie jede Rötung im Magen ist Gastritis.Mein Freund hat auch ne leichte Rötung im Magen (gesehen in der Magenspieglung) und eben ne leichte Gastritis aber keine Beschwerden im Magen.Was der so in sich reinhaut...da wundert es mich nicht,dass es Magen bisschen rot wird ;-)

Von der Schilddrüse wird es wohl nicht kommen,weil ist ja nicht ansteckend.Pilze... ??? Bin ich mir nicht sicher,weil die Beschwerden ja mit AB weniger werden.Das Phänomen hatte mein Freund auch nach AB Einnahme aber die Beschwerden kamen wieder.

Ich brauche Hilfe,weil ich angst habe,dass es noch schlimmer wird :°(

Die Schmerzen hinterm Brustbein sind echt schlimm teilweise.

EKG wurde auch gemacht aber alles ok.

Vom Rachen bis Magen-Darm ist irgendwas.Mein Freund ist nicht so Magen-Darm empfindlich und bei ihm ist es eher schlimmer vom Rachen bis bzw hinter dem Brustbein (vielleicht Speiseröhre).

LG pommes

p$om.mes8x1


Ja nu wir wissen woher diese Probleme her kommen.

Wir haben beide Candida.

Ärzte wollen davon nix wissen und somit versuchen wir nu selbst dagegen anzukämpfen.Ein Stuhltest ergab bei mir Candida.

80% haben Candida und manche merken den nicht ne Weile.Candida kann sich aber ausbreiten und führt zu Problemen wie die,die wir haben.

Man muss nicht dauerhaft Immungeschwächt sein damit sich Candida ausbreiten kann.

Ärzte wollen davon nix wissen,weil man lange mit Candida krank sein kann und der Arzt freut sich auf sein Geld.Man rennt ständig zum Arzt und der verdient nur Geld damit mit zig Untersuchungen aber auf Candida guckt keiner,weil der ja so normal ist. Candida ist nicht normal und gehört nicht in den Körper aber leider haben wir den durch falsche Ernährung heutzutage wie Brot mit Hefe,zuviel Zucker usw.

Candida ist nicht ungefährlich und wenn man den nicht behandelt dann greift der weiter die Schleimhäute an und dann heißt es....Krebs ist eine Volkskrankheit.

Ich behandel den Candida aber es ist nicht einfach den weg zu bekommen.Es wird dennoch besser seid ich behandel und mich an die Ernährungsumstellung halte.

Ich lese von so vielen,die verschleimten Hals haben oder Schmerzen hinterm Brustbein und viele wissen nicht wieso.Viele haben schon zig Untersuchungen hinter sich aber keiner guckt auf Candida,weil Ärzte das eh nicht interessiert.Klar kann dies auch andere Ursachen haben aber meistens werden die ja abgecheckt und es wird nix gefunden und der Patient leidet weiter.

Man kann mit Candida ja "krank" leben und das ist praktisch für viele Ärzte.

Es gibt allerdings wenige Ärzte,die es ernst nehmen.

Candida wurde mal etwas ernster genommen aber man entdeckte,dass man damit Geld machen kann und schon war es nicht mehr so schlimm.

Mich ärgert das,weil man rennt von einem Arzt zum nächsten,läßt Untersuchungen über sich ergehen und am ende heißt es...ist nix.

Ich bei bei 3 HNO und Candida um Mund wurde immer gefunden aber es hieß,dass es normal ist,weil hat ja jeder Mensch.So ein quatsch.

Meine Mundwinkel waren kaput und ich hatte Schluckbeschwerden.

Ich musste mir anhören,dass ich Mängel haben könnte aber diese hatte ich nicht und an Morbus Basedow lag es nicht. Seid meiner Candida Behandlung sind die Probleme zurück gegangen also liegt es klar auf der Hand,dass das Problem von Candida kommt.

Eine Stuhlprobe kostet beim Arzt viel Geld,weil Krankenkassen es nicht übernehmen.

Meine Empfehlung ist dieses Forum hier:

[[http://www.candida-info.de/board/index.php]]

Auch in diesem Forum weiß man eine Menge:

[[http://www.libase.de]]

Viele die Candida haben,haben auch Probleme Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Mxaikön"igin


Hallo

Dein Eintrag ist zwar schon etwas her , aber vielleicht wird es noch gelesen

Seid ihr es losgeworden ?

Ich habe momentan das selbe Problem

Keiner will / kann mir helfen

Habe Ppi vor 4,5 Wochen angesetzt und leide an schlimmen Hals / schluckbeschwerden .

Bei mir wurde auch ein Pilz festgestellt aber soll ja nicht so schlimm sein .

Habe in den letzten 6 Monaten 3 Spiegelungen hinter mir :(

DkrHeamss201x5


So typisch für deutsche Ärzte - Spiegelungen für teuer Geld ja, eine ordentliche Anti-Pilz-Kur nein.

Die Spiegelungen können Pilze nicht erkennen. Auch die Stuhlprobe nicht immer.

Versuche, die strenge Anti-Pilz-Kur durchzuziehen: Antipilzmittel, Proviothika und ZUCKERFREIE Diät. Nach 1-2 Monaten ist der Spuk endgültig vorbei.

M2aikön:igixn


Das ist jetzt auch mein Plan

Habe eine Heilpraktikerin , mit Ihrer Hilfe werde ich diese Diät durchziehen .

Weiß sonst auch nicht mehr weiter

Werde auf jedenfall erstmal noch versuchen ohne Ppi auszukommen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH