» »

Ohrtamponade selber rausziehen - schlimm?

nEewawccounmt33x02 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich hatte am Dienstag ( 8.7. ) eine OP am Ohr.

Mein Trommelfell hatte ein Riss und musste geschlossen werden.

Einen Tag nach der OP durfte ich nachhause, mir gings auch gut und ich konnte mich

nur über den ständigen Druck aufgrund der Tamponade im Ohr beklagen. Nach 2 Tagen wurde diese locker und

ich konnte sie fast ganz rausziehen, habe das aber nicht gemacht und sie wieder reingedrückt.

Ich wollte fragen, ist es schlimm wenn ich sie jetzt rausziehe? Der Arzt meinte ich soll sie 10 Tage drinne lassen, und heute sind halt nur 5 vorbei..

Antworten
MGaJja2x7


Weißt du ob es eine normale oder eine Antibiotika-Tamponade ist? Letztere sollte auf jeden Fall 10 Tage drin bleiben.

EehemaLligerP Nutzter (R#3257x31)


Ich würde morgen damit zum HNO gehen und den entscheide lassen, entweder er erneuert sie, oder er nimmt sie raus ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH