» »

Krümmel im Hals (Rachen)

u4ri}diuxm69


@ DEvil_w:

Gute Idee, manchmal muss man wohl oder übel "tricksen" ich sage dass es mir dort auch zur Zeit sehr schmerzt seit eingien Tagen (ist zwar etwas besser geworden) aber das muss er nicht wissen....

E+hemaWliger Nutqzer (L#393#910)


Genau, muss man leider manchmal. Mit dem Orthopäden kannst ja dann über ein MRT reden. Ich würde aber auch beim Orthopäden das Schluckproblem nicht erwähnen, da dieser Dich sonst sicherlich wieder zum HNO schicken würde, da ja Schluckprobleme kein orthopädisches Problem sind.

uvridi3um69


Hallo Devil_w: Also das "Tricksen" hat leider nicht so funktioniert, er meinte mein Problem könne einfach nicht von der HWS her kommen, er meinte das sei wirklich rein psychisch, aber er konnte mir auch nicht erklären wieso dann gewisse Speisen an meinem Rachen hängen oder diesen zumindest "irririeren" so das es vermutlich einen Reflex auslöst dass ich dann Angst erhalte da läuft was schief und dann fängt das klemmen an...Ich war bei meinem HNO vor rund 4 Wochen dieser hat alles angeguckt mit dem Endoskop durch den Mund, und fand nichts, aber ich habe einfach noch 2 Fragen offen:

1. Wieso habe ich meist rechtsseitig das Fremdkörpergefühl, dieses kann auftreten ohne das ich was gegessen habe oder in Kombination mit dem Essen und bleibt dann stundenlang da, manchmal ist es dann weg....Heute Abend habe ich etwas Erben gegessen, nun habe ich den Eindruck ein Rest der Erbse (könnte ein Stück Hülse) sein steckt noch dort...

Das kommt ja auch vor bei sehr trockenen Sachen und Sachen die viel Krümmel enthalten, dort bleibt dann sehr viel hängen...Zudem muss ich in letzter Zeit sehr oft manchmal oft am Stück husten, dann wieder 1 Std. nicht und dnan wieder, auch hier mit oder ohne Essen, trinken hilft bisschen aber nicht lange....Manchmal kommt es gar vor das ich leichte Halsschmerzen habe nach einem essen oder je nach dem wie ich geschluckt habe... Ich denke und Du oder wer es hier auch immer liest, das es nichts organisches ist, den es bessert sich manchmal dann wird es wieder schlimmer..Und ich kann nicht dauernd von einem Arzt zum anderen rennen, ich dreh mich dann nur im Kreis herum, und zudem sagt dann die Krankenversicherung "Halt" ab jetzt zahlen wir nicht mehr...Aber sehr oft tut mir der Nacken weh nach dem essen, aber der Nacken kann ja kaum die Schleimhaut beeineflussen indem die empfindlicher ist oder nicht, sehr oft habe ich das raue Gefühl wie jetzt auf der Höhe des Kehlkopfes, aber dort fand man ja nichts...Und bisher bestätigten mir alle Ärzte, wäre es ein Tumor, würde man es sofort gesehen haben oder zumindest die Veränderung, sowohl beim HNO mit dem Endoskop wie auch beim Breischlucktest, und dort zeigten die Aufnahmen keine Engstellen...

Und sollte es die SChleimhat sein (wäre dann im Rachen), die Speiseröhre da habe ich keine Probleme (bisher), weder ein schmerz noch Druck oder sonstiges...Ich bin mir sicher wenn das Problem dort oben gelöst werden kann, und die Schleim haut wieder besser ist, wird das Kratzen, Husten und "steckenbleiben" von Nahrung (sind ja meist kleine Teile wie eben Krümel), wird es auch wieder normal laufen...Aber wer soll mir da helfen...Was mir aufgefallen ist dass ich eine extreme trockene Nase habe, meist Niesreiz im rechten Nasenloch genau dort wo es unten manchmal brennt oder das Fremdkörpergefühl da ist...Wenn ich mehrmals hintereinander niesen muss, was mal vorkommt, (2-3x) erst dann fliesst die Nase und kann schneuzen..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH