» »

Pickel auf der Zunge ganz weit hinten

BklEui20|00 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben,

ich hab seit gut 3 Wochen ein gesundheitliches Problem.

Ich bin mir im Klaren, dass ich wohl um einen Arztbesuch nicht drum herum komme.

Werde ich auch schnellstmöglich, nach meiner Urlaubsvertretung aufsuchen.

Trotzdessen woltle ich fragen ob es jemandem ähnlich geht!?

Seit mehreren Wochen, habe ich einen ständigen Würgereiz, durch kleine Hubbel/Pickel auf der Zunge.

Diese Hubbel sind nicht schmerzhaft und befinden sich genau da an der Zunge, wo sie runtergeht in den Hals.

Also ist eine ständige Reizung da. Musste deshalb auch schon öfter brechen, vor allem beim/nach dem Zähneputzen.

Ich habe keine Gewohnheiten geändert, keine Allergien. Habe auch schon einen Tag gefastet und nur Waser getrunken um zu schauen ob sich was tut. Leider Nein.

Momentan ist der größte auf der linken Seite. Das ändert sich allerdings immermal wieder und dann ist einer eher mittig oder rechts der aufgrund seiner Größe stört.

Hat jemand Erfahrung oder eine Ahnung?

Lieben Gruß und schönes WE! @:)

Antworten
wqestexn53


Hallo

Ich denke es Papillen die sind genau dort wo die Zunge runtergeht, dass hat jeder. Liebe Grüsse

GZerxd


richtig, das dürften Papillen sein, die aber sollten nicht stören. Sie stören nur wenn sie entzunden sind, da sind aber Schmerzen vorhanden.

Sollte es über das Wochenende nicht besser werden schau zum HNO Arzt.

Alles Gute :)* :)* @:)

BYlVui200x0


Hi ihr Lieben

Danke für eure Antworten. Habe nun heute früh nach dem aufstehen bemerkt, dass ich nichts merke, also beim schlucken nix gestört hat. Dann habe ich mir die Zähne geputzt und schwupp sind die Dinger wie vergrößert und stören.

Könnt ihr euch darauf einen Reim machen?

Lg

:)-

s&aCmplxe


allergie gegen deine zahncreme?

NWova4 20x14


Wechsle einmal die Zahnpasta, vielleicht reizt sie die Papillen. Wenn sie nicht weggehen, HNO fragen.

l,sprienceess


Danke für eure Antworten. Habe nun heute früh nach dem aufstehen bemerkt, dass ich nichts merke, also beim schlucken nix gestört hat. Dann habe ich mir die Zähne geputzt und schwupp sind die Dinger wie vergrößert und stören.

Könnt ihr euch darauf einen Reim machen?

Zungekrebs, was sonst. %-|

ganz ehrlich? ich tippe auf Angststörung oder Hypochondrie.

Weder die Zahnpasta noch die Papillen sind das problem.

Nach dem aufwachen ist die Zunge nunmal etwas belegt und die Papillen bedeckt. den Belag putzt man dann beim Zähneputzen runter und die Papillen liegen wieder frei. Da du dich so gerne in die Sache reinsteigerst, bildest du dir ein, dass sie oh wunder angeschwollen sind. Und wenn man Panik hat oder hypochondrisch veranlagt, bildet man sich schonmal ein, dass die Zunge den Hals versperrt oder bei dir halt die komischen Dinger auf der Zunge angeblich...

l-s6princxess


Da du noch Jung scheinst, sei es dir vergeben...

BylGui2<000


@Isprincess. Wow was hast Du denn für ein Problem?

Ich bin mir sehr sicher keinen Krebs zu haben, es geht mir nämlich sonst sehr gut-aber danke. Vergeben muss man mir nix.

Ja ich bin noch jung und glaube daran, dass man in Foren eventuell Leute findet, denen es ähnlich erging und die einem Helfen können. Dass hier Psychologen unterwegs sind, wusste ich allerdings nicht

Habe nun eine neue Zahncreme gekauft, lieben Dank für den Tipp @Nova.

Schönes WE.

Nfovra 201x4


Hallo Blui,

berichte doch einmal, ob der Zahncremewechsel etwas gebracht hat Dir auch ein schönes WE.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH