» »

Mandeloperation - Eine positive Erfahrung (Coblation)

Gpemkma;92 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

vor meiner Mandelentfernung am 03.02.2015 habe ich sehr viel im Internet recherchiert und leider kaum positive Erfahrungsberichte gelesen, im Gegenteil, meistens waren es Horrorgeschichten, dabei hatte ich selbst so wahnsinnige Angst davor.

Meine Mandeln mussten raus: chronische Mandelentzündung mit permanenter Schwellung der Lymphknoten, Mandelsteine in den sehr zerklüfteten Mandeln.

Seitdem ich den Termin zwei Monate zuvor vereinbart hatte, litt ich unter Angstzuständen und konnte kaum noch schlafen.

Ich habe mich für die Coblationsmethode entschieden und habe mir einen wirklich kompetenten, netten und lieben Arzt ausgesucht (Dr. Trommlitz, Bad Homburg).

Am Morgen des 03.02.15 ging ich mit meinem Freund ins Krankenhaus (8:00 Uhr) und musste mich direkt umziehen. Ich hatte panische Angst und wär am liebsten rausgerannt. Aber es war alles halb so wild. Ich wurde dann runter gefahren, bekam den Zugang gelegt (tat überhaupt nicht weh!), ein Beruhigungsmittel, dann wurde noch ein EKG gemacht. Mein Arzt kam dann nochmal und hat mir die Hand gehalten und mich angelächelt. Dann bekam ich eine Maske aufs Gesicht und war weg (meine allererste OP überhaupt).

Als ich aufwachte ging es mir den Umständen entsprechend gut. Keine Übelkeit (hatte ich nie), kein Erbrechen, kein Schwindel. Nur einen trockenen Mund und leichte Schluckbeschwerden.

Wieder in meinem Zimmer angekommen bekam ich noch einen Schmerztropf und stilles Wasser.

Den Rest des Tages lenkte ich mich mit Serien (Doctor's Diary) ab. Sprechen ging kaum (das hielt auch bis über eine Woche an).

Der nächste Tag verlief genauso, nur dass ich etwas beunruhigt war, als meine Zimmernachbarin (auch Mandelentfernung am selben Tag) sich aufs Bett übergab.

Ich konnte am Morgen und am Abend auch schon Brot (ohne Rinde) mit Wasser runterspülen und etwas Pudding essen.

Ich hatte einen echt widerlichen Geschmack im Mund, aber alles halb so wild.

Der Arzt kam immer morgens und abends, um uns zu untersuchen. Er war äußerst zufrieden und sagte mir, dass bei mir alles ganz toll gelaufen ist.

Am 3. Tag (inkl. Op-Tag) entließ mich mein Arzt.

Ich habe ab dem 2. Tag abends KEINE Schmerzmittel mehr genommen. Ich empfehle euch, solange ihr im Krankenhaus seid, euch die Schmerzmittel über den Zugang geben zu lassen. Ich habe darauf bestanden, da ich Angst vor Übelkeit hatte (man kann ja kaum essen). Meine Zimmernachbarin (die sich übergeben musste), hatte nämlich oral Schmerzsaft bekommen.

Zuhause lag ich auf dem Sofa und habe Fernsehen geguckt und ununterbrochen Kamillen- und Salbeitee mit Honig getrunken (auch nachts). Honig, Salbei und Kamille sind entzündungshemmend und fördern die Heilung.

Ich hatte merkwürdiger Weise ausschließlich auf der rechten Seite Schmerzen, links merkte ich rein gar nichts!

Zu Essen gab es bei mir durchweg: Vanilleeis, Pudding, Brot ohne Rinde, Hefezopf mit Milch, Haferbrei, Babybrei, Nudeln mit Käsesoße.

Schlafen ging von Nacht zu Nacht besser und hätte ich nicht die ganze Zeit so eine höllische Angst vor Nachblutungen gehabt, wäre es mir sicher besser ergangen. Ich habe mich nicht einmal getraut, mir in den Mund zu schauen.

Am 10. postoperativen Tag ging ich zur Nachsorge in die HNO-Praxis. Mein Arzt war sehr zufrieden mit den Wunden und konnte es nicht glauben, dass ich gar keine Schmerzmittel mehr genommen hatte. An dem Tag habe ich auch das erste Mal geduscht und Haaregewaschen.

Mir ging es von Tag zu Tag besser. Ich bin oft Spazieren gegangen, habe körperliche Anstrengung komplett vermieden und viel getrunken - ich habe alles beachtet was mein Arzt mir empfohlen hat.

Heute ist der 16. Tag nach der Op. Ich habe kaum noch Schmerzen, die Wundbeläge sind fast alle weg und ich fühle mich gut. Ich kann gut essen (verzichte momentan aber immernoch auf Saures, Heißes, Scharfes, Hartes, Alkohol und Nikotin) und werde morgen wieder arbeiten gehen.

Ich hoffe, dass ich mit diesem aktuellen Erfahrungsbericht all denjenigen Mut machen konnte, die Angst vor einer Mandeloperation haben. Natürlich ist es nicht schön und Schmerzen hat man auch. Aber wie gesagt, ich habe das als super Angsthase ohne Schmerzmittel (ab dem 2. Tag) überstanden. Ich hoffe dass alles weiter so gut läuft und ich nächste Woche wieder Sport machen darf. Ich habe während der ersten Woche übrigens 5 Kilo abgenommen.

Ich kann jedem die Coblationsmethode empfehlen. Mein Bruder hat die Mandeln mit dem Laser rausoperiert bekommen und er war 10 Tage im Krankenhaus und musste ununterbrochen mit Morphin zugedröhnt werden, weil es ihm so schlecht ging. Zudem hatte er eine Nachblutung am 3. Tag (musste nicht operativ gestillt werden).

Mir ist es wesentlich besser ergangen!

Liebe Grüße,

Johanna

Antworten
s=tu\psi2x00


Wirklich schön auch mal eine positive Erfahrung zu lesen - gerade was die Coblation betrifft. Wirkliche Selbsterfahrungen liest man beim Coblationsverfahren ja bisher immer nur selten.

Bei mir steht die Mandel OP auch immer mal wieder im Raum. Aber wenn dann werde ich mich wohl auch für Coblation entscheiden. Leider gibts dieses Verfahren nicht bei mir in der Nähe, aber das wäre es mir wert....

GneQmmXa9x2


Freut mich, das zu hören.

Ich hatte so eine wahnsinnige Angst davor, dabei war es wirklich auszuhalten und die Angst hätte ich mir sparen können.

Falls du es machen lässt - je früher, desto besser. Und wie du schon sagst, ich kann dir die Coblationsmethode echt empfehlen. Und such dir einen guten Arzt mit viel Erfahrung. Wo kommst du denn her?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH