» »

Nasenscheidewand-OP (Begradigung)

s_himanMo72 hat die Diskussion gestartet


Hallo !

Wer von euch ist in der jüngeren Vergangenheit, d.h. in den letzten Jahren an der Nase operiert worden, d.h. wer hatte eine "schiefe" bzw. "gekrümmte" Nasenscheidewand und hat sich diese begradigen lassen ? Diese OP schiebe ich seit Jahren vor mit her, aber ich befürchte, dass es doch bald mal gemacht werden muss.

Ich möchte das gerne ambulant im Krankenhaus operieren lassen. Wer von euch hat generell Erfahrungen mit einer solchen Operation bzw. im speziellen mit der ambulanten Form ? Dazu habe ich natürlich ganz viele Fragen:

Wie läuft die Operation ab ?

Wie groß sind die Schmerzen nach der OP ?

Wie atmet man im Aufwachraum ?

Welche Komplikationen sind ggf. bei euch aufgetreten ?

Wie läuft die Behandlung nach der OP ab ? etc. etc.

Ich würde mich sehr über jeden einzelnen Erfahrungsbericht freuen!

Antworten
A6mit~olane


Zu einer ambulanten Nasenwandbegradigung kann ich nicht all zu viel sagen, aber bei mir wurde im Herbst letzten Jahres die Nasenscheidewand im Zuge einer weitergehenden NNH OP vor allem aufgrund von Platzmangel ebenfalls begradigt.

Schmerzen hatte ich nach der OP generell keine - lediglich stärkere Blutungen beim Absaugen was aber beides wohl eher an der NNH OP lag. Was die Scheidewand betraf so haben die Folien die nach der OP eingesetzt werden wie sich nachher herausstellte etwas bei der Nasenatmung gestört, aber als die 10 Tage nach der OP entfernt wurden war das Problem ebenfalls beseitigt.

Die Pflege nach der OP bestand bei mir allein in regelmäßiger Nasendusche und eincremen - ob das auch der Fall ist, wenn nur die Nasenscheidewand begradigt wird kann ich nicht sagen. Ebensowenig wie wie es nach der OP mit der Atmung aussieht.

Hoffe aber ich konnte dir zumindest etwas helfen - Schmerzen hatte ich nämlich selbst bei der größeren OP definitiv keine. ;-)

LG Amitolane

APngelT02J9x04


Hallo,

ich habe schon zwei Nasenops wo auch teilweise begradigt wurde. Also ambulant würde ich es nicht tun. Aber jeder muss das selbst wissen. Lange im KH war ich nicht ich kam rein zu Op und am vierten Tag auch schon wieder nach Hause. Muss aber sagen es waren Belegärzte die operierten und da ist man nie solange drin.

Leider habe ich ein grösseres Problem mit meinem Ohr, das jetzt zum fünften Male operiert wurde auch die ersten viermal von Belegärzten und ich war sogar nur drei Tage drin. Jetzt bin ich letzten Dienstag operiert worden aber in einer grossen Klinik und kam gestern raus.

Informiere dich. Man hat im übrigen bis zum dritten Tag eine Tamponade in der Nase und kann nur durch den Mund atmen.

Ich hoffe dir damit ein paar Fragen beantwortet zu bekommen. Ich will dich auch nicht verunsichern, aber es gibt Fälle wo es nichts bringt, warum auch immer. Aber es ist von jeden zu jeden verschieden. Wichtig ist, das du dich unbedingt an die Verhaltensregeln nach Op auch halten tust.

EShemaGlig5er %NuJtz,er (H#32x5731)


Meine Kollegin hat das machen lassen, sie ist nach einer Nacht nach Hause. Sah aber auch aus wie k.o. gegen Klitschko ;-D

Ich Denke eine Nacht solltest du dir gönnen. Danach kann man sich nach Hause, da erholt man sich eh am besten

M$arja2B7


Hallo,

ich hatte vor einigen Jahren eine Nasenkorrektur (Nasenscheidewand begradigen, Höcker abtragen, Nasenspitze anheben und verkleinern).

Ich war zwei Nächte im Krankenhaus. Normalerweise hätte ich auch nach einer Nacht gehen können, aber meinem Kreislauf machen Narkosen ziemlich zu schaffen und deshalb war es mir so lieber.

Nach der OP kann man erstmal nur durch den Mund atmen. Die erste Nacht fand ich das schrecklich, aber man gewöhnt sich schnell daran. Nach 4 Tagen kamen die Tamponaden raus und ab da konnte ich sehr gut durch die Nase atmen.

Die Schmerzen waren sehr gut auszuhalten...und ich bin normalerweise echt eine Memme wenn es um Schmerzen geht. 3 Tage habe ich Schmerzmittel genommen, es wäre aber wohl auch ohne gegangen...aber wie gesagt, ich bin ein Weichei |-o Dafür das meine Nase an vier Stellen gebrochen wurde, waren die Schmerzen lächerlich.

Komplikationen hatte ich keine. Nach der OP bestand die Pflege aus eincremen und regelmäßigen Nasenduschen.

Nervig waren nur die Verhaltensregeln nach der OP z.B. eine Woche nicht lachen, gähnen oder niesen und ich musste 2 Monate mehr oder weniger im Sitzen und auf dem Rücken schlafen, damit sich die Nase nicht verschiebt.

Ich weiß aber nicht, ob man sich daran bei einer rein funktionellen OP auch halten muss.

A}mi!toxlane


Das mit auf dem Rücken schlafen hatte ich definitiv nicht. Die Tamponaden hatte ich ganz vergessen, allerdings sind sie bei mir bereits bei der ersten Visite am Tag nach der OP gezogen worden - von daher habe ich sie auch kaum wahr genommen. Wirklich störend waren sie in der Zeit zumindest nicht - auch wenn man halt durch den Mund atmen musste...

C)hrisbtina28x10


Hi du,

ich habe meine Nase im November 2014 operiert bekommen. Die OP wurde ambulant in der Praxis meines HNO durchgeführt. Ich hatte absolut keine Schmerzen nach der OP und sah auch kaum komisch aus. Wirklich geschwollen war also nichts.

Am Tag nach der OP wurden die Tamponaden gezogen. Ich fand die Nachsorge oftmals sehr schmerzhaft, aber das ist sicherlich bei jedem anders.

Generell war die OP aber wirklich kein Problem.

Liebe Grüße

A8ntijgonSe


Diese OP schiebe ich seit Jahren vor mit her, aber ich befürchte, dass es doch bald mal gemacht werden muss.

Warum muss?

Was hast du für Beschwerden?

Ich habe eine sehr schiefe Nasenscheidewand und mehrere HNOs sagtem mir, wenn es keine gravierenden Beschwerden macht, würden sie von einer OP abraten, denn oft ist es danach schlimmer.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH