» »

Sind diese Tests wirklich notwendig oder beruhen sie auf einem..

CIinjnamGon4 hat die Diskussion gestartet


Missverständnis?

Es geht um Folgendes:

Schon seit Langem leide ich unter sehr trockenen Augen und einer ausgetrockneten Nasenschleimhaut. Auch der Mundraum ist betroffen. (Es begann sehr plötzlich mit starker Augen- und Mundtrockenheit, später kam Nasentrockenheit hinzu.)

Ich war deswegen schon bei mehreren Ärzten, allerdings konnte keine Ursache festgestellt werden. Bis jetzt gemacht wurde aber auch lediglich ein Bluttest, der das Sjögren-Syndrom ausschließen sollte.

Ich war damals schon skeptisch, dass die Untersuchungen hiermit beendet wurden. Schließlich könnte ich zu dem Drittel der Sjögren-Syndrom-Patienten gehören, die keine Antikörper im Blut haben.

Ironischerweise will nun ein Arzt, von dem ich eigentlich nur eine Bestätigung meiner Symptome für einen Attest wollte, weitergehende Untersuchungen bei mir anstellen. Finde ich super! Allerdings bin ich skeptisch, ob die vorgeschlagenen Tests wirklich notwendig sind.

Er möchte einen Allergietest mit mir machen und ein MRT. Im MRT soll eine Nasennebenhöhlenentzüngung oder ggf. ein Tumor ausgeschlossen werden.

Er vermutet nämlich, dass meine Nase nachts zu geht und ich dann mit offenem Mund schlafe und deshalb an Mundtrockenheit leide.

Allerdings erklärt das nicht die Nasen- und Augentrockenheit, oder?

Auch gehen Allergien doch eigentlich nicht mit trockenen Schleimhäuten, sondern mit laufender Nase und tränenden Augen einher, oder täusche ich mich da?

Sind diese Tests bei der Symptomatik wirklich notwendig?

Falls nicht, könnte ich mir gut vorstellen, dass da einfach ein Missverständnis vorliegt und ich sollte nochmal vorbeigehen und gleich einen Schleimhauttest machen lassen auf Sjögren.

Ich will mich nur nicht lächerlich machen und frage deshalb mal nach. Nicht, dass es dann doch eine atypische Allergie sein könnte :=o .

LG und vielen Dank fürs Lesen,

Antworten
COinenamoxn4


Ach ja! Mein Freund hat gerade bestätigt, dass ich nicht mit offenem Mund schlafe und nur 2 - 3 Nächte im Monat schnarche.

Ppnschbioexst


Milbenallergie wurde ausgeschlossen?

BAeonitaBx.


Was spricht gegen die Untersuchungen? Wenn sie negativ (gut ) ausfallen, weiß man doch, dass das nicht als Ursache zutrifft? Warum die Bedenken?

CAinnaLmoxn4


Milbenallergie wurde ausgeschlossen?

Nee, noch nicht. Kann man davon denn trockene Augen und einen trockenen Nasen- und Mundraum bekommen?

Was spricht gegen die Untersuchungen? Wenn sie negativ (gut ) ausfallen, weiß man doch, dass das nicht als Ursache zutrifft? Warum die Bedenken?

Dagegen spricht erstmal nichts. Es ist nur so, dass ich in nächster Zeit sehr wenig Zeit haben werde und mir Untersuchungen, die nicht unbedingt sein müssen, gerne sparen möchte (deswegen auch meine Fäden zu solchen Themen in letzte Zeit ;-) ). Wenn ich tatsächlich mit offenem Mund schlafen würde und meine Augen nicht betroffen wären, würde ich meinem Arzt ja voll zustimmen. Da es aber eben anders ist, würde ich halt gerne erst die wahrscheinlichste Krankheit ausschließen lassen, sprich das Sjögren-Syndrom. Wenn es das nicht ist, kann ich die anderen Untersuchungen immernoch machen lassen.

Und was nun wirklich die wahrscheinlichste Ursache ist, wollte ich mich hier einfach nochmal erfahren :)z .

C0innaPmoxn4


* ohne "mich"

A'le4onor


Nimmst du irgendwelche Medikamente?

C}inQnamOo@n4


Ja. Zum Zeitpunkt des "Ausbruchs" und die ganze Zeit über habe ich L-Thyroxin genommen. Relativ lange auch Johanniskraut, aber nicht durchgängig, bzw. die Symptome bestanden auch ohne Johanniskraut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH