» »

Erneute OP nach Cholesteatom + vibrant soundbridge?

sipatwzel7x7


Hallo!

Ja das mit den Schmerzen ist ja bei jedem anders! Ich hatte früher bei den OP's nie welche! War jetzt meine 13. Ohr OP. Meine OP hat ja auch sehr lange gedauert! Normal ist die Sache in 1 - 2 Stunden erledigt. Bei mir war laut Operateur alles sehr vernarbt und und er hat lang gebraucht um die Stelle zu finden an der er die Spule ankoppeln kann. Bei mir ist es das "Runde Fenster" geworden. Ich habe auch direkt ein neues Trommelfell bekommen. Das macht man ja aus Knorpel, hier hat er kaum noch welchen vorgefunden, da schon fast alles von früher verbraucht war! Das neue Trommelfell war notwendig weil ich da Retraktionstaschen hatte und sich früher oder später ein Cholesteatom gebildet hätte, also lieber auf Nr. sicher und neu konstruiert.

An der Stelle wo das Implantat sitzt merke ich manchmal noch so einen Druck, aber alles in allem auszuhalten, noch bisschen geschwollen. Im Ohr juckt es des öfteren, aber da ist ja auch die Tamponade! Das nervt!

Ich wünsche Dir mal alles Gute für Dein Gespräch beim Prof.

Musst Du mir dann erzählen!

Wie heisst denn Dein Professor?

Mein Operateur war Prof. Dr. Radeloff. Wirklich sehr zu empfehlen.

LG Silke

Mgirisan~mir


13. Op ist viel :-o , bei mir ist es die 6. oder 7. Ich habe den Überblick verloren, weil ich insgesamt mit meinen OPs schon im zweistelligen Bereich liege.

Heute Vormittag habe ich den Termin beim Professor Kiefer, er wird der Operateur sein. Ich bin schon ein wenig nervös, was er sagen wird. Ich berichte dann, wenn ich zurückkomme.

Wie geht es dir inzwischen? Sind die Schmerzen besser geworden?

Bei mir wird es auch sicher nicht ohne abgehen, der Professor will im Mastoid die sichtbaren Reste des Choles entfernen, die da seit Jahren vor sich hindümpeln. Einfach wird das bestimmt nicht.

dFjfrxanzi


Heut zutage wird nicht mehr soviel gefrässt weil die Implantate immer flacher werden. Daher kann es gut sein das die Beule die du jetzt spürst auch später spüren wirst. Ich habe ein CI und dort spüre ich auch die Stelle wo der Manget vom Implantat ist ansonsten spürt man so gar nichts vom Implantat.

M"ir>sanmixr


@ djfranzi

Hallo *:) Seit wann hast du denn das CI? Wie geht es dir damit?

Also ich war jetzt heute beim Herrn Professor und so weit geht alles seinen Gang. Einen Test, ob ich mit der VSB höre, will er bei mir nicht machen, weil er bei mir sinnlos ist wegen meiner kombinierten Schwerhörigkeit. Aber ich werde mit der VSB hören, da ist er sich sicher. Nicht alles natürlich, aber mein Resthörvermögen vom Innenohr ist so gut, dass es keine Probleme geben dürfte. Er meinte auch, dass es etwa ein halbes Jahr dauern würde, bis mein Gehirn wieder Infos aus dem rechten Ohr verarbeiten wird, ich bin ja seit meiner Kindheit schwerhörig, ich werde eine Zeitlang brauchen, das Hören rechts wieder zu lernen.

Mit der Kostenübernahme läuft es wie üblich, ich muss noch eine HG Anpassung machen lassen und dann wird beurteilt, ob ich mit einem normalen HG nicht auch zurecht komme. Ich will kein HG, ich hatte deren schon zwei und beide lagen nach einer Weile in der Ecke. Sie tun weh, sie stören und man hört blechern und nicht richtig. Und bei einer kombinierten Schwerhörigkeit kommen die HGs an ihre Grenzen, aber ich muss nun anpassen lassen. Er sagte dann noch, vielleicht stellt sich ja heraus, dass ein HG der neueren Generation doch ausreichend ist. :-/

Nun gut, das werden wir sehen, ich gehe heute noch zum HG Akustiker und lasse mich beraten und mir dann eben so ein Ding anpassen. Auf Dauer tragen werde ich bestimmt keins, das wäre das erste...

Mfirsaknmixr


Ich habe nun endlich einmal einen Hörtest vorliegen und bin natürlich sofort googeln gegangen um mal zu sehen, wie gut / schlecht ich wirklich höre.

Und da bin ich gleich über den Diskriminationsverlust gestolpert, der ist bei mir nämlich 100 Prozent, d.h. ich kann rechts einzelne Wörter gar nicht hören, ich könnte höchstens aus dem Zusammenhang schließen, was gemeint ist oder eben mit dem gesunden Ohr hören. Das ist aber noch viel schwerer, sobald Hintergrundgeräusche sind.

Hier zuhause geht es, ich kann gut verstehen, weil ich eben immer "mitdenke", was der andere sagen oder meinen könnte, weil mir die Laute und Wörter vertraut sind und weil ich gut von den Lippen ablesen kann.

Ich war aber nun in Amerika im Urlaub und obwohl Englisch meine zweite Sprache ist, die ich schriftlich und mündlich wirklich beherrsche, habe ich mich bei Unterhaltungen unglaublich schwer getan, einfach, weil die Wörter nicht so vertraut sind, weil ich schwer einschätzen kann, was als nächstes kommt, weil Laute ungewohnt ausgesprochen werden...

Da merkt man erst, wie man sich als Schwerhöriger auf das Hören konzentrieren muss um am Leben teilnehmen zu können.

Dabei habe ich noch das Glück, mit dem linken Ohr ausgezeichnet zu hören.

Das Tonschwellenaudiogramm habe ich nun auch einmal analysiert, bei 4000 kHz bin ich bei 110 dB HV, also eigentlich taub. immerhin höre ich schon bei 0.250 kHz wenn auch nur mit 60 dB HV aber dann in den mittleren Bereichen komme ich bis 35 dB HV, also im Sprechbereich bin ich eigentlich gut vertreten, wenn ich das richtig interpretiere. ;-D

Ich bin gespannt, Spatzel, wie gut du jetzt dann hören wirst!!! :)^

Es ist zum Verzweifeln, frühester Akustikertermin ist am Freitag. So lange muss ich mich noch gedulden...

s]pat5zel7x7


Hallo mirsanmir,

also schmerzmässig ist es bei mir heute wieder schlechter. Die Implantatbeule tut schon weh! Das legt sich aber noch denke ich!

Das mit den HG's hab ich ja auch probieren müssen, ist halt als Beleg für die KK. Sozusagen das man alles konventionelle ausgeschöpft hat bevor man operiert!

Das man bei Dir den DDS nicht macht versteh ich nicht. Ich hab auch eine kombinierte Schwerhörigkeit, und er war umwerfend der Test!

Beim Akkustiker hab ich mich nicht wohlgefühlt, er wollte mir das mit dem Implantat ausreden bzw. Angst machen. Das wäre ja immerhin mit einer OP verbunden und so ne Scherze! Nur weil ich direkt ehrlich gesagt habe, das ich die Geräte nur zu Testzwecken benötige. Dafür hatte ich schliesslich ein Rezept, daran verdient er ja auch was. Aber er konnte mir halt keine HG's verkaufen!

@ djfranzi

Danke für Deine Info! Mal schauen wie das mit der "Beule" ausgeht!

Seit wann hast Du Dein CI? Wo hast Du es machen lassen?

LG Silke

M&irs'anmxir


Spatzel, hast du schon gefragt, ob deine Beule normal ist? Mein Professor meinte heute, das sei seltsam, als ich ihm davon erzählte.

Warst du schon zur Nachuntersuchung?

Wie lange musstest du die Hörgeräte testen? Ich habe Angst, dass mir die Zeit davon läuft, darum habe ich heute ein wenig Druck gemacht, also ich habe da einen Termin gemacht, wo es am schnellsten ging. Meine Unterlagen habe ich schon hingefaxt.

sEpaJt(zel7x7


Hallo mirsanmir,

ich habe nicht gefragt wegen der Beule, war ja bisher nur beim Hausarzt bzw. Vertretung zum.Fäden ziehen und Wundkontrolle/Verbandwechsel ! Am nächsten Mittwoch geht ich wieder nach Würzburg zum Tamponade entfernen! Da frag ich dann.

Das mit dem Akkustiker hab ich auch so gemacht. Ich bin dahin wo es am schnellsten ging. Der war mir dann nicht so sympathisch. Aber ich hatte schon im Hinterkopf das ich unbedingt die VSB will, da konnte das nichts werden mit den HG's. Wenn man schon direkt so ne schlechte Einstellung zu etwas hat klappt es auch nicht!

Aber früher ging das nicht bei mir mit normalen HG'S weil mein Gehörgang frei bleiben musste, wegen der Vereiterung und Cholesteatomrezidiven. Dann hatte ich so eine Hörbrille bis ich so 20 Jahre war.

Du hast jetzt wieder ein Cholesteatom? Wie gross ist es?

Mein Professor hat gesagt wenn sich bei mir ein Cholesteatomrezidiv zeigen würde bei der OP würde er es entfernen, aber ich bekäme nicht gleichzeitig die VSB da ich sonst keine Freude damit hätte.

Es müsste dann erst abheilen und dann in der nächsten OP hätte ich die VSB bekommen.

War ja Gott sei Dank nicht der Fall! Deiner will alles auf einmal machen?

LG Silke

sgpa#tzel'77


Hallo mirsanmir,

Dein Professor und meiner haben übrigens zusammen an so einem Fachbeitrag mitgewirkt! Zum Thema Cochlea Implantate!

M(irsaNnmxir


Ich habe nur Cholereste im Mastoid, das will er entfernen. Also zumindest im Röntgenbild (dvt) sieht man nichts Dramatisches, aber er will eben diese bestehenden Entzündungsherde wegmachen. Und ein wenig aufräumen, das Übliche.

Ein richtiges Chole habe ich bestimmt nicht.

Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie das mit Brille und Hörgerät sein wird, bei den letzten Hörgeräten hatte ich noch keine Brille, da war das Hinterdemohrgerät kein Problem, hat mich aber dennoch ständig gestört. Inzwischen habe ich eine Brille, ohne die ich nicht mehr sein kann, brauche ich für Ferne und zum Lesen. Und die stört mich schon am Ohr und nervt mich.

Ich möchte jetzt auch die VSB und kein Hörgerät.

sEpaTtzelx77


Hallo mirsanmir,

das klappt Du musst einfach dann angeben das Du mit den HG'S nicht den gewünschten Erfolg hast und nicht zurecht kommst. War bei mir ganz easy. Dann hat das auch mit der KK Super geklappt. Haben die alles in WÜ für mich gemacht. Ich habe nicht ein Formular oder so ausfüllen müssen.

M/irsCanmxir


Danke fürs Mutmachen! Der Prof hat heute schon gesagt, er macht das alles und füllt alles aus. Aber den Antrag werde ich schon selber stellen müssen, Beihilfe und Privat.

s#paQtz4el7x7


Guten Morgen,

die HG habe ich " nur " 4 Wochen getestet! Also überschaubarer Zeitraum!

s2patzexl77


Das mit der Hörbrille war auch lustig. Ich brauche keine Brille, also habe ich eine Brille mit Fensterglas bekommen. Die diente nur als Halterung und an der Seite waren so dicke Bügel das waren die HG. Der ganze Bügel war so braun und verhältnismäßig dick. Aber die Bügel haben dann keinen Schlauch oder ähnliches zum Ohr der Gehörgang bleibt frei! Meine Ohren sind extrem anliegend, da haben die Bügel immer gescheuert!

M/irsaNnmir


4 Wochen, das ginge ja gerade noch, dann die Anträge stellen, könnte klappen bis Dezember.

Ich muss mit diesem Ohr etwas machen, in ein paar Jahren wird mein linkes Ohr bestimmt schlechter und dann brauche ich auf jeden Fall Hörhilfen.

Hast du eigentlich auch so starken Tinnitus? Es heißt ja, dass die VSB da auch hilft. Im Moment mit der Tamponade kannst du ja noch nichts sagen, da bin ich auch gespannt, wie sich das verändert.

Ich habe das ganze Programm, Pfeifen, Summen, Rauschen, Pochen, mal lauter mal leiser, ich habe mich daran gewöhnt, aber es wäre schön, wenn das Getöse ein wenig leiser werden würde. :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH