» »

Schwindel

s#un06,03 hat die Diskussion gestartet


hallo ich bin 20 Jahre alt und habe seit 2 Jahren Probleme mit meinem Glechgewichtsorgan letztes Jahr war ich schon 2 mal im Krankenhaus dort wurde dann eine untererregbarkeit meines rechten Gleichgewichtsorgan festgestellt bei einem MRt war zum Glück alles unauffällig. Aber trotzdem wusste keiner warum ? Weshalb ich diese untererregbarkeit habe ...der Schwindel stellt sich als Karussell Fahrt da ich denke aber auch immer ich kippe um Erbrechen muss ich dann auch immer die Schwindel Übungen die ich mitbekommen habe mache ich jeden Tag ... Mein Hno hat mich zu, Psychologen , Orthopäde, Neurologen und Osteophaten geschickt alles vollkommen unauffällig dieses Jahr hatte ich wieder ein Ausfall .. Habe einen ständigen Druck im rechten Ohr ... Diesmal hat mich mein Hno in die Uniklinik verwiesen hoffe die finden endlich etwas das mir geholfen wird.. Habt ihr Vllt Erfahrungen damit oder kennt sich jemand gut aus ""??Bin über jede Nachricht oder Komemtar erfreut :-)

Antworten
j'ürgen^4x4


Hallo sun0603,

dieser Druck im Ohr, auch beschrieben als "Völlegefühl" wahrgenommen, wird vielfach von vielen betroffenen Patienten, als erstes Symptom einer minerischen Krankheit, auch Morbus Menière genannt, beschrieben.

Dieser Druck im Innenohr wird durch eine "Fehlfunktion" der dort befindlichen Lymphflüssigkeiten hervorgerufen.

Es besteht ein Missverhältnis zwischen der produzierten und der resorbierten Lymphflüssigkeit. Dies führt zu einem Druck im Innenohr. Diese Fehlfunktion kann man nicht mit bildgebenden Verfahren wie MRT oder Röntgen diagnostizieren!

Leidest Du während der Schwindelanfälle unter Hörminderungen, oder tritt ein sogenannter Nystagmus bei Dir auf- dies ist ein sehr starkes Augenzittern, welches auch fühlbar ist, wenn man einen Finger auf das Augenlied legt.

Sollte eines der beschriebenen Symptome bei Dir auftreten, beschreibe dies Deinen HNO-Arzt.

Sollte dieser nicht von sich aus darauf kommen, so bitte ihn, er solle einen Glyzeroltest vornehmen!

Bei diesem Test werden die überflüssigen Lymphflüssigen aus dem Innenohr ausgeschleust, bei einem positiven Ergebnis, sollte der Druck im Innenohr nachlassen!

Meine Beschreibung ist erst einmal ein wenig simpel gehalten, solltest Du mehr Informationen benötigen, immer gern!

Alles Gute

Jürgen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH