» »

Ich brauche ein Hörgerät

Ynuccwacxa hat die Diskussion gestartet


Mir wurde eine Schwerhörigkeit attestiert. Und zwar in dem Maße, dass mein HNO mir vorgeschlagen hat, ich solle über ein Hörgerät nachdenken. ich bin total vor den Kopf gestoßen.. Ich bin erst Ende 40... Wer von Euch hat ein Hörgerät..

Was heißt das im Alltag.. Vergißt man die irgendwann genauso wie eine Brille oder sind die die ganze Zeit präsent. Muss ich dann immer hinter dem Ohr rumdrehen, bis etwas richtig eingestellt ist?

Antworten
k8at)ha2x408


Liebe Yuccaca!

Kein Grund zur Verzweiflung. Ein Hörgerät ist nicht mehr der große Kasten, den Du mit Dir rumschleppen musst. Ich würde eher sagen, es ist weniger störend, als eine Brille, wenn Du das passende Gerät wählst.

Auf [[http://www.gehoerfuchs.de/]] kann man sich über Hörgeräte erkundigen. Da wirst Du auch erkennen, dass die Apparatur an sich teilweise kleiner als ein 5 cent stück ist.

einmal vom Akkustiker eingestellt musst Du eigentlich nichts mehr machen. Du kannst dann noch die lautstärke der umgebung anpassen, das geht wie bei einem Walkman..

N$ala8x5


Schau mal hier rein:

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/658521/]]

Vielleicht muntert dich das auf :)_

Ich bin übrigens erst 30 und hab vor 6 Jahren eins verordnet bekommen. Eine Hörschwäche hatte ich vermutlich von Kind an schon, aber erst mit 2 Tinnitus-Tönen wurde sie entdeckt. Da diese das Problem erst wirklich deutlich gemacht haben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH