» »

Pulssynchroner Tinnitus..

b&f i hat die Diskussion gestartet


..gibts hier noch mehr Betroffene? Ich hab das jetzt seit 5 Wochen im rechten Ohr, angefangen hat es waehrend eine yogastunde wo ich nochdazu starke Kopfschmerzen hatte. Ich hab erst gedacht das kommt vom Stress oder der Migraene oder von Verspannungen, weil ich auch grade eine sehr lange Flugreise hinter mir hatte, aber es ist nicht weggegangen.

Und so bei der Suche im internet findet man eher nicht so ermutigende Sachen, weil, vom Stress kommts anscheinend leider nicht (waer auch komisch, ich war ja schliesslich im Urlaub als es angefangen hat). Naja wie dem auch sei, gibts hier noch wen der das hat und lohnt es sich zum Arzt zu gehen, oder lieber dran gewoehnen :-/ ? (besonders laut ist es nicht, aber beim Einschlafen nervts schon etwas :(v )

Ich freue mich auf Austausch :)*

Antworten
weintierso5n6ne 01


Es kann von der HWS kommen.

Kaufe dir mal so ein festes Kissen, wo der Kopf gut gestützt wird und der Abstand Schulter zum Kissen eine gerade Halswirbelssäule im Schlaf garantiert.... mir hat das geholfen. :)^

Bist du AU geschrieben? Solltest du, denn in der Akuthphase, in der du noch bist, hat man durch Ruhe nch die chance, dass der Tinitus noch mal weggeht. Diese Chance sollte man nicht durch verharren im Alltag vertun.

b8fxi


*:) Danke fuer den Tipp das werde ich mal probieren mit dem Kissen :)z (faellt mir auch grade ein, als ich das bekommen hab im Urlaub hatte ich so ein komisches kissen das nicht richtig bequem war :-/). Arbeitsunfaehig, um Gottes willen, so schlimm ist es echt nicht, zum Glueck , also schlafen kann ich schon noch, nervt halt etwas beim einschlafen. Nochdazu ist mein Job eher so, dass die Arbeit dann bloss wartet und mehr wird, also nicht wirklich ein Erholungseffekt wenn man nicht hingeht. Und ich gehe ja davon aus dass es NICHT so ein normaler Stresstinnitus ist, sondern her was mit den Gefaessen oder so, (oder von der Migraene welche wiederum vielleicht vom Nacken kommt). Aber danke auf alle Faelle :)*

C>alu


Hallo

Ich leide seit April an einem pulssynchronen Tinnitus auf der linken Seite! Ich hörte anfangs nur mein Blut Rauschen im pulstakt und seit ca 4 Wochen pfeift es auch ab und zu im pulstakt! War schon bei diversen Ärzten, aber leider tun es die meisten Ärzte auf die psychosomatische Schiene ab! Sonographie und mrt und mrAngio waren ohne Befund! Was mich so beunruhigt, ich kann dieses Geräusch hinter dem Ohr mit einem Stethoskop hören und man kann es da teilweise auch weg drücken! Im Internet liest man ja die schlimmsten Sachen, die es da gibt zB durafistel und die erst durch spezielle Untersuchungen entdeckt würden!

Calu

C0alu


Melde mich nochmal. War nun in München im Klinikum und dort wurde nun auch die Ursache für mein ohrgeräusch entdeckt. Es ist eine Durafistel. Ist sehr selten.

Bfi hast du denn noch dein ohrgeräusch?

r!amiSrezx39


Ich hatte das auch. ich war beim hno, der gab mir intravenöse mittelchen. es wurde schnell besser.

allerdings richtig weg ging es erst als ich es ignoriert habe. das ist der schlüssel. bei mir war es richtig laut, wie park distance control direkt vorm hindernis. ich weiss wie beschissen es abends im bett sein kann.

K3it\teKatMha


Ich hatte das auch. Angefangen hat es bei mir jedoch viel früher mit einem Hörsturz auf dem rechten Ohr (nur im Tierftonbereich) und einem brummenden Tinitus, tweilweise dachte ich es fliegen Hummeln an mir vorbei ...

Später kam dann der pulssynchrone Tinitus. Der löste den brummenden ab. Dann MRT, Sonografie der Halswehnen usw, alles ohne Befund. Dann war ich zum Kontrolltermin beim Zahnarzt. Sie verpasste mir eine Knirschschiene für die Nacht, weil meine Zähne wohl abgeknirscht seien. Seitdem kein Ohrgeräusch mehr. Jetzt fast 9 Monate lang. Hörminderung ist noch vorhanden, stört mich aber kaum.

Cwalu


Das hatte ich bei mir auch erst vermutet. Habe auch eine knirscherschiene und war beim Physiotherapeuten und beim osteopathen, aber das Geräusch ging nicht weg. Ich hatte dann immer mehr Angst vor so einer durafistel und nun hat es sich bestätigt. Ich war auch vorher bei verschiedenen Ärzten, erst ein Arzt in München hat dann diese durafistel diagnostiziert! Leider!

J>odxie


Hallo zusammen,

ich habe seit 2 Wochen auch so ein pulssynchrones Geräusch im linken Ohr.

In diesem Ohr hatte ich seit meiner Kindheit sehr viele Mittelohrentzündungen und außerdem schon zwei Hörstürze.

Vor zwei Wochen fing bei mir eine Erkältung an und ich schob die Geräusche auf einen "Tubenkatarrh" - Eustachische Röhre zu....nun funktioniert der Druckausgleich wieder super und ich habe diese Geräusche immer noch. Sie sind aber so leise, dass ich sie nur höre, wenn es auch im Raum ganz leise ist. Hinzu kommt ein leichter Ohrenschmerz in dem betroffenen Ohr -allerdings immer da und nicht pulssynchron wie bei einer Mittelohrentzündung.

Diese kann es auch eher nicht sein, da ich diese nur zu gut kenne! Diesmal ist es anders.

Die Geräusche verschwinden übrigens komischerweise, wenn ich ein Oropax in das Ohr stecke. Eigentlich müsste man es dann ja noch lauter hören ???

Die Geräusche sind auch nicht wie ein Rauschen von Blut, sondern eher so knarrend - wie wenn man i Winter durch festen Schnee geht. Am Anfang konnte ich auch nicht unterscheiden, ob das Knarren pulssynchron ist oder nicht...also vielleicht auch der Stapedius Muskel? Magnesium nehme ich schon seit zwei Tagen...bringt nix....

Falls es noch von Bedeutung ist: Habe eine Zyste im Kleinhirnbrückenwinkel - wie man auch in einem anderen Beitrag lesen kann. Glaube aber nicht, dass es damit zusammen hängt. Es ist eher "IM" Ohr was nicht richtig.....

Kann mir da jemand weiterhelfen? ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH