» »

Speiseröhre schmerzt beim Essen, Kehlkopf schmerzt hin und wiede

H,orusT?hexSG hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

Ich hab seit 4 Tagen Schluckbeschwerden beim Essen und hin und wieder Schmerzen am Kehlkopf.

Die Schmerzen beim Schlucken sind in der Mitte der Brust, ungefähr da wo das Brustbein unten endet, dahinter. Wenn ich trinke oder was weiches esse (Johurt, Käse etc.) dann merke ich nichts, bei festeren Speisen (Brot, Reis, Nudeln etc.) tut es weh.

Außerdem habe ich hin und wieder, unabhängig davon wann ich esse, Schmerzen am Kehlkopf. Wobei es auch der Hals sein könnte, ich vermute aber eher es ist der Kehlkopf. Am ersten Tag als die Beschwerden auftraten kam es mir am Abend sogar vor als ob der Kehlkopf geschwollen war. Optisch konnte ich nichts erkennen, aber es hatte sich so angefühlt als ob er dicker als sonst war. Was kann das sein? Ich gehe Montag auf Glück (ohne Termin) zum HNO. Mache mir aber gerade Kopf :-(

Antworten
Pdongxo


Mach dir nicht gleich solche Gedanken......es ist sicher gar nichts Schlimmes..und..wenn man drauf achtet..verstärkt sich das ganze noch.....grade solch ein Klosgefühl kann richtig schlimm werden, wenn man Angst kriegt......hinterm Brustbein liegt dein Mageneingang... manchmal, wenn ich feste Sachen esse, habe ich auch das gefühl, das das Essen z.B. ganz langsam runterrutscht und dann tuts weh...aber, das ist immer mal wieder so und ich hab gar nix...vielleicht ist auch deine Schleimhaut etwas gereizt, vielleicht hast du Magensäure, die hochsteigt, also Sodbrennen.

Es ist sicher nichts Schlimmes und geh zur Beruhigung am Montag zum HNO....

viele Grüße Pongo @:)

Cel}ond yke


Neulich hatte ich an der Stelle, die Du beschreibst tagelang Schmerzen beim Schlucken. Schließlich kam heraus, dass sich eine Tablette quer gelegt hatte und sich nicht aufgelöst hat. Selbst nachdem sie dann endlich im Magen war, tat es an der Stelle noch tagelang weh.

CVlon@dSykNe


Neulich hatte ich an der Stelle, die Du beschreibst tagelang Schmerzen beim Schlucken. Schließlich kam heraus, dass sich eine Tablette quer gelegt hatte und sich nicht aufgelöst hat. Selbst nachdem sie dann endlich im Magen war, tat es an der Stelle noch tagelang weh.

HworuysThexSG


@ Pongo

Danke für den Tipp. Ich selber habe es nicht gemerkt, dass Sodbrennen damit zu tun haben könnte, weil ich es gar nicht wahrgenommen hatte. Als ich darüber nachgedacht habe fiel mir dann auf das ich die letzten Tag Speisen mit reichlich schwarzen Pfeffer gewürzt hatte. Offenbar war das Auslöser für Sodbrennen. Ich habe es seit gestern weggelassen und bin nun bisher beschwerdefrei :-) Ich werde es weiter beobachten. Mittwoch habe ich sowieso einen Termin bei meinem Hausarzt. Er kann es sich dann anschauen.

@ Clondyke

Wahnsinn!! :-o

H"ayle:y xM.


Eine Reizung oder Entzündung der Speiseröhre ist das Wahrscheinlichste. Trotzdem ist es nicht verkehrt, wenn es öfters auftritt, mal einen Arzt "draufgucken" zu lassen.

H>orusGTheSxG


Ich war am Mittwoch beim Arzt. Mir wurden Protonenpumpenhemmer (Pantoprazol) verschrieben. Ich werde es 10 Tage täglich einnehmen. Die Schmerzen sollten dann nicht mehr vorhanden sein. Ansonsten hat mich der Hausarzt schon vorgewarnt, dass dann gespiegelt werden müsste. Hoffen wir das Beste.

Hgorus`TheSxG


Leider geht es mir nicht besser :-(

Was kann das nur sein? Mein Arzt ist noch eine Woche im Urlaub ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH