» »

Hno Lampe in Nase

mCakitxia hat die Diskussion gestartet


Achtung

Alle die meine Hygeniefragen nicht mehr hören wollen bitte nicht lesen :-)

Ich war eben in einer HNO praxis.Da wurde mir mit so einer dünnen Lampe welche an einem Kabel war in die Nase geleuchtet ( ziemlich tief). Danacht hat der Arzt die dünnen Lampe ( sa ein bißche aus wie ein Endoskop ) sporadisch mit Desinfektionsmittel eingesprüht und zurück in die Halterung gestellt.Den Kopf hat er gar net eingesprüht ( also den Kopf dre Lampe :-) )

Fand ich auch nicht wieder so toll.Gehört das nicht gescheit abgwischt.?Schlieslich kannman in der Nase Mikroblutungen haben von Baktierien mal ganz zu schweigen oder?

Dass die Untersuchungsinstrumente immer offen rumstehen ( obwohl so ne Klappe an diesem Schrank ist wo die draufliegen ) ist ja auch toll

Antworten
B{enitxaB.


Wir sind umgeben von Keimen, die wir auch brauchen. Allein in der Mundhöhle über 300 Sorten, ohne dass wir ja dran erkranken. So wird es auch in der Nase sein....

Das Teil wurde angesprüht mit einem Desinfektionsmittel, das wird dann auch wirken.

Man braucht für eine Kehlkopfspiegelung wahrscheinlich gar keine Sterilität.

Wenn Du ins Restaurant gehst, kriegst Du auch keinen sterilen Löffel. Und wenn Du mal absichtlich oder unabsichtlich popelst, sind Deine Hände auch nicht steril.

Bei Dir fand innernasenlich kein Blutbad statt. So dass der nächste Patient von Dir auch kein Blut abbekommen hat, zumal ja mit Desinfektionsmittel besprüht....

Oder sollte der "Nachfolger" wegen Dir nun Bedenken haben?? Schlaflose Nächte ???

m0akKitia


Ja ich finde auch dass mein nachfolger ein recht auf ein sauberes Instrument hat und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass das Ding nur vom sporadischen ansprühen sauber werden soll.Und niemand würde freiwillig sich das Teil in die Nase stecken alssen wenn er gesehen hat dass es gerade bei einem anderen Patienten drin war und dann nur so lala angesprüht wurde oder doch?

In der nase können Mikroverletzungen sein und dann sit sicherlich auch Blut im Spiel gerade beim HNO wo ja Leute hingehen die auch Probleme mit der Nase haben!

kaoboldVine44


Wenn dir die augenscheinlichen Hygienemängel so sehr aufstoßen...warum fragst du dann nicht vor Ort und Stelle gleich nach? Ich glaube , dies würde dir einige Zweifel an der Hygienepraxis nehmen.

m2akiutixa


Ich dachte dass der Arzt da noch drüber wischt aber er ist mit mir aus dem behandlungszimmer raus und vor anderen Patienten woltte ich da nicht was sagen!

BOenitxaB.


WEnn du dich mit Hygiene auskennen würdest, wüßtest Du, dass solch Sprühzeugs wirken muß.

Wenn du zum Beispiel Sagrotan im Supermarkt siehst, schau mal auf die Packung. Da ist nix mit sofort keimfrei.

Von daher macht es keinen Sinn, das Zeugs gleich abzuwischen. Dann ist der Effekt weg....

Wenn Du eine Spritze kriegen müßtest, wird ein Mittel vorher auf die Haut gesprüht. Kein Aas hält sich dran, dass das auch erst mal wirken muß. Nö, das wird gleich wieder abgewischt, aber genau das ist eigentlich unsinnig. Weil quasi wirkungslos.

Aber es wird trotzdem so gehandhabt, weil alles andere zeitraubend ist, weil das Personal für so was keine Zeit hat.

Korrekt wäre was anderes. So wie bei dem Besprühen ss. o. und dann erst mal nix tun....

P0lüschbxiest


Leg dir doch mal ein anständiges Problem zu. %-|

cGhat:_fan


Das ist ja geil,hab ich ja noch nie gehört. :)= :)= :)=

mYakiDtia


was hast du noch nie gehört?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH