» »

Nasenmuscheln verkleinern via Radiofrequenz RaVor

SOchxabe3 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich habe heute meine Nasenmuscheln verkleinern lassen via RadiofrequenzvolumenReduktion, kurz RaVor.

Diese Methode dürfte ähnlich wie mit dem Laser sein.

Hintergrund: ich leite unter einer krummen Nasenscheidewand und benötige deshalb fast jede Nacht Nasenspray, das geht seit um die 10 Jahren so. Eine Nasenscheidewandbegradigung habe ich erstmal abgelehnt, wurde mir aber nahegelegt.

Kurzum, heute habe ich meine Nasenmuscheln verkleinern lassen. Im Internet findet man ja jedes Gefühl und Meinung über diese Methode, daher mal mein aktueller Stand:

- als erstes bekommt man in beiden Nasenseiten Watte tief reingesteckt, das betäubt die Nase (nur von Innen), die Zähne, den Gaumen. Der Rachen/Hals war bei mir nicht betäubt obwohl ich es hinten geschmeckt habe...

Nach ca. 25 Minuten kommen diese dann raus und man erhält in jede Nasenseite Spritzen rein, davor hatte ich richtig Angst aber man merkt nicht den Einstich, kein Pieksen und wirklich nichts...

Dann gehts auch schon gleich los, der Arzt holt ein Gerät hält es in die Nase rein, es macht ein paar surrende eher leise Geräusche und auf der rechten Seite dauerte es nur wenige Sekunden, auf der linken Seite ca. 1 Minute. Hier spürt man absolut gar nichts.

Nun kam ein Schritt, den ich nirgends im Internet gelesen habe; der Arzt steckte ein Werkzeug (Greifer oder Pinsette nennt man es glaub ich) andersrum mit dem Griff in die Nase (Eisenplatte) und biegte dieses rum, es erfolgte ein heftiges knacken und knirschen. Ich hab das gleiche Geräusch schon mal gehört, als ein Finger gebrochen ist. Das wiederholte er dann noch auf der rechten Seite, hier ging es bei mir schlecht, da die Nasenscheidewand in diese Richtung gekrümmt ist. Auf der linken Seite tat das ganz schön weh..

Der Arzt erkläre mir was er gemacht hat aber ich war darüber so geschockt, dass ich es jetzt nicht mehr weiß. Könnte mir das evtl. jemand erklären oder hat das auch bekommen? Kann diesen Schritt nicht zuordnen und vermute dass das nicht gängig ist bei der Behandlung...?

Nunja, wäre der letzte Schritt ausgeblieben, so wäre das wirklich eine leichte Behandlung. Angst muss man hier nicht haben und ich bin wirklich ein Angstpatient und hatte noch nie was größeres gemacht bekommen.

Jetzt ein paar Stunden danach, läuft mir ständig Blut usw. raus, brauche viele Taschentücher. Die linke Seite ist frei, die rechte total zubetoniert (wie immer), rechts ist meine Problemzone. Dazu brennt die Nase innen ganz schön, wie als hätte man Wochenlang starken Schnupfen.

Luft bekomme ich hauptsächlich durch die linke Seite, vermute aber Nachts dass es zugehen dürfte.

Morgen wird abgesaugt.

Fazit, wer Probleme mit seiner Nase hat, dass die auch ständig zu ist und man Nasenspray immer dabei hat wird wohl irgendwann mal handeln müssen. Angst muss man keine haben, Schmerzen sind kaum bis keine vorhanden.

Auf den Erfolg hoffe ich, dieser soll wohl erst einige Zeit später eintreffen, etwas entäuscht bin ich, dass die rechte Nasenseite wie immer zu ist.

Fraglich finde ich auch, dass die Problemseite, so schnell behandelt wurde, werde ich aber nachfragen.

Hoffe mir kann einer meine Fragen beantworten, ansonsten hoffe ich dass mein Text etwas Mut macht für die, die es evtl. vorhaben aber Angst haben...

Antworten
b:rowonie88Tx


Also ich habe meine Nasenmuscheln operativ verkleinern lassen unter Vollnarkose. Ich habe es aufgrund von Atemproblem durchführen lassen. Es fühlt sich schon viel viel besser an. Hat sich die Nase bei dir äußerlich verändert?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH