» »

Trommelfellschaden - Jetzt als Notfall in die Klinik oder nicht?

tyrommel[fell+schadeLn hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit drei Tagen Probleme mit meinem rechten Ohr -> es fühlt sich "zu" an (ich höre nur gedämpft) und ich habe einen Tinnitus (nur auf dem rechten Ohr). Deswegen war ich heute beim Hausarzt und der stellte die Diagnose Trommelfellschaden und hat mir einen Überweisungszettel zu einem HNO Arzt gegeben. Allerdings habe ich nun so ziemlich alle HNO-Ärzte in meiner Umgebung angerufen und entweder haben sie keine Zeit oder sind geschlossen. Der nächste mögliche Termin wäre am Montag.

Bin jetzt hin und hergerissen was ich tun soll. Ich weiß nicht ob ich als Notfall in ein Krankenhaus komme (ich hab ja schließlich keine Überweisung von einem HNO Arzt), oder ob ich einfach bis Montag warten soll. Das Ohr tut nicht weh (nur wenn ich am Ohr rumdrücke tut es weh und wenn ich "hikse", also sowas habe wie Schluckauf, tut es im Innenohr weh) und ich kann auch schlafen und der Zustand war in den letzten drei Tagen auch immer konstant, aber ich habe trotzdem Angst das wenn ich bis Montag warte irgendwas schief geht. Der Hausarzt meinte (allerdings nicht der, der mich untersucht hatte, denn der ist nun auch weg), dass ich auch bis Montag warten könne wenn es nicht weh tut oder sich sonstwie der Zustand verschlechtert. Allerdings bin ich niemand der Ärzten vertraut, deswegen hab ich gerade etwas Angst.

Weiß da jemand einen Rat? Seit heute ist dummerweise auch das Auto kaputt, deswegen wäre ich ein bis zwei Stunden unterwegs mit dem Zug zur Klinik/HNO-Arzt und ich bin auch niemand der gerne vor ort Radau macht damit sich wer Zeit nimmt.

Ich würde sagen, da der Zustand in den letzten drei Tagen konstant war, ist das Trommelfell soweit gerissen das es nicht mehr von selbst zuwächst und solange ich aufpasse das keine Bakterien o.ä. ins Ohr kommt dürfte es nicht so schlimm sein bis Montag zu warten, aber ich hab auch nicht groß Ahnung und weiß noch nichtmal ob Trommelfellschaden zwangsläufig auch bedeutet das es gerissen ist. Ursache waren denke ich Ohropax die im Schlaf eventuell zu tief ins Ohr gedrungen sind.

mfg

Antworten
BgenitxaB.


Mir ist bei einem Landeanflug mal das Trommelfell geplatzt.

War am nächsten Tag beim HNOArzt. Der meinte, das wächst von alleine wieder zu. War auch so, hat 3 Wochen gedauert.

Weil ich viel fliege, habe ich Titanröhrchen eingesetzt bekommen. Auch da hat sich ums Röhrchen öfter mal entzündet.

Gegen Schmerzen sollte ich 5 x täglich Capsicum D 12 5 Globuli im Wechsel mit Plantago D 12 Globuli einnehmen.

Das hat sich damit immer zurechtgeruckelt....

Was sehr wichtig ist, die Ohren vor Wasser zu schützen. Ich nehme zum Abdichten Silicon, dass nicht in den Gehörgang kommt, sondern um den Gehörgang gepresst wird.

Diese Silicondinger gibt es in Drogeriemärkten und Apotheken im Sechserpack, werden als Lärmschutz verkauft.

Gehe ich schwimmen, decke ich die Ohren erst damit ab und dann kommt über die Ohren noch ein Neoprenband (Taucherzubehör).

tvrom*melfetllschadBen


Ja ich werd dann wohl noch bis Montag warten. Hattest du auch ein gedämpftes Ohrgefühl und Tinnitus? Und das ganze drei Wochen lang? Wundert mich irgendwie dass das so lange dauern soll bis das Trommelfell verheilt.

Ich bin mittlerweile schon auf Silikon-ohr"stöpsel" umgestiegen. Die lassen zwar keinen Unterdruck entstehen sodass man fast gar nichts mehr hört (wie es bei Ohropax ist), aber allemal besser als ein zerfetztes Trommelfell.

MBajax27


Ich hab mir auch schon mit einem Wattestäbchen das Trommelfell verletzt. Dummerweise habe ich danach Haare gewaschen und durch das Wasser hat sich das extrem übel entzündet. Der HNO meinte aber auch, dass das von alleine wieder zu wächst. Nur wegen dem Wasser im Ohr wurde das bei mir etwas langwieriger und es war Antibiotikum nötig.

Also denke ich, dass du ruhig bis Montag warten kannst, solange du keine Schmerzen hast. Aber bloß kein Wasser reinbringen.

tFromSmeQlfeYljlsc`ha(den


Ok werde dann aufpassen mit Wasser. Vorgestern habe ich das rechte Ohr mit Wasser ausgespült, weil ich dachte das es evt. am Ohrenschmalz liegt... werde dann montag berichten. hoffentlich verheilt wieder alles.

tCromm_elfenllsnchadqen


ich war grad beim hno und der hätte gemeint er könne kein trommelfellschaden sehen. er hat gemeint es könnte daran liegen das druck hinter dem trommelfell ist und es dadurch kommt, deswegen soll ich nun ne zeit lang nasenspray benutzen. ich glaub irgendwie nicht dass das was hilft aber na ja. kann es sein, dass das trommelfell innerhalb der drei tage schon abgeheilt ist und er deswegen kein trommelfellschaden (mehr) sehen kann? mein ohr tut auch nicht mehr weh wenn ich am ohr rumdrücke. aber dieses "watte im ohr" gefühl und der tinnitus sind nicht besser geworden und gehen mir höllisch auf die nerven.

t#rom0meldfellslcha,den


zur info: Der tinnitus ist mittlerweile weg und ich höre auch wieder ganz normal. Ich schlaf seitdem nur noch ohne ohrenstöpsel. Dazu würde ich jedem raten, auch wenn es eine umgewöhnung ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH