» »

Einseitige Schwellung der Speicheldrüse am Hals

A>rnoxldB hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab seit Montag dem 14.9. eine einseitige Schwellung links am Hals. Dachte erst das sind irgendwie die Lymphknoten und bin halt verkühlt. Allerdings keine Schmerzen. War dann beim Arzt der das abgetastet hat und mir in den Hals geschaut hat - der meinte Halsentzündung(viraler Infekt) - und die Schwellung ist von der linken Unterkiefer-Speicheldrüse, aber unbedenklich und wird wieder verschwinden. Soll mich schonen und entzündungshemmende Mittel nehmen.

Wie erwähnt habe ich überhaupt keine Schmerzen(nichtmal beim draufdrücken), es ist auch nicht rot angelaufen oder so. An sonstigen Symptomen hab ich nur einen rauen Hals und ab und zu eine verstopfte Nase(mit nur wenig u durchsichtigem Sekret). Jetzt ist aber Sonntag und die Drüse ist mE immer noch genauso angeschwollen, maximal ganz ganz bisschen weniger. Und man soll sich ja nicht vom Internet verrückt machen lassen, aber da ist bei den "normalen" Entzündungen überall von Schmerzen, Rötungen usw die Rede und dass das Fehlen davon auf einen Tumor hinweisen kann. Werde noch bis Mittwoch/Donnerstag abwarten und dann wieder zum Arzt u evtl Blut abnehmen lassen, aber besorgt bin ich jetzt schon! Hat vielleicht jemand mit sowas schon Erfahrung?

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH