» »

Nichts hilft bei Halsschmerzen

pcansxe hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

wie die Überschrift schon sagt, habe ich ein Riesenproblem mit Halsschmerzen: Bei mir hilft einfach nichts.

An Schmerzmitteln habe ich bis zur Tageshöchstdosis probiert (nach ärztlicher Anweisung):

ASS, Para (plus Codein), Ibu, Diclofenac (auch retardiert) und Novalgin, auch in Kombi

An Anästhetika:

Dolo Dobendan, Anästhesin Pastillen, Tantum verde (Spray und Gurgellsg), Wick Sulagil

An Hausmitteln:

Ingwer, Lakritze, Salzwassergurgeln etc.

Ich werde bald wahnsinnig. Meine Halsschmerzen sind jedes Mal so stark, dass sie mit einer vereiterten Zahnwurzelentzündung und einem Hornhautriss locker mithalten können. Sie dauern i.d.R. zwar "nur" zwei Tage, aber ich bin regelmäßig am heulen wegen dem Schmerz.

Bin ich da der einzige? Kennt irgendwer noch irgendwas anderes?

Verzweifelte Grüße

Antworten
PziM)a05x09


Was sagt der HNO dazu?

pMansxe


Der untersucht mich jedes Mal und sagt es sei nur eine Entzündung.

Einer sagt man könne nix machen, andere verschreiben mir: Novalgin plus VOltaren retard und 2 Stunden später 1g Para.

Dann soll ich ein Tag warten was passiert.

Nach ein bis zwei Tagen ist das aber wieder von selber weg.

Nur die zwei Tage sind einfach die Hölle. Ich werde von nun ab jedes Mal zu einem neuen HNO gehen...

Wirken den Schmerzmittel bei Euch?

PJiMa0x509


Ich könnte mir vorstellen, daß sich das auch schon bei dir im Kopf abspielt. Halsschmerzen = schlimme Schmerzen.

Ich hatte das mit Rückenschmerzen. Habe 3 Ibu 600 und 3 Novalgin am Tag genommen und nichts davon gemerkt. Der Arzt sagte es sind nur Verspannungen, was ich ihm nicht geglaubt habe.

Letztendlich hat mir der Physio den Zusammenhang erklärt und seitdem brauch ich keine Schmerzmittel mehr bei Rückenschmerzen.

Wenn es nach zwei Tagen wieder verschwindet, dann wird es auch nichts anderes sein als eine Entzündung. Vielleicht einfach mal überlegen, wie du dazu stehst, wenn es auftritt. Es einfach hinnehmen, viel Tee trinken und wissen, daß es eben nach zwei Tagen vorbei ist. Die Macht der Gedanken quasi.

p'aencs+e


Das habe ich mir auch schon überlegt.

Ich versuche auch wirklich das nicht so ernst zu nehmen. Irgend etwas im Unterbewusstsein stellt sich aber wohl dagegen und macht das so schlimm.

Es kann in der Tat nicht sein, dass all diese Medikamente (die eine eitrige Wurzelentzündung befriedet haben) nicht wirken.

Nur: wie kann ich aktiv dagegen angehen?

-]vie7tnampeBsin-


Ich denke auch das die Psyche dir mit einen Streich spielt, ich hatte schon mal so dolle Halsweh, dass ich Atemnot bekam..es war echt schlimm. War aber nichts weiter gefährliches dran, aber das Gefühl war unsagbar schlimm. Bei mir hilft wenn ein Spray am besten, die ganzen Lutschbonbons taugen nicht wirklich etwas.

phanse


Habt ihr n Tip wie ich das anstellen kann?

r_amir/ez3x9


Probier mal Manuka Honig 550 so lange wie möglich im Mund behalten, ruhig eine halbe Stunde - mehrmals täglich und abends vor dem Zubett gehen letztmalig. Gibt nichts besseres.

SQilk{Pearxl


Was auch bei Schmerzen helfen kann, die mit einem psychischen "Entgegenstemmen" zu tun haben, ist ein Muskelrelaxans. Habe ich mal bei starken Rückenschmerzen erlebt. Nichts wollte richtig helfen, aber das muskelentspannende Mittel brachte es. Wäre bei Dir einmal einen Test wert.

cHriecDhar{lixe


Beim ersten Kratzen:

Dequonal und dann Nasentropfen mit Silbernitrat.

Echt eklig, aber kleidet den Rachen aus und wirkt antibakteriell. Spuk vorbei über Nacht.

b,ieAne00x7


Du kannst es mal mit "Tonsillopas" aus der Apotheke versuchen, das hat bei mir immer am besten geholfen. @:)

gtaulo1isxe


Den Hals immer gut geschmiert halten, will heißen, permanent was lutschen. Und zwar nicht zuckerfrei, sondern so richtig ungesund.

Ansonsten wirklich und ganz doll hilfreich: Salbei. In jeder Erscheinungsform. Salbeibonbons, Salbeitee mit fett Honig, schluckweise, lange im Mund behalten, damit gurgeln.

Wenn du an frischen Salbei kommst, leg dir ein Blatt an den Gaumen und lutsch darauf herum. Das ist echt, echt eklig, hilft aber.

Schmerzmittel helfen meiner Erfahrung nach bei Halsschmerzen gar nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH