» »

mein Partner ist schwerhörig und will kein Hörgerät

TxuegdSelue


Vielleicht hast du "Glück", dass sich irgendwann mal die Nachbarn beschweren :=o, dann bleibt ihm vielleicht gar nichts anderes mehr übrig. So eine laute Beschallung würde mir als Partnerin echt wahnsinnig auf den Nerv gehen. Ich würde wohl versuchen, nochmal ganz in Ruhe mit ihm zu reden, aber ist wohl schwierig. Ich kann bestätigen, dass manche Leute wirklich empfindlich reagieren, sobald man sie darauf anspricht, dass sie wohl schlecht hören. Dabei verstehe ich das nicht. Sieht man schlecht, handelt man ja auch, geht zum Augenarzt und bekommt eine Brille (oder nimmt Kontaktlinsen). Die heutigen Hörgeräte sind wirklich so unauffällig, sogar fast ein bisschen stylisch ;-D. Außer nochmal in Ruhe das Thema anzuschneiden, habe ich leider keine Idee, aber ich wünsche dir wirklich, dass du ihn noch überzeugen kannst, ich weiß, wie nervig das sein kann (allerdings von meiner Mutter, das ist nicht so wirklich vergleichbar zu einem Partner). :)*

SyeveSn.ofP.Nixne


ich möchte ihn sanft dazu überredet bekommen, dass er sich helfen lässt, nicht die harte "dann eben nicht, ich lass dich auflaufen" Tour.

Das, was Dir Benutzerin005 geschrieben hat, hat rein gar nichts mit auflaufen-lassen zu tun. So lange Dein Mann nur deshalb alles mitbekommt, weil Gespräche wiederholt werden bzw. er die Fernseher und Radio auf volle Lautstärke stellen darf (oder gar einen Kopfhörer zu Weihnachten geschenkt bekommt), warum sollte er dann die Notwendigkeit sehen, an diesem überaus bequemen Zustand etwas ändern zu wollen?

EPhemalig>er ?NutzerD (#52x8611)


Mhm. Ok. War nur ne Idee. Halt so wie ICH es mache ;-D

Musst ja nicht die harte Tour fahren.

Schreib ihm doch einen Brief. Schildere ihm deine Gefühle usw. Ich meine, er muss das doch verstehen.

Wie ist saß denn im Straßenverkehr? Mein Ex SchwieVa ist mal vor einen LKW gelaufen (der konnte GsD noch bremsen!) weil er ihn nicht gehört hat...

Oder beim Auto fahren? Hört er überhaupt noch Sirenen von RTW, Polizei und Co?

Ich meine, er könnte dadurch auch gefährdet sein...

Exhemfaligedr Nutzear (#-52861x1)


saß = das

EzhemaligZer NnutzerV (#502861x1)


Mein Ex SchwieVa ist übrigens wegen der Schwerhörigkeit komplett vereinsamt. So laut konnte ich zB garnicht schreien, dass er mich voll verstanden hat...

Der hatte nur noch seinen Sohn.

Fand ich irgendwie grausam...

Wer will schon ständig schreien?

Alias 715097


warum sollte er dann die Notwendigkeit sehen, an diesem überaus bequemen Zustand etwas ändern zu wollen?

das ist irgendwo schon die Befürchtung, die ich habe. Er sagt dazu: "Ich höre doch genug!" und ich sage darauf, "Nein, eben nicht" und darauf kommt "Ach, lass mich doch in Ruh" und er kommt ja auch damit durch. Es ist ja nicht so, dass er gar nichts mehr hört.

Wie ist saß denn im Straßenverkehr?

Bisher im Straßenverkehr keine Probleme meiner Einschätzung nach. Aber vielleicht ist das der einzige Punkt über den ich ihn zu fassen kriege - dass ich mir Sorgen mache, dass ihn die Schwerhörigkeit im Straßenverkehr in Gefahr bringt. Das könnte ich noch versuchen.

Er ist ja der Meinung, dass es nicht so schlimm ist, wenn man nicht alles versteht. Aber ich denke, es kann ja auch mal die Situation eintreten dass jemand sagt, dieses und jenes kannst Du grade nicht machen, weil da das und das ist. er das nicht verstanden hat und dann in irgendeiner Bredouille steckt - sowas möchte ich tunlichst vermeiden.

Alias 715097


also schreien muss ich noch nicht :-)

kJolt!rasst


Das Meiste von dem, was ich bisher gelesen habe, trifft auch auf meinen Mann zu. Ich wollte die Sache auch "elegant" (sanft, liebevoll usw.) rüberbringen - ohne jeden Erfolg. Da griff ich zu einer List: ich habe den Hausarzt informiert! Als Männe zur nächsten Kontrolle musste (muss er 4x pro Jahr wegen einer Krankheit), sagte der Arzt zu ihm: -Sie fragen immer mehrmals nach, wenn ich etwas sage - Sie sollten einen Hörtest machen lassen. Ich melde Sie gleich an... Männe meinte, dass der Herr Doktor halt auch so leise spricht. Der Arzt darauf in bestimmtem Ton: -Ich spreche mit meinen Patienten in normaler Lautstärke. (Ich weiss von dem Gespräch deshalb, weil ich bei der Konsultation auch dabei war.)

Inzwischen war der Termin bei der Hörakustikerin, die ihm "hochgradige Altersschwerhörigkeit" attestierte (er ist 71) und ihm ein klitzekleines Hörgerätchen anpasste, das kaum zu sehen ist hinter seinen grossen Lauschern. (Es gibt auch Innerohr-Geräte, aber dafür sind seine Gehörgänge zu eng.)

Was eine Vorschreiberin schrieb geschah auch bei uns: ER macht mich drauf aufmerksam, dass die Vögel zwitschern... dass der Postbote da war (er HÖRT die Klappe vom Briefkasten)... dass der Dampfkochtopf zischt... dass das Meerschwein am Häuschen rumknabbert.

Er hat eine akustische Welt zurückbekommen. Ohne seine Sturheit hätte er das vor 5 Jahren schon haben können.

k`oltJrast


...ach ja: die Akustikerin sagte noch, dass Menschen, die sehr schlecht hören, sich immer mehr in sich hinein zurückziehen, finden, dass "man" nicht alles hören "müsse". DAS sei auch der Beginn vom geistigen Abbau, denn wenn sich der Mensch nicht mehr den normalen Reizen aussetzt und diese verarbeiten muss, baut er ab.

Mwonrixka65


Dazu kommt noch, dass man, wenn man zu lange wartet, nicht mehr zurecht kommt mit einem Hörgerät. Es klappt dann nicht mehr, es gibt ein zu spät dafür.

B/irken#zwexig


ganz ehrlich, ich hätte irgendwann die nase voll von der streicheltour.

schließlich leidest du mit. es is ja auch nervig, manches x mal zu wiederholen, umformulieren zu müssen. sehr egoistisch von ihm.

bei zu viel verständnis deierseits hat er halt einfach auch keinen handlungsbedarf.

im übrigen trage ich selber hörgeräte, das tut gar nich weh.

D-ianOa489


Hier das Gleiche. Großvater schwerhörig. Null Einsicht. Will kein Hörgerät.

Fernseher so laut, dass es zwei Häuser weiter hören.

DXiqanma)489


Übrigens ist auch erwiesen, dass Schwerhörigkeit der Sozialkompetenz schadet. Wenn du nichts mehr verstehst, wirst du zurückgezogener und isolierst dich.

Leider gibts bei meinem Opa noch zig Leute, die es wiederholen was er nicht verstanden hat.

Ich merke aber auch an mir, dass ich wenn ich dort bin und dann nach draußen gehe, lauter spreche und alle regelrecht anschreie. Man übernimmt sich das auch schnell.

BDeniLtaBx.


Benutzerin, das sagt sich alles so leicht. Ich habe früher genauso gedacht wie Du. Würde ich nicht machen, würde ihn auflaufen lassen usw. Aber wenn ich meinen Partner liebe, dann versuche ich ihn so gut es geht zu unterstützen und eben nicht im Regen stehen zu lassen. Deswegern, sei mir nicht böse, helfen mir solche Aussagen nicht wirklich weiter.... ich möchte ihn sanft dazu überredet bekommen, dass er sich helfen lässt, nicht die harte "dann eben nicht, ich lass dich auflaufen" Tour.

Und was hast du davon, dass Du Deine Liebe hier so betonst? Hilft Dir das was? Nö.

Schleimige Unehrlichkeit. Du postest hier, weil Dir was nicht paßt. Hast aber nicht den A... in der Büx es dort anzubringen, wo es hingehört, aus Liebe.... Die Dir aber ja wohl kaum was nützt, um das Problem abzustellen.

Davon mal ganz ab, dass sich ihm neue Welten auftun könnten, wenn er wieder besser hört. Aus Liebe kann man das ja verhindern.... Du unterstützt doch sein Gebaren damit, seine Sturheit. Aus Liebe.

Wenn Du soviel LIebe hast, brauchst Du hier auch nicht zu posten. Dann nimm es nämlich klaglos hin.

Welche Angst verbirgt sich dahinter, ein Problem anzugehen, sich mit jemandem auseinander zu setzen? Du hast damit ein Problem, das solltest Du erst mal lösen. Was befürchtest Du, wenn Du im die Pistole auf die Brust setzt?

Sein Verhalten ist rücksichtslos. Fakt. Aber aus Liebe meinst Du, darf er das? Bist Du so kuscherig erzogen worden? Was ist die wirkliche Ursache, dass Du nicht Deinen Standpunkt vertreten willst?

Wenn er sagt, laß mich in Ruhe mit solchem Scheiß,wird er ja wohl öfter solche Sprüche loslassen. Je mehr Du Dich da "anpaßt", je kleiner Du Dich magst, um so mehr Respektlosigkeit kriegst Du aus Brot geschmiert.

Da ist das Problem.

Mit Liebe wirste das nicht lösen..... :-X

Meine 86 jährige Nachbarin hatte schon morgens ab 7 Uhr ihren Fernseher so laut., dass ich selbst keinen anmachen mußte. Aber nee, sie wäre ja nicht schwerhörig.... Ich habe jeden Tag den Vermieter angerufen, er möge kommen und sich Barbara Salesch bei mir ohne Bild anzuhören. Ich habe schließlich die Miete gekürzt, das half.

Seitdem trägt Madame wohl auch nen Kopfhörer oder hat nen Hörgerät, hier ist wieder Ruhe. Madame grüßt nicht mehr, ist aber ihr Problem. Ich lasse das da, wo es hingehört....

Mdo[niGka6x5


Verstehe auch nicht, was die "sanfte Tour" mit Liebe zu tun hat. Ich kann doch lieben und dennoch klare Ansagen machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH