» »

konservierungsmittelfreies Nasenspray

souff;exr hat die Diskussion gestartet


Hey,

habe mal gehört, dass konservierungsmittelfreies Nasenspray nicht zum nachhaltigen Anschwellen der Schleimhäute führt.

Ist das korrekt?

Wäre nämlich interessant zu wissen, da ich aktuell extrem schweren Schnupfen habe, Alternativsprays wie Meerwasser nichts bringen, ich deshalb mal wieder nichrt einpennen kann und aus all diesen Gründen einem Nasenspray nicht abgeneigt wäre. :D

Danke im Voraus.

Viele Grüße

Antworten
souffexr


Ach, und etwas OT: Wie kann man seine Beiträge bearbeiten? Finde keinen Link dazu.

B-enxitaBx.


Hier kannste keine Beiträge bearbeiten.

Und klar, sag mir, warum Kochsalz nun Schnuppen heilen soll.... ??? Und warum sollte es ein Konservierungsmittel tun ???

Das wäre ja ein sensationeller Heilungsdurchbruch....

Man kann mit NaCl die Nase befeuchten, Rotz rausspülen, wenn man damit Nasenspülungen macht.

Gegen dichte Nase hilft Euphorbium Spray, oder Luffa. Ich bekam vorgestern Abend vom Feinsten ne dichte Nase, alles zu, Halsschmerzen.

Euphorbiumspray benutzt, Luffaspray benutzt, Infludoron benutzt. Erkältung weg.

K{aqlinkaanxa


Es gibt auch Meersalzspray, was abschwellend wirkt. Das ist anders aufgebaut, aber auch nur Meersalz drin. Das wirkt ganz gut, ohne Nebenwirkungen. Von Rhinomer gibt es das zum Beispiel.

BweniitaB.


Es gibt auch Meersalzspray, was abschwellend wirkt. Das ist anders aufgebaut, aber auch nur Meersalz drin. Das wirkt ganz gut, ohne Nebenwirkungen. Von Rhinomer gibt es das zum Beispiel.

Klar, aber schwuppdiewupp den Schnuppen wechmachen tut das Zeugs nix.

Befeuchtung, man kann Rotz loswerden, dadurch hat man das Gefühl, man kann besser atmen. Aber wirkliches Abschwellen findet wohl kaum statt. Und Salz ist Salz, ob nun aus dem Meer oder aus Bad Ems oder aus dem Himalaya, der Nase ist es wurscht.

Industrielles Abfallsalz, evtl. mit Jod versetzt ist aber z. Bsp. nicht gut für die Nase.

Mbrs_IDarcxy


Euphorbiumspray benutzt, Luffaspray benutzt, Infludoron benutzt. Erkältung weg.

Wie häufig muss man Euphorbium- bzw. Luffaspray benutzen, damit es hilft? Ich habe es in meinen Schwangerschaften mit beidem versucht - ohne Erfolg. Nase blieb dicht. Infludoron und Gripp-Heel waren auch nutzlos, genauso sämtliche Salzwasser-Sprays. Ich neige leider zu einer extrem dichten Nase, da kommt auch keine Nasenspülung durch. Ich sehe für mich bisher keine Alternative zu abschwellenden Sprays, zumal ich zur Sinusitis neige. Wichtig dabei ist aber: So wenig und kurzzeitig wie möglich! 3-5 Nächte abschwellendes Nasenspray zum Schlafen führt nicht zur Abhängigkeit, aber bitte konsequent sein und dann auch wieder aufhören.

BLenbit}aB.


Da das bei mir schon wiederholt geholfen hat, sehe ich keinen Gewöhungseffekt. Ich nehme das ca. 2 x im Jahr für paar Stunden und gut is.

Wenn es allerdings akut ist, nehme ich das anfangs alle 15 Minuten. 3 x am Tag hat echt keinen Effekt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH