» »

Ausfall beider Gleichgewichtsorgane (vestibulärausfall)

Nbalenxia hat die Diskussion gestartet


Huhu

Ich war beim HNO wegen meinem Schwankschwindel, der gerade wieder schlimmer geworden ist. Er hat einige Tests gemacht, mit kaltem Wasser gespült u.a.

Raus kam dann dass meine Gleichgewichtsorgane beidseitig aufgegeben haben. Da ich schon seit gut 1 Jahr rum mache mit meinem Schwankschwindel wird es nicht mehr behebbar sein....

Muss nun zum Neurologen und zum Radiologen.

Nun ist es nur so, ich fühle mich total schlapp und mir tut immer wieder irgendwas weh...neben dem Schwindel. Ich war nun letzte Woche Dienstag bis Freitag krankgeschrieben, habe heute wieder versucht zu arbeiten...es geht nicht. Ich bin über meine Zeitarbeitsfirma in einem Einsatz wo ich nur vorm PC sitze und tippe, es fällt mir total schwer und es verschlimmert nur alles.

Geht es auch anderen so? Kann es wirklich sein dass die arbeit am PC alles verschlimmert?

Ok, der HNO hat auch festgestellt beim Fingerfolge Test dass meine Augen nicht flüssig folgen.

Liebe Grüße

Nalenia

Antworten
Lkupo7y4x9


Hi Nalenia,

schon komisch - Du warst ja schon mal beim HNO und da war alles in Ordnung. Und jetzt sollen auf einmal beide Gleichgewichtsorgane nicht mehr funktionieren ?

Außerdem müsstest Du dann auch Probleme mit Drehschwindel haben...

Der Neurologe sollte das jedenfalls auch noch mal überprüfen.

Was soll der Radiologe machen ?

Ist der Schwankschwindel immer da, wenn Du gehst oder stehst, oder nur manchmal ?

Npalenxia


Hallo Lupo

Ja, ich war irgendwann 2013 mal beim HNO der hat die Ohren gespült und meinte dann dass nichts auffälliges wäre.

War nun schon beim Neurologen, er hat die Durchblutung per Sonographie getestet...da ist alles in Ordung. Des weiteren musste kurz mit geschlossenen Augen und ausgestreckten Armen stehen, mir wurde eine Brille angezogen und ich musste der Ärztin in die Augen schauen, sie hat meinen Kopf ruckartig nach Links und Rechts gedreht und ich musste ihr auf die Nase schauen.

Ihre Aussage war, es ist nichts nervliches...hab von ihr auch noch mal eine Überweisung zum Radiologen bekommen für ein Angio MRT. Es soll halt geschaut werden ob im Kopf was nicht stimmt...

Wenn ich sitze habe ich keine Probleme mit Schwindel, der Schwindel kommt wenn ich mich bewege bzw. meinen Kopf auch dabei drehe oder einfach mit den Augen die Blickrichtung wechsel.

Gerade habe ich eine extreme Phase, mit Kopfschmerzen und Übelkeit aber kein erbrechen...

Habe zu Hause mal versucht mit geschlossenen Augen zu balancieren und auf einem Bein zu stehen, geht gar nicht...verliere sofort das Gleichgewicht, es ist als ob sich alles innerlich dreht und ich die Orientierung verliere.

N,alenoia


Ich weiß nicht, habe nun 2 Überweisungen zum MRT bekommen.

Vom HNO MRT mit Kontrastmittel zur Aufzeichunung des Stammhirnprozesses und vom Neurologen MRT mit Angio...

Welcher ist nun Sinnvoller? Radiologie Praxis meinte dass man nur entweder oder an einem Termin machen kann, würde dann der Arzt entscheiden.

Hätte noch einen Termin in einer anderen Praxis, dort einfach noch ein MRT machen lassen?

Gerade etwas blöd...

L_upo>749


Die MRTs würde ich beide beim gleichen Radiologen machen lassen.

... der Schwindel kommt ... bzw. meinen Kopf auch dabei drehe oder einfach mit den Augen die Blickrichtung wechsel.

Nimmst Du irgendwelche Medikamente oder hast Du welche genommen oder die Dosis verändert ?

Nbalexnia


Ich habe für ca. 6 Monate Fluoxetin genommen und Metformin. Ich hatte aber egal ob ohne oder mit Medis Schwindel. Nehme schon ca. 4 Monate kein Fluoxetin mehr und Metformin fast 1 Jahr.

KLrähxe


Hast du auch noch andere Beschwerden, vllt. Probleme, die auf den ersten Blick mit dem Schwindel nix zu tun haben? Werden die Zyklusprobleme weiter abgeklärt? Ich frage nur, weil ich durch Vitamin B 12 Mangel und Schilddrüsenunterfunktion u.a. Sehprobleme und Schwindel bekam. Also ein umfangreiches Blutbild mit allen relevanten Schilddrüsenwerten/B12 Werten würde ich aktuell machen lassen und hier rein stellen.

Axurorax90


Hey Nalenia!

Wurde in den Zeitraum irgendwann mal deine HWS von einem Orthopäden angeschaut?

Ich hatte letzten Sommer ebenfalls große Probleme mit dem Ausfall beider Gleichgewichtsorgane und entsprechend heftigen Schwindelanfällen (v. a. Drehschwindel). Außer liegen im Dunkeln ging bei mir nicht mehr viel, bei allen anderen Tätigkeiten wurde mir nur schlecht.

Hatte dann ebenfalls Einiges an Diagnostik durch: verschiedene Tests beim HNO (Augenbewegungen verfolgen, Ohren mit Wasser spülen, Hörtest, ...), MRT mit Kontrastmittel vom Innenohr bzw. gesamten Gehirn, Neurologe... Alles - bis eben auf den Ausfall - unauffällig.

Letztendlich bin ich noch beim Orthopäden gelandet und das war mein großes Glück. Auf den Röntgenbildern hat man's sehr deutlich gesehen: Meine HWS war kerzengerade, also völlig überstreckt. Ich hab dann Physiotherapie bekommen und dabei wurden sämtliche blockierte Wirbel gelöst. Eine Wohltat! Die Kopfgelenksblockade war schlussendlich der Auslöser, dass die Durchblutung Richtung Kopf ziemlich eingeschränkt war. Innerhalb von 3 Wochen war ich wieder arbeitsfähig, nach 6 Wochen komplett beschwerdefrei. Sämtliche, durch die Blockade ausgelöste Nebensymptome wie latente, eigentlich immer vorhanden Kopfschmerzen und leichte Sehstörungen waren weg.

Vielleicht ist das ja ein weiterer möglicher Ansatz für dich.

L!upo74x9


Ich habe für ca. 6 Monate Fluoxetin genommen und Metformin. Ich hatte aber egal ob ohne oder mit Medis Schwindel. Nehme schon ca. 4 Monate kein Fluoxetin mehr und Metformin fast 1 Jahr.

Dacht ich mir's doch ...

... oder einfach mit den Augen die Blickrichtung wechsel...

Dieses Symptom kannst Du jedenfalls als "Nebenwirkung" bzw. "Absetzsymptom" des Antidepressivums (SSRI) verbuchen, das kennen viele User nur in diesem Zusammenhang.

Welche psychische Diagnose hattest Du denn, um das AD zu nehmen und was hat dann dazu geführt, es wieder abzusetzen ?

An Deiner Stelle würde ich jetzt die Ergebnisse der Untersuchungen abwarten - dann kann man schon relativ sicher sagen, ob es körperliche Ursachen gibt oder nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH