» »

Seit 7 Monaten Probleme mit dem Hals

D>reams*2015


Dreams2015, darf man indiskret fragen, was deine Beschwerden waren? Komplett unabhängig von Hals/Rachen?

Ich war seit Jahren irgendwie sehr Infektanfällig, jede Grippe habe ich mitgemacht, mehrmals im Jahr. Dann ist eine Nasennebenhöhlentzündung dazu gekommen, die ich nicht in den Griff bekommen konnte - hatte drei Monate lang jeden Tag ab Nachmittag leicht erhöhte Körpertemperatur und ständig Kopfschmerzen. Musste auch mehrere Antibiothika nehmen. Es Kamen noch Verdauungsbeschwerden dazu, Vaginalpilz alle paar Wochen, ich war müde etc.

Dann hat mich eine Lungenentzündung erwischt, die mit einem Hammer-Antibiothikum behandelt wurde. Natürlich alles ohne Begleit-Probiothika.

Danach ging es mir richtig schlecht. die Verdauungsbeschwerden waren schlimm.

Angesichts der ganzen Infektanfälligkeit habe ich schon gedacht, ich hätte etwas Gravierendes am Immunsystem.

Bis mich mein Vater (Heilpraktiker) auf die Idee brachte, dass das Ganze von der Disbiose herrühren könnte.

Und nach nur einem Monat strikter Antipilztherapie war ALLES weg. Auch Heuschnupfen. Wie nie da gewesen. Drei Jahre lang war ich von jeglichen Infekten verschont geblieben. Ich muss aber sagen, ich habe meine Ernährung auf zuckerreduziert umgestellt, esse von da an mittags ausschließlich Salate etc.

Ich bin mal gespannt, was mein Darmfloratest nun sagt (mache einen demnächst, hatte zwischendurch einige Heuschnupfen-Anfälle, auch Erkältung /Grippe habe ich wieder mitgrmacht, vielleicht ist wieder etwas im Ungleichgewicht, habe mich seit ca. 1 Jahr nicht mehr so toll ernährt).

Oh sorry, ist etwas länger geworden, mein Post!

Aber wie gesagt, ich halte die Disbiose bei einem ansonsten gesunden Jungen Menschen für die wahrscheinlichste Ursache der Infektanfälligkeit.

HnamqbSurgx93


Das ist wirklich bemerkenswert, dass durch einen Monat Anti-Pilz-Diät die monatelangen Beschwerden beseitigt wurden. Es wäre unheimlich interessant gewesen, wie der Status der Darmflora vor der Diät war. Eventuell auch etwas erschreckend ;-D . Auch deine heutigen Werte wären interessant. Werde mal versuchen, die Grundpfeiler so einer Diät in meine Ernährung aufzunehmen (sprich zuckerarm bis zuckerfrei, hauptsächlich frische unverarbeitete Produkte). Unabhängig von der Ursache meiner Beschwerden, wird es mir gut tun. Zucker halte ich ohnehin für eine Zivilisations-"Krankheit" und die ganze Zusatzstoffe für ungesund. Leider haben wir uns stark von der Natur entfernt, was die Ernährung angeht. ":/

R:icoxle


Kleines Update:

Ich nehme derzeit Moronal mit dem Wirkstoff Nystatin - bekommt man rezeptfrei und ist gegen Pilzbefall - auch im Magen.

Hatte mir auch mein Arzt empfohlen falls ich es mal ausprobieren möchte, da kann man nicht viel "kaputt" machen

Bisher leider ohne Erfolg bzw ohne jegliche Verbesserung aber vllt hilft es ja bei dir :/

Ein weiterer Allergietest steht noch aus.

Heam%buxrg93


So, ich lebe auch noch. Anti-Pilz-Diät bzw. gesündere Ernährung läuft mal besser und mal schlechter, allgemein fühle ich mich dadurch aber fitter.

Letzte Ergebnisse (HNO):

- Rachenabstrich ergab keine Pilze oder Keime

- CT der Nasennebenhöhlen komplett i.O.

- keine Schlaf-Apnoe (bestätigt durch Schlafmaske)

Laut HNO muss ich mich nicht weiter schonen sondern soll wieder mit Sport anfangen.

Mein Hausarzt hat nun noch den Test der besagten Darmflora veranlasst (Labor: MVZ Herborn, Test "Kyberstatus"), das Ergebnis erwarte ich Anfang nächster Woche.

Evtl. folgt noch Magenspiegelung und Untersuchung der Schilddrüse durch den Hausarzt. Dann ist das Repertoire ausgeschöpft.

D[reamsL2015


Immerhin hast Du einen Arzt, der den Status veranlasst hat, toll! Das ist echt schön mal viel Wert.

Was mir noch eingefallen ist: mein Vater (Heilpraktiker) startet JEDE Behandlung mit einer 10-tägigen Leberreinigungskur. Da sind bestimmte Heilkräuter drin, aber auch die allgemeinen Tipps wie Alkohol- und Kaffeeverbot. Sehr viele Beschwerden verschwinden allein dadurch. Erst dann folgt dann immer die eigentliche Behandlung gegen was auch immer.

Sind Deine Leberwerte in Ordnung? Immerhin ist es der wichtigste Entgiftungsorgan des menschlichen Körpers. Das Immunsystem hängt sehr stark von intakter Leber ab!

Also solltest Du nicht weiter kommen (Darmflora in Ordnung), könntest Du dann diese Spur vielleicht verfolgen.

Ricole,

Du solltest Geduld haben! Und, ganz wichtig! Nicht einfach nur Nystatin und weiter wie bisher Essen! Sondern zuckerfrei (1. Woche STRENGSTENS, danach kann man lockern) essen, und Probiothika nehmen! Alles andere halte ich für rausgeschmissenes Geld. Alle DREI Komponenten!

H=ambzu~rg9(3


Ja, der Arzt ist auch in Naturheilverfahren ausgebildet und hat den Vorschlag sofort befürwortet! Bin gespannt auf die Ergebnisse.

Meine Leber ist in Ordnung, Alkohol meide ich seit gut 6 Monaten (Ausnahmen eigener Geburtstag, Silvester, da in Maßen) und Kaffe trinke ich grundsätzlich nicht. Allgemein waren die letzten Blutbilder optimal.

Ja, ich habe eine Woche streng zuckerfrei und auch frei von künstlichen Zusatzstoffen gelebt. Keine Fertiggerichte, immer frisch mit viel Gemüse gekocht. Jetzt langsam nehme ich wieder Früchte hinzu, Anfangs mal ein Apfel, und dann langsam steigern.

Ich melde mich, sobald ich die Ergebnisse vom Floratest habe.

DxrAeams2 015


Hallo Hamburg93,

Wenn du mal Interesse hast, kannst mal hier nachlesen, was aus meiner Darmfloraanalyse geworden ist, hab gerade in meinem Faden gepostet: [[http://www.med1.de/Forum/Ernaehrung/716427/?p=14#p22108307]]

Ich bin mal gespannt auf Deine Ergebnisse! Zumal Du ja auch noch Empfehlungen vom Arzt bekommen wirst (ganz toll finde ich das! Sollten mal andere Ärzte auch darüber nachdenken, das Thema nicht zu ignorieren!)

LG

R0icolxe


Hey Dreams,

hast du zufällig einen Link zu einer brauchbaren "Antleitung" für eine Pilzdiet ? Möchte damit nun starten und habe so gar keine Vorstellung was ich alles essen darf und was nicht. :/

Bei meinem Lebensmittelallergietest kam im übrigen nichts heraus.

Danke!

HBamzburgx93


So, Darmflora-Ergebnis ist noch nicht da. Aber mein HA meinte, dass es Ende der Woche vorliegt. Zudem hat er eine Magenspiegelung angeordnet, die Freitag Vormittag durchgeführt wird.

Also müssten beide Ergebnisse dann Anfang nächster Woche vorliegen, ich werde dann berichten.

Liebe Grüße :)

DZreaYm}s2015


Hey Hamburg,

Leider finde ich die Liste, an der ich mich orientiert habe, nicht mehr. Nach einer kurzen Recherche hier die Alternative (habe die Beoschüre überflogen, die Infos darin decken sich mit meinem Wissenstand!

[[http://www.naturheilpraxis-kudritzki.de/pdf/Pilze-im-Darm_06-10-WEB.pdf]]

Eine reine Liste:

[[http://www.naturarztpraxis-mutschellen.ch/news/Anti-Pilz-Diaet%20Dr.pdf]]

Wobei aus der Sicht der Anti-Pilz-Diät ist der Verzicht auf Schweineflesch nicht notwendig! Die meisten Wurstsorten sollte man meiden, weil häufig Zucker zugesetzt. Geräucherter Schinken ist dagegen ok. Musst halt auf die Zutatenliste schauen!

Ganz unabhängig davon, was bei der Analyse rauskommt, würde ich die Kur probieren! Die tut sehr gut!

Rsicoxle


Mach ich ! Vielen Dank! :)

DPrReamsX2015


Hey Ricole,

wenn du keine Unverträglichkeiten hast, so ist das doch schon die halbe Miete! So kannst Du getrost in den EINEN Monat Verzicht und Sselbstkasteiung stürzen und kannst dadurch nur gewinnen! Es ist leider wirklich hart, diese Kur... hast Du dir schon Probiothika geholt? Die solltest Du aber immer zeitversetzt mit dem Nystatin nehmen. Ich hab für mich schon eins bestellt - mit den Lacto - und Bifidobakterien. Diese waren lt. Meinem Darmflorastatus leicht erniedrigt.

Ich überlege mir gerade auch, mir das anzutun...

H<am:burgu93


Mich plagen mittlerweile schon wieder Halsschmerzen und Abgeschlagenheit. Rachen ist wieder weiß belegt, aber nochmal Antibiotikum sollte ich vermutlich nicht nehmen. Sonst ist der Darm noch mehr im Eimer. Werde morgen früh zu meinem naturheilkundlichen Hausarzt gehen und nochmal eine ausführliche Blutuntersuchung anfordern. Gerade die Schilddrüse sollte man mal checken, gab mein HNO mir letzt noch mit auf den Weg. Vielleicht liegt dann auch schon der Darmflorastauts vor.

Ansonsten greife ich die Aussage meines HNOs nochmal auf, der meinte, dass ich eine trockene Rachenschleimhaut habe und der Schleim eigentlich nur eine Schutzreaktion ist. Durch die trockene Schleimhaut haben es Viren und Bakterien, die sonst mühelos von der intakten Schleimhaut abgewehrt werden, leicht, sich auszubreiten. Daher die ständigen Entzündungen. Habe mir deshalb ein homöopathisches Mittel zur Unterstützung der Schleimhäute in der Apotheke bestellt.

Langsam raubt mir dieser Mist echt die letzte Kraft, seit nunmehr 10 Monaten bin ich irgendwo zwischen 0 und 60% meiner Lebensqualität...

Hpambu0rg9x3


So, der Darmflora-Status ist da, und es wurde tatsächlich einiges festgestellt. Ich liste jetzt nur die Werte auf, die nicht im Referenzbereich lagen.

- Mein Wert Referenz

Enterococcus spp. <1*10^4 >10^6

Bifidobacterium spp. <1*10^6 >10^6

Lactobacillus spp. <2*10^4 >10^5

H202-Lactobacillus <2*10^4 >10^5

Stuhl-PH 5,5 5,8-6,5

Therapie-Empfehlung:

- 1 Monat Pro Symbioflor

- 2-3 Monate Symbioflor 1

- mind. 2 Monate Symbioflor 1; Symbioflor 2

Was sagt ihr dazu? Speziell Dreams2015?

Liebe Grüße :)

H/ambFurg9x3


Magenspiegelung war soweit ohne Befund. Damit sollte Reflux wohl abgehakt sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH