» »

Seit 7 Monaten Probleme mit dem Hals

DcreamsA2015


Ricole,

Ich hab kurz die Produkte gegoogelt, hab diese noch nicht zur Hand gehabt. Abgesehen von der Qualität, die ich natürlich nicht einschätzen kann, kann ich zu den Inhaltsstoffen folgendes sagen:

Das erste ist ein Multivitamin-Präparat mit Probiothika. Grundsätzlich sind das Lacto- und Bifidobakterien. Escherichia und Enterococcus, mit denen man starten sollte, sind da nicht drin. Daher wenn, dann würde ich es erst nach Symbioflor plus o.ä. Empfehlen. Außerdem kann es sein, dass Du allergisch auf B12 oder B6 reagierst und nicht weißt, von welchen Bestandteil es kommt. Musst das ganze Präparat absetzen und stehst wieder am Start. Ich halte es für sinnvoller, die Vitamine und Probiothika zu trennen, bzw. Im Abstand von 1 Woche damit anfangen.

Das andere ist ein Präparat mit Kalzium, Kalium und Zink. Ich finde die Kombi nicht verkehrt, Kalium ist schwer über die Nahrung in ausreichender Dosis aufzunehmen, Zink wird schnell aufgebraucht, wenn der Körper mit einem Infekt kämpft.

D,reaQms2[015


@ Freimaurer,

habe ich es richtig verstanden, das Ergebnis dauert zwei Wochen? Obwohl Du machst ja den kompletten Darmstarus mit der Untersuchung der Verdauuungsrückständer etc., oder?

Bei einer Darmdysbiose ist auch Grwichstabnahme möglich. Hast Du Durchfälle gehabt? Das könnte deine 9 Kg direkt erklären. Wenn nicht, so könnte es sein, dass bei Dir die Nahrungsverwertung gestört sein könnte. Dafür gibt es aber sehr viele Ursachen, neben Bakterien! Hier gehörst Du aber in die Hände eines GUTEN Internisten, um das abzuklären. In der Therapie Empfehlung, die Du bekommst, stehen aber bestimmt auch weitere Tests, die Du ggf. In Auftrag geben solltest, um die weitergehende Analyse durchzuführen.

Hjambu#rg9x3


So, ich habe jetzt auch nochmal aktuelle Blutwerte.

Das einzige was man dort feststellt, ist, dass die Leberwerte GPT und GOT stark erhöht sind. Dies will der Arzt in 8 Wochen nochmal testen und dann eventuell ein Hepatitis-Screening machen.

Was fällt euch dazu ein?

F$re4imauSrer


@ Dreams

Ja dauert 2 Wochen und ich hab ihn immer noch nicht abschicken können :-o Der Sitz der Firma ist in Mainz und die sind über Karneval nicht im Labor. Es wird der gesamte Status erhoben.

Ich sitze wie auf Kohlen.

Nein Durchfall hab ich extrem selten.

Rätselhaft sind dauernd diese heftigen Gliederschmerzen, Arme, Beine, Rücken, Schultern.

Mein HNO meint das habe nichts mit dem Hals zu tun, mein Hausarzt meint dies sei bei einem Infekt normal, mein Orthopäde sagt, alles sei ok.

Meine Heilpraktikerin meint das hängt doch mit dem Rachen zusammen.

??? ??? ???

Fjre5imaurxer


@ Hamburg

Bei EBV können diese Werte doch auch erhöht sein, oder?

Rnaab>eCTz


Hallo zusammen,

ich möchte noch nicht zu früh jubeln aber mir geht es jetzt seit ca. einer Wochen wieder gut! Nach mindestens 3 Monaten hat sich die Entzündung im Rachenraum endlich gelegt und scheint weg zu sein. Weiterhin fühle ich mich wieder vollständig vital und werde ab nächster Woche mit dem Sport beginnen, falls alles so bleibt. Ich bin noch etwas skeptisch aber hoffe das Beste!

Bei mir hatte die lange Dauer der Entzündung nach meinem jetzigen Empfinden verschiedene Gründe:

1) Die vermutlich mit der Entzündung einhergehende EBV Infektion (leider konnte dies nicht sicher festgestellt werden)

2) Die Erkenntnis, dass sich das Wetter negativ auf den Heilungsprozess ausgewirkt haben könnte

3) Die Tatsache, dass ich in den letzten Monaten ständig unter Dauerstress stand, was bei einer Infektion nie hilfreich ist (und das als Student >.<)

4) Die Tatsache, dass ich mich scheinbar stark vernachlässigt habe in den letzten Monaten

5) Ganz entscheidend: Heizung und trockene Luft

Ich habe im Grunde genommen nichts weiter gemacht als mich wirklich für 2 Wochen dauer geschont. Jeden Tag mindestens 3x gelüftet und Schalen mit Wasser auf die Heizung gestellt, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Weiterhin habe ich angefangen wieder gesund und vor allem regelmäßig zu essen (Sprich 3 Mahlzeiten am Tag in geregelten Abständen, von denen mindestens eine wirklich gesund und ausgewogen war). Ebenso beim trinken (Smoothies, Säfte + Wasser und Tee).

Weiterhin wichtig: Ich habe stets darauf geachtet trockene und warme Füße zu haben. Sind diese mal kalt geworden, habe ich am Abend heiß geduscht oder ganz simpel ein Fußbad genommen (Füße langsam im Wasser aufwärmen und so lange heißes Wasser hinzugeben, bis man es nicht mehr aushält).

Um die Symptome der Rachenentzündung zu lindern, habe ich auf Tantum Verde zurückgegriffen + Lutschtabletten aus der Apotheke + Hustenbonbons aus dem Supermarkt.

Meine Blutwerte habe ich letzten Freitag ermitteln lassen, das Ergebnis bekam ich am Montag. Alles in Ordnung!

Ich glaube ganz entscheidend ist es den Stress auf ein Minimum zu reduzieren und dem Körper die Möglichkeit zu geben, sich wirklich auskurieren zu können.

@ Hamburger:

Die Leberwerte können auch mal ganz ohne erkennbaren Grund nicht in Ordnung sein. Eine Freundin von mir hatte ebenso Probleme mit den Leberwerten. Sie hat daraufhin 2 Monate vollständig auf Alkohol verzichten müssen (vorher auch nicht viel getrunken) und bei der erneuten Untersuchung 2 Monate später war wieder alles in bester Ordnung.

Hattest du denn überhaupt einen Risikokontakt was Hepatitis anbetrifft? Viele Menschen sind gegen die "kleinen" Hepatitis Formen geimpft. Trifft dies nicht auf dich zu?

Hepatitis C wird vorwiegend nur durch direkten Blutkontakt mit einer Hep C infizierten Person übertragen. Oftmals beim Benutzen von unsauberem Spritzbesteck.

F8reimaTuxrer


Update.

Momentan wieder akute eitrige Entzündung des Nasenrachens und des Kehlkopfes.

Die Darmanalyse ist da

PH- Wert 7,0

Bacteroides species < 1 x 10^8

Lactobacillus species <1x 10^5

Clostridium species 4 x 10^6

Stärke 1,0g / 100 g

Alles Andere im Idealbereich

Zusammenfassung des Labors: Nur eine leichte Dysbiose

D=ream_s2015


Hm, Freimaurer, die Clostridien sind schon relativ hoch. Das könnte auch den zu hohen PH-Wert erklären. Eigentlich müsste man Clostridien nach meinem Kenntnisstand mit einem Antibiothikum behandeln.

Lactos kann man in Kapselform einnehmen.

Bacteroides nimmt man nicht ein, diese kommen von allein in Gleichgewicht, sobald alles andere ausgeglichen ist.

Ich würde vorschlagen, dass Du versuchst, einen guten Internisten zu finden und den Befund und die Behandlung zu besprechen. Ein entsprechendes Antibiothikum ist ohnehin verschreibungspflichtig. In der Zwischenzeit tierische Eiweiße in der Ernährung reduzieren könnte helfen. Wenn Du dann ein Antibiothikum bekommst, bestehe darauf, dass Du auch ein Anti-Pilz Mittel für die Zeit verschrieben bekommst, z.B. Clotrimazol. Sonst haben Pilze leichtes Spiel. Und ein Probiotikum nehmen im großzügigen Abstand von Antibiothikum!

Blöd, dass es dich wieder erwischt hat! Momentan ist aber wieder eine Grippewelle unterwegs. Wobei bei einer eitrigen Entzündung musst du wohl ohnehin ein Antibiothikum verschrieben bekommen haben, oder? Achte verstärkt auf Pilzbefall-Symptome wie belegter Mund morgens oder Jucken am Anus. Bei niedrigen Bacteriodes sind Pilze nach/während Antibiose wahrscheinlicher.

Hm, ob eine leichte Dysbiose auch das Immunsystem merklich Schwächen kann? Beim Hamburg waren schon mehr Stämme im Ungleichgewicht.

F`raeimaxurexr


Hallo ** Dreams,

danke für Deine rasche Antwort.

Sobald ich etwas kraft hab, zeige ich den Befund einem Internisten.

Ich bekomme kein Antibiotikum mehr, ich muss es so ausheilen. Morgen probiere ich es wieder mit der Arbeit.

Mir geht's furchtbar schlecht, habe unglaubliche schmerzen im Rachen. Die Arme, Beine, Schultern pochen schmerzhaft.

Mein Arzt sagte, er wisse nicht mehr weiter. Ich weiß nicht mehr wohin und wie ich die Arbeit bewältigen soll, das Blut gibt keinen Aufschluss.

Wisst ihr vlt eine Anlaufstelle? Ich weiß nicht wo ich hin könnte. :°(

Es gibt doch sicher mehr Menschen wie mich, wie regeln diese ihren Alltag?

DTreamds2015


Hey Freimaurer,

Das tut mir leid, dass es bei Dir wieder so akut ist! Leider fällt mir auch nichts mehr ein als dass zuerst mal Deine Dysbiose in den Griff zu bekommen. Eine eitrige Wntzündung ohne Antibiothikum? Hast du Dich selbst dagegen entschieden? Oder war Dein Arzt der Meinung? Wenn ja, aus welchem Grund? Ja, Antibiothika haben Nebenwirkungen, besonders wenn man dazu kein Anti-Pilz-Mittel bekommt. Doch sie tun ihr Werk.

Hast Du mal über eine Darm-Leber-Reinigung nachgedacht, sobald die akute Entzündung Weg ist? Ggf. Wäre das was für Dich. Nach einer Leberreinigungskur startet das Immunsystem regelrecht neu. Das müsste ich auch mal wieder tun, doch ich drücke mich davor - bei dieser ist Kaffee und Alkohol Tabu. Ohne das Glas Wein am Wochenende könnte ich noch auskommen, aber ohne Kaffee...

Vielleicht hat jemand sonst noch eine Idee. Hast Du eigenen Faden dafür eröffnet gehabt? Ich wünsch Dir viel Kraft!

FMrei3maurexr


Der Vorschlag ging vom Arzt aus, ich war einverstanden.

Ich lag 7 Tage fast nur im Bett, die Entzündung ist wirklich ohne AB etwas zurückgegangen.

Nun habe ich eben wieder die für mich üblichen Symptome .

Ich werde mich in Sachen Leberreinigung informieren!

Es ist gut wenn ich das Gefühl habe, dass noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Brauche dringend eine Perspektive.

Kaffee und Wein trinke ich schon lange nicht mehr, aber trotzdem Google ich mal gleich los, danke für den Hinweis @:)

H1amb`urg93


Hallo ihr Lieben,

ich melde mich nach langer Zeit mal wieder, hatte Klausurenphase in der Uni. Also mir geht es deutlich besser als Ende letzten Jahres, aber Magen/Darm und Hals machen zwischendurch immer noch Probleme.

Die hohen Leberwerte bei mir konnte sich der Arzt nicht erklären, EBV wurde damals im Rahmen der Mandelentzündung-/entfernung mehrfach durch Bluttest ausgeschlossen. Hepatitis wäre mir nicht bekannt, wo ich mir das geholt haben könnte. Schliesst der Arzt soweit auch aus.

Werde jetzt auch mal schauen, dass ich meine Leber wieder auf Vordermann bringe. Die Werte waren Anfang 2014 auch schon erhöht, aber bei weitem nicht so stark wie bei dem letzten Bluttest. Habt ihr da Erfahrungswerte ob sich das lohnt?

Liebe Grüße :)

Ljauren! Bx.


Labore, die die Darmflora auf Pilze untersuchen, gab es schon vor 30 Jahren. Nur haben damals die Ärzte noch entschiedener die Möglichkeit einer Dysbiose ignoriert; man musste über den Heilpraktiker gehen.

Fgre#i+maurxer


Soo.

Bekomme morgen das Blutergebnis und die Diagnose eines Infektiologen.

Bin total verzweifelt, ich habe Angst dass ich laut Blut wieder gesund bin und man "Nix machen kann"

Momentan hab ich ne Kieferhöhlenentzündung.

Der Zahnarzt hat alle Zahnwurzeln geröntgt - alles ok. Die Kieferhöhlenentzündung liegt nicht an den Zähnen.

Bin so aufgeregt wegen dem Ergebnis und mach mir gleichzeitig kaum Hoffnung. :°(

DErea_ms201x5


Hallo Hamburg93,

Melde mich auch, bin umgezogen und hatte keine Zeit hier rein zu schauen.

Also, die Leberwerte können sich auch vom Lebensstil verschlechtern, Ernährung und so weiter! Wenn du studierst, kann ich mir vorstellen, dass Du auch Kaffee trinkst, oder? Es muss auch nicht mal literweise sein, damit die Leber schwer arbeitet! Mein Vater (Heilpraktiker) fängt jede Behandlung mit einer Leberreinigungskur an- bei dieser ist Kaffee, Cola, Schoki, Alkohol TABU!

Man glaubt nicht, wie viel an Gesundheit von der Leber abhängt. Vielleicht ziehst Du eine Leberreinigungskur in Erwähgung?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH