» »

Atmung nur durch den Mund, da durch die Nase kaum möglich

G(AST01x11 hat die Diskussion gestartet


Ich war wegen dem in der Titelzeile genannten Problem bereits 3 x in einer HNO - Praxis ( 2 Untersuchungen bei einer Ärztin und 1 Untersuchung bei einem anderen Arzt ). Dabei wurde ich immer relativ schnell abgearbeitet und hatte nicht das Gefühl, dass das Problem von dem ich erzählt hatte, wirklich ernst genommen wurde. Es wurde auch ein Röntgenbild gemacht und ich erhielt den Befund, dass die Nasenscheidewand aufgrund eines Unfalls vor langer Zeit schief sei, allerdings sei das nicht so gravierend, dass man daran etwas korrigieren muss. Ich habe Mittel verschrieben bekommen, die aber nicht die gewünschte Wirkung erzielten.

Ich selbst habe aber permanent das Problem, dass durch die Nase einfach so gut wie nichts durchkommt. Dazu ist es so, dass sich über den ganzen Tag auch immer - unabhängig von der Wetterlage und davon ob ich gesund oder erkältet bin - eine Menge Sekret sammelt. Das läuft nicht raus, sondern sammelt sich in den Nasenhöhlen. Deshalb muss ich das dann selber rausholen. Wenn ich schlafen gehe, wird es am schlimmsten, weil über Nacht die Nase immer komplett zu geht. Morgens wache ich dann oft mit leichten Kopfschmerzen auf.

Meine Fragen dazu:

1) Hat jemand ähnliche Probleme gehabt und eine Lösung für das Problem gefunden ?

2) Findet man Krankenhäuser oder Praxen, in denen schiefe Nasenscheidewände auch operiert werden, wenn

das als nicht unbedingt erforderlich angesehen wird, sofern man das selber bezahlt ?

Antworten
jJüErgenx44


Hallo Gasto111,

zu Deiner ersten Frage:Du brauchst hier nur ein wenig zu suchen.!

Zu Deiner zweiten Frage kann ich nur sagen: Natürlich findest Du HNO-Kliniken in jeder größeren Stadt

die Dein Problem behandeln können. Wenn Du normal krankenversichert bist, sind auch die Behandlungskosten nicht das Problem!

Bitte such doch eine HNO-Arzt auf, und lass Dich dort eingehend untersuchen!

Ich wünsche Dir alles Gute.

jürgen

Dnre/ams2t015


Es kann sein, dass Du allergisch gegen etwas bist, wenn ständig Sekret abgesondert wird. Hast Du mal für paar Tage Cetirizin ausprobiert, ob es besser wird? Außerdem solltest Du - wenn Du das tust - mit dem Rauchen aufhören, denn das provoziert auch Schleim.

Weildkiatexr


Hallo GAST0111

Das ist doch kein Zustand, kenne das durch einen gutartigen Tumor in der Nasennebenhöhle, das hatte der HNO aber sofort gesehen.

Die HNO Klinik in der Erfurter Uniklinik ist gut, würde die Operation in einer Klinik machen lassen. Weil es da ein Tim von Ärzten gibt.

MfG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH