» »

Darf ich bei der Narkose meines Kindes dabei sein?

MZyrtha6Sw hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein Sohn (4 Jahre) wird in drei Wochen an den Nasenpolypen operiert. Jetzt habe ich von verschiedenen Seiten gehört, daß ich bei der Narkose dabeisein dürfte. Andere haben mir aber gesagt, daß sei nicht möglich. Ich dachte auch immer, man dürfte nicht mit in den OP, weil da alles steril ist. Kann mir da jemand weiterhelfen? Habt ihr da Erfahrungen?

Danke, Myrtha

Antworten
E*hemal$iger Nut{zer (#]467193x)


Mit dieser Frage würde ich mich an deiner Stelle an den zuständigen Anästhesisten wenden.

h-ats0cdhipxu


Mein Sohn wurde ambulant operiert und ich durfte dabei bleiben bis er eingeschlafen ist, was sehr schnell ging. Bei der Tochter durfte ich nur bis zur OP Tür mit, das war im Krankenhaus.

Kommt also darauf an, wo du es machen lässt.

M'yrthxaSw


Das werde ich in der nächsten Woche auch machen, aber vielleicht gibt es ja hier schon Erfahrungen.

Mhyrt^h`axSw


@ hatschipu:

die OP findet in der Kinderklinik statt.

hkatsc'hipu


Kennst du jemanden, der dort schon war?

Mein Sohn wurde in einer Praxis operiert, da war alles sehr liebevoll. Allerdings ist es ziemlich hart sein Kind einschlafen zu sehen. Mir haben ordentlich die Knie gezittert. Hat mich daran erinnert, wie unser Hund eingeschläfert wurde, sorry für den Vergleich. Wollte nur sagen, das verkraftet nicht jeder so gut. Manche Mütter dort waren fix und fertig mit den Nerven.

n>ullDi&puriqeIsemut


Das hängt wohl wirklich von der Klinik ab. Ich musste mich auch vor dem OP verabschieden, aber die Kinder bekommen vorher ja schon etwas zur Beruhigung. Ist alles nicht so wild, mach dir keinen Kopf! In einer Kinderklinik machen die das schon geschickt. Meine war auch vier seinerzeit, die hat das alles gut weggesteckt.

MPyrqtxhaSw


Nein, kenne bislang noch keinen, der auch dort war. Werde aber am Montag im Kiga mal fragen. Ich denke mal, daß es meinen Sohn beruhigen würde, wenn ich dabei wäre. Ist ja schon ne ungewohnte Situation und Umgebung.

h)atsc?hiHpu


Mein Sohn war auch froh, dass ich dabei war. Ist aber von Kind zu Kind unterschiedlich. Meine Tochter hat es auch gut weggesteckt. Ich finde es wichtig beim Aufwachen dabei zu sein.

P9lacebNo09x06


Bei uns dürfen die Eltern bis vor den OP mit. Mit hinein nicht aus diversen Gründen.. zum einen auch weil eben volle Konzentration dem Kind gilt, und da Mütter/Väter die umfallen nicht wirklich hilfreich sind..

einen Wurschtigkeits-Saft bekommen alle Kinder vorher noch, und der hilft normal auch ganz gut, sofern sich die Eltern und Kinder vorher nicht zu sehr reinsteigern und gegenseitig hochschaukeln. passiert leider auch immer wieder..

Bis sie einschlafen, das geht sehr schnell und dauert wirklich nicht lange. Die wenigsten Kinder können sich auch nach der OP dann noch an die paar Minuten davor erinnern bis sie eingeschlafen sind. und der Großteil der Kinder ist da wirklich sehr sehr tapfer.. Bei uns dürfen sie auch alle ihr liebstes Stofftier mitnehmen das sie dann immer bei sich haben, auch im OP. Das hilft auch schon sehr.

Wichtig ist, dass die Eltern dann beim Aufwachen dabei sind, und da wird bei uns immer sofort Mama oder Papa in den Aufwachraum geholt und man kann sich dazusetzten..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH