» »

Schmerzen links unter dem Kehlkopf

s!poofx123 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich weiß ihr seid keine Ärzte, jedoch weiß ich nicht mehr weiter und vielleicht hat/hatte jemand von euch bisher die gleichen/ähnliche Symptome.

Ich habe seit Silvester schmerzen links unter dem Kehlkopf. Diese Schmerzen entstehen wenn ich etwas stärker auspuste und machen sich dann beim schlucken bemerkbar und dann auch für den Moment auf Druck (hält den nächsten bis die nächsten beiden Schluckvorgänge an, danach verschwindet dieser schmerz wieder). Nun war ich vor ca. 10 Tagen beim HNO-Arzt, welcher auf geschwollene lymphknoten getippt hat, da mein Kehlkopf einwandfrei aussah. Daraufhin verschrieb mir dieser HNO-Arzt dann ein Antibiotikum (Penicillin V AL 1,5M) welches ich regelmäßig ohne Ausnahmen eingenommen habe. Soweit so gut. Bin gestern mit dem Antibiotikum fertig geworden und eine Linderung gab es bisher nicht ...

Ich habe zwar für nächste Woche Montag nen Termin gemacht, jedoch will der HNO-Arzt mich in eine Uni-Klinik schicken damit es dort genauer untersucht werden kann und er meinte dort etwas rauszuschneiden bringe eigentlich nichts, da es dann auch Schwellungen und Schmerzen geben würde.

Also liebe Forum-User, hatte jemand von euch sowas schonmal? ":/

Mfg

Antworten
szpojofx123


Ach und eins habe ich vergessen, seit einer Woche ungefähr ist mein linkes Ohr immer recht warm und es schmerzt recht komisch. Diese Schmerzen sind recht komisch zu beschreiben: es tut ab und zu etwas ich würde sagen im Knorpel des Ohrs weh also nicht im Ohr drinne sondern irgendwie die Ohrmuschel.

Jedoch sind diese schmerzen nicht regelmäßig da und kommen ab und zu dazu ...

sap:ooEf12x3


Ich habe grad ein wenig rumgetastet an dem Ort wo sich die Schmerzen bilden und muss sagen, dass das ?Gewebe?/?die Luftröhre? an der Luftröhre (von der Kuhle am Hals schräg 1cm drüber) weh tut bei Druck .. ":/ ":/

sXpoPof12x3


Hat keiner eine Ahnung oder Vermutung um was es sich handeln könnte?

D!reamFs201x5


Ein eingeklemmter oder entzündeter Nerv, der bis dahin ausstrahlt? Lympfknoten tun auch so weh, das hatte ich auch mal. Bei mir sind die aber von alleine wieder abgeschwollen/aufgehört haben zu schmerzen, auch ohne Antubiothikum.

So ein Allerwelts-Antibiuothikum könnte schlicht den Entzündunserreger nicht erwischt haben. Ich denke, niemand kann Dir sagen, was das ist, kläre das beim Arzt ab. Gute Besserung!

s!p_oo0f12x3


Hatte heute im Krankenhaus einen Termin (nuklearmedizin), wo ich meine Schilddrüse per ultraschall untersuchen lassen habe - alles soweit in Ordnung ...

Nun wurde mir Blut abgenommen, um zu überprüfen ob irgendeine Entzündung im Blut sichtbar ist. Ich muss bald nochmal dort hin um das Ergebnis mit dem Arzt zu besprechen.

Falls dann immernoch keine Anzeichen/Hinweise auf etwas konkretes vorliegen, werde ich eine spintomographie durchführen lassen, da es laut Arzt viel genauere Bilder bringt als ein Ultraschall.

Halte euch auf dem Laufenden und danke für die Antwort!

W_ildkxater


Hallo spoof123 :)_ *:)

Schreibt mal ob deine Ärzte was finden, bei mir könnte es die HWS sein, Wirbel 3/4. Muss am 29.1. zur HNO. Dann gibt es ja noch das Schalentier, zumindest bei mir als noch Raucher.

Aber das ist schon über Jahre so und nicht so schlimm das sie handeln müssen.

MfG gute Besserung *:) @:) :)* :)^

slpoo+f1+23


Hey, werde ich tun!

Kurze Frage, was ist dieses "Schalentier" in Verbindung als Raucher?

DEr5eamsy20x15


Das würde mich auch interessieren!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH