» »

Lymphknoten so groß wie ein Tischtennisball ?!

B_roVken1Unicovrxn hat die Diskussion gestartet


Hallo :3

Ich bin gerade auf dieses Forum gestoßen. Ich weiß mir nicht anders zu helfen als im Internet, und hab deswegen ein Gesundheitsforum gesucht und dieses spricht mich am meisten an. Außerdem gibt es hier auch Threads über die Psyche, für mich evtl auch sehr hilfreich sein kann, aber jetzt geht es erstmal um Folgendes:

Mein Freund hat am Hals unterm Kinn eine Art Ball. Ca Tischtennisball groß. Diesen kann er etwas rausnehmen. Er hat diesen Ball schon seit Jahren, sein Kinderarzt meinte das sei normal, was ich mir aber nicht vorstellen kann. Nach Wochenlangem Gezicke meinerseits hat er dann endlich den Arzt gewechselt (normaler Hausarzt), da der Kinderarzt im Internet ausschließlich negative Bewertungen hat und er sowieso zu alt für einen Kinderarzt ist (17). Uns sind weiterhin kleine, schleimartige Wölbungen an derselben Seite hinten am Hals/im Nacken aufgefallen, wie lange er die hat keine Ahnung, man fühlt sie nur. Der "Ball" ändert die Größe nicht. Der neue Arzt sagt jedoch auch, das sei ganz normal, ich kann mir das aber nicht vorstellen!! Da ich NUR schlechte Erfahrungen mit Ärzten gemacht hab (mein Kinderarzt hat mich fast umgebracht mit falschen Medikamenten) habe ich null Vertrauen mehr in Ärzte. Ich bin neu hier und weiß nicht genau, ob hier Ärzte sind (vielleicht nicht gerade so schlechte, mit denen wir zutun hatten) Oder jemand, der in seinem Umfeld oder sogar bei sich selbst ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Kann mir jemand sagen bzw vermuten, was das sein kann? Ferndiagnosen sind schwer, aber ich weiß mir nicht anders zu helfen. Ich hab so Angst, dass das wirklich ein Tumor ist..

[Anmerkung: Falls ich das irgendwie Falsch gemacht hab, also in den Falschen Thread oder sowas, tut mit leid, wie gesagt ich bin neu und kenne mich hier noch nicht aus.]

Antworten
MVXoxne


Glückwunsch, Jugendforscherin BrokenUnicorn hat an ihrem Freund den Adamsapfel und das Genick entdeckt .. ;-D

Vielleicht sollte man den Ärzten einfach mal glauben, die haben nämlich Medizin studiert weischt do?

Das die Ärzte mittlerweile zig negative Bewertungen bekommen wundert mich nicht wenn alle so ans Werk gehen wie du ..

B.rokeBnUnicxorn


Der Adamsapfel liegt nicht direkt unter dem Kinn an der linken Seite, oder?

Kennst du etwa seinen Arzt? Das bezweifle ich.

Anscheinend ist dieses Forum doch nicht so toll, wie ich dachte ^^

BJlaiJrwaldorf


Hi,

Ist es denn von außen sichtbar?

Also wenn du ihn anschaust?

Was hat denn der Arzt gesagt was dieses sein soll?

B'rok7enU_nicxorn


Nein, von außen sieht man es nicht, außer er nimmt dieses Teil raus.

Die Ärzte meinten nur, es sei ein normaler Lymphknoten.. Aber würde das nicht irgendwann wieder weggehen? Vorallem bei der größe glaube ich nicht, dass das normal ist..

MJXoxne


Der Adamsapfel liegt nicht direkt unter dem Kinn an der linken Seite, oder?

Das ging aus deiner tiefgründigen detailvollen Anamnese nicht hervor. Meine Glaskugel kam heut zum Weltjogginghosen Tag auch mit so ner eklig grünen Jogginghose an, da hab ich sie direkt wieder nach Haus geschickt ..

Kennst du etwa seinen Arzt? Das bezweifle ich.

Naja die Chancen stehen relativ gut dass der betreffende Arzt auch wirklich Medizin studiert hat im gegensatz zu dir.

Deshalb ist der Rat einem zugelassenen Arzt zu trauen sicherlich nicht verkehrt, die Alternative wäre eine Minderjährige Dame die sich für besonders tough hält und denkt das sie durch Google und co. sichere Diagnosen stellen kann als der Arzt.

Anscheinend ist dieses Forum doch nicht so toll, wie ich dachte ^^

Können Flüssigkeitsansammlungen sein, diese bilden sich gern mal an den komischten Stellen .. Sind harmlos und können wenn sie stören entfernt werden. Sollten aber erstmal beobachtet werden ob sie wachsen .. Wenn man darauf tastet fühlt es sich wie eine gewebeartige Kugel an ..

Zur Abklärung wäre ein Besuch beim Arzt mit Sono ratsam, der kann feststellen um was es sich genau handelt.

Das Forum ist super toll :)_

E}hemualiger |Nut0zer (D#4588x71)


Wenn der "Ball" seitlich ist und wirklich so gross wie ein Tischtennisball, würde ich mich zum Ultraschall überweisen lassen.

A,narchoaprimitxivist


Die blöd-bösen Antworten kann man nicht vermeiden, das ist nicht Schuld der Fragestellerin.

In jedem Fall liegt hier eine Art von mangelnder Reinigungsfähigkeit des Körpers vor.

Ein Ansatz ist bei der TCM zu finden, dort wird jeder Tumor (und natürlich auch vieles andere) als Schleim bezeichnet. Mit einer entsprechenden Ernährung/Lebensweise/ev. Therapien kann man das lösen.

Auch im Ayurveda ist viel von Schleim die Rede. Es gibt z.B. eine Art Schleim die durch Kombination starker Schleimer (z.B. Käse) mit Säure (z.B. Orange) in einer Mahlzeit entsteht und dann die Gelenke schädigt.

Schleim im Körper (im Sinne der TCM) entsteht langsam und ist auch nur langsam wieder loszuwerden.

Eine Lymphdrainage ist in gewissen Fällen auch sinnvoll.

Jedenfalls würde ich auch an Behandlungen mittels Elektroakupunktur oder Osteopathie denken.

Ärztliche Behandlungen sind oft gefährlich, sogar aus meiner engeren Verwandtschaft sind ein paar Leute daran gestorben (z.B. ein 12-jähriger Bub an der Pockenimpfung oder Oma an der Operation).

S8il)kPexarl


Was bedeutet denn bloß: "Er kann ihn etwas rausnehmen"? ":/ Wie sieht das aus, wenn er "ihn rausnimmt"?

N,alax85


Was bedeutet denn bloß: "Er kann ihn etwas rausnehmen"?

Ich vermute was ein Arzt als "verschieblich" beschreiben würde.

Ein Ultraschall ist sicher nicht verkehrt. Und vielleicht lässt er auch einfach mal ein Blutbild machen, ob es vielleicht Entzündungen im Körper gibt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH