» »

Seit einer Woche Sinusitis, wird immer schlimmer

Cfowvguimmi hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich hab seit einer Woche Sinusitis und mich dennoch relativ wenig geschont, da ich sehr häufig Sinusitis habe (allerdings jetzt ein halbes Jahr nicht mehr).

Jedenfalls wird es immer schlimmer. Ich hab ziemlich starke Kopfschmerzen, teilweise Sehprobleme beim linken Auge. Aus meiner Nase kommt es gelb/grünlich, meist mit Blutfäden (sorry für Details), allerdings kommt oft auch gar nix und es ist einfach nur dicht. Mir tun auch die Gelenke weh und ich bin einfach total erschlagen. Fieber habe ich nicht, oft sogar Untertemperatur. Wobei ich ohnehin seltener Fieber hab. Mein Gesicht ist jedoch gerötet und fühlt sich heiß an. Zusätzlich ist mein Hals noch etwas gerötet und meine Stimme sehr eingeschränkt.

Mir geht's echt nicht gut.

Bisher nur Behandlung mit Sinupret.

Der Plan ist, morgen direkt zu meinem HNO und ein AB.

Falls die Kopfschmerzen und Augenprobleme noch krasser werden, dann Krankenhaus.. oder ist das übertrieben? Was meint ihr?

Antworten
Fxe.


Also wenn du schon an Krankenhaus denkst, würde ich doch eher heute schon (also jetzt gleich) den hausärztlichen Notdienst aufsuchen.

Zwar beginnen viele Erkältungen als Virusinfektion, gegen die ein Antibiotikum machtlos ist, aber aus deiner Schilderung vermute ich eine bakterielle Superinfektion, gegen die ein Antibiotikum wunderbar hilft. (Ich hab das leider mehrfach im Jahr.) Je früher du mit dem Antibiotikum anfängst, desto schneller bist du den Mist los. Nach zwei, drei Tagen geht es mir meist schon wesentlich besser.

Also warte nicht lang.

H7ummeglPu4mm8x8


Hallo Cowgummi,

wie Fe. Es bereits geschrieben hat, hört sich das alles sehr sehr bakteriell an - grün/gelbliche Nasensekrete oder grün/gelblicjer Sputum ist ein Hinweis auf Bakterien.

Hast Du denn schon etwas eingenommen? Es ist ja nicht erst seit heute so akut wie es sich liest!?

Du könntest Inhalieren um versuchen, die Nasennebenhöhlen damit frei zu bekommen. Dieses ergibt aber nicht sofort einen Erfolg, sondern muss über mehrere Male und Tage passieren.

Das Du Kopfschmerzen hast ist völligst normal, denn Deine Nasennebenhöhlen sitzen zu und somit drückt alles :-)

Wieso denkst Du direkt ans Krankenhaus? Dort wirst Du meist nur einmal durchgecheckt und mit Rezepten wieder nach Hause geschickt :-) Ich kenne es anhand der Arbeit dort.

Derzeit ist natürlich auch noch die Zeit für Grippale Infekte. Und diese sind dieses Jahr echt hartnäckig :-(

Sollte es Dir aber zu starke Gedanken bringen, kannst Du auch den Kassenärztlichen Notdienst unter der Nummer 116117 wählen.

BBenit\aB.


Ich würde Eucalyptus D 12 Globuli stündlich 5 Globuli einnehmen. Das ist das homöopathische Antibiotikum.

Dann Spenglersan Kolloid G in die Nase sprühen, 3 mal täglich.

Gegen die Begleiterscheinungen hilft Nisylen, auch stündlich genommen.

Ein normales Antibiotikum würde ich nur nehmen, wenn der Arzt definitiv erst mal vom Schnodder eine Kultur angezüchtet hat und daraufhin genau das AB verschreibt, was auch wirken könnte.

Mal so ins Blaue hinein sich eins anpreisen zu lassen, das hilft vielleicht gar nicht, und jedes AB fördert Resistenzen....

Cnowgaummxi


Ehrlich gesagt, weil ich Angst vor einer Meningitis habe.

Ich hatte in der Vergangenheit sehr häufig Sinusitis, darunter auch einmal eine Beinahe-Sepsis und einmal mit totaler Reizung der Hirnhäute. Ich arbeite übrigens auch im Krankenhaus ;-) und ich hasse es, diese Einrichtung als Patient zu betreten. Aber da mir ziemlich schlecht ist, ich mega Kopfweh hab und eben die genannten Symptome...aber ich warte jetzt mal ab und steigere mich nirgends rein :) danke für eure Antworten, mir is auch klar, dass ich ein AB brauche :(

F)e.


mir is auch klar, dass ich ein AB brauche :(

Ja, dann hols dir sofort (sofern noch nicht geschehen). Alles weitere verzögert doch nur deine Genesung. Und wenn du schon Ärger mit fast-Sepsis und Reizung der Hirnhäute hettest, dann spaß doch nicht rum damit, sondern hau auf die Bakterien gleich drauf.

Cwowgumxmi


Wir waren heute beim Bereitschaftsarzt.

Hab jetzt ein Antibiotikum und bereits nach der zweiten Tablette eine ganz leichte Besserung verspürt.

Ich hoffe, das geht jetzt so weiter :)

Fve.


Klar geht das so weiter. Morgen früh fühst du dich schon besser :-)

HXumme|lPum7m8x8


Hallo Cowgummi,

bis eine Antibiose so richtig richtig wirkt dauert es bis zu 3 Tagen und dann flitzt Du bald schon wieder herum :-)

C#owgoummi


Mir gehts an dich tatsächlich besser :)

nur hab ich ganz starke Schmerzen in der linken Schläfe.. glauben in erster Linie, dass die Entzündung wohl auf den Nerv drückt.. hatte vorhin 50mg Diclofenac, aber richtug besser wurde es nicht, obwohl das normal gut wirkt..

C|owgumxmi


*an sich

l'iWchtbOlickxe


Ich litt seit 14 Jahren an einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung. Kann auch so lange nicht riechen und schmecken. Seit Dezember so starke Polypenwachstum, das beide Nasenlöcher total zu waren. Hätte übermorgen den OP Termin. Durfte ihn jedoch dank eigener pflanzlicher Therapie absagen. Kann seit zwei Wochen wieder riechen und schmecken. Nase total frei. Alle Nasennebenhöhlen frei. Es ist ein neues LEben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH