» »

Tinnitus auf einem Ohr - ich werd wahnsinnig

t;innitxus123 hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich versuchs kurz zu machen: Vor ca. 6 monaten bin ich morgens aufgestanden und hatte ein stark gedämpftes hören und tinnitus auf dem rechten ohr. bin dann zum hausarzt gegangen, der hat ins ohr reingeschaut und gemeint das trommelfell wäre beschädigt (vllt. weil meine ohrenstöpsel zu weit ins ohr rein gegangen sind beim schlafen). Dann zwei oder drei tage später war ich beim hno arzt, der hatte gemeint beim trommelfell wäre nichts kaputt. Der hatte mir dann irgendein nasenspray verschrieben, weil er gemeint hat es hätte irgendwas mit einem druck im ohr zu tun.

das nasenspray hab ich nicht genommen, aber nach einer weile war das gedämpfte hören weg, wobei ich auf dem rechten ohr glaube ich etwas schlechter höre als auf dem linken. aber der tinnitus blieb (immer nur auf dem rechten ohr). so und seitdem hab ich diesen tinnitus, manchmal ist er ganz weg, selten höre ich sogar meinen puls, und meistens ist er da. Tendenziell wird er glaube ich schwächer wenn ich ganz "relaxt" bin.

Hatte jemand schonmal was ähnliches, oder weiß jemand wie ich diesen dreck wieder weg bekomme? In letzter zeit ist er quasi immer da und das ziemlich laut. mittlerweile ärgere ich mich grün und blau, dass ich damals diese dummen ohrstöpsel zum schlafen genommen hab. ich wünschte ich könnte diesen tag zurückdrehen.

mfg

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH