» »

Nach langem Leiden nun Rasselgeräusche beim Atmen?

J\ody;lixng hat die Diskussion gestartet


Hallo da draußen,

vielleicht hat hier jemand einen Rat für mich.

Ich bin 29, weiblich und habe seit ca 2 Jahren Beschwerden mit chronischem Schleim im Rachen.

Damit habe eigentlich Tag und Nacht zu kämpfen und so manche schlaflose nach deswegen erlebt.

Ich war vor ca. einem Jahr bei einem HNO-Arzt, der mich dann untersuchte (Bluttest und Allergietest)

Beides unauffällig und so bekam ich ein Nasenspray verschrieben, was allerdings überhaupt nicht half.

Danach habe ich dann den Arzt gewechselt und dieser HNO-Arzt lies dann Bilder von meiner Nase in der Röhre machen. Auch dort konnte nichts gefunden werden und ich wurde mit den Worten ,, da wird man den Grund auch nicht finden können" entlassen.

Danach besuchte ich einen Arzt der mir Cortisonspritzen, die aber auch nicht halfen.

Kurze Rede, ich habe aufgeben und bin zu keinem weiteren Arzt mehr gegangen.

Selbsttherapien mit Soledum und Co.und Ernährungsumstellungen, habe ich hinter mir und mittlerweile

hatte ich mich mit dem Problem immer übermäßig Schleim zu produzieren abgefunden.

Nun ist es so das mir aufgefallen ist das ich seit 3 Wochen, wenn ich nachts mal zur Toilette gehe, oder morgens aufstehe und atme, dass ich dann so ein Rascheln in der Brust spüre.

Also beim einatmen wie zum grummeln..?

Kann mir jemand sagen woher das kommt und was ich nun tun könnte?

Zum Schluss wollte ich noch sagen, dass ich leider auch psychische Probleme habe (Angststörung) ich weiß nicht ob sich dadurch auch übermäßig Schleim seit 2 Jahren bilden kann, aber ich wollte es nur mal mit erwähnt haben.

Liebe Grüße

Jody

Antworten
Fvix uQnd Foxxie


Hallo,

auch ich habe übermäßige Schleimproduktion im Rachen seit vielen Jahren, zudem eine extreme Mundtrockenheit, die sich jetzt nach einer Grippe, noch verstärkt hat. Ich muss ständig was trinken oder Kaugummi kauen. Was bei mir auch auffällig ist, dass ich immer gelbe Popel in der Nase habe (bekomme die leider meist mit Nase putzen nicht raus, da sie so zäh sind u. muss dann popeln... |-o)

Bei mir gibt es für den Schleim lt. meinem HNO mehrere mögliche Ursachen. Meine linke Mandel ist wohl in der Struktur verändert, wie mein HNO meinte (tut auch immer wieder mal weh, auch, wenn ich nicht erkältet bin, aber da ich hin und wieder auch mal Reflux habe, kann das auch daher kommen). Er will mir immer die Mandeln rausnehmen, was ich aber nicht einsehe, da ich so gut wie nie (früher schon öfter, jetzt kaum noch) Mandelentzündungen habe. Dann hatte/habe ich die Refluxkrankheit. Hatte auch noch lange Reflux nach meiner Reflux-OP u. bin seit letztem Jahr aufgrund einer erneuten Speiseröhrenentzündung wieder bei PPI. Und zu guter Letzt habe ich Brücken und Kronen, die tlwse. aus Metall bestehen, die zumindest diese Mundtrockenheit auch mit begünstigen können. Das sind die Möglichkeiten, die mein HNO mir genannt hat. Ich war nun schon Jahre nicht mehr bei ihm, da er mich ja auch ständig mit den Mandeln nervt u. habe mich mit dem vermehrten Schleim irgendwie abgefunden. Was mich aber auch noch viel mehr stört, ist diese wirklich sehr extreme Mundtrockenheit. Da wurde noch nicht genauer geschaut, wo die herkommen könnte. Evtl. liegt es an meiner jahrzehntelangen PPI-Einnahme u. jetzt bin ich ja wieder bei PPI. ":/ Andererseits habe ich - genau wie du - auch eine Angststörung, was z. B. eine Mundtrockenheit begünstigen kann. Aber dass das auch die Schleimbildung (die ja nicht eingebildet ist, da sie ja vom HNO auch gesehen wurde) begünstigen kann, habe ich noch nie gehört.

Leider kann ich dir auch nicht helfen, wie man den blöden Schleim endlich wieder los wird. Mich stört es hauptsächlich abends, wenn ich im Bett liege, da ich den Schleim weder hoch noch richtig runter bekomme (er ist dann kurze Zeit später gleich wieder da). :-X

LG! @:)

L8avend=elbl]üte


Jodyling,

da jetzt deine Probleme sich auf die Atmung ausweiten, gehe bitte zum

Internisten bzw. zum Lungenfacharzt.

Ich hoffe, dir wird geholfen und sende herzliche Grüße

F;ix Xund =Foxie


Ja, genau, da muss ich Lavendelblüte zustimmen. Hatte ich vergessen, zu schreiben. Wenn du jetzt Rasselgeräusche wahrnimmst, gehe zum Lungenfacharzt!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH