» »

schlechte Nasenatmung und die Folgen

LQaROuWcolxa hat die Diskussion gestartet


Hab das Gefühl, wenn man andauernd durch die Nase schlecht Luft bekommt, ist das nicht "einfach nur nervig", sondern hat weitreichende Folge für den ganzen Organismus und fürs Wohlbefinden. Wie sind da eure Meinungen/Erfahrungen?

Was mir so an vermuteten Folgen einfällt..

- schlechterer Schlaf

- erhöhter Blutdruck, vor allem morgens

- tagsüber falsche Atmung mit Neigung zu Hyperventilation

- sogar vermehrt Panikattacken (dadurch bedingt)

- allgemein viel schlapper und unfitter

oder überdramatisiere ich da?

Antworten
PEaul`_Rexvere


oder überdramatisiere ich da?

Ich denke schon ":/ Zumindest, wenn ich nach meiner Einzelerfahrung nach urteile.

Ich habe eine sehr schlechte Nasenatmung, bedingt durch den Aufbau meiner Nase, habe aber keine Beschwerden.

Mein Blutdruck ist sehr niedrig und meine Sauerstoffwerte in der Nacht perfekt. Außerdem kann man auch einfach durch den Mund atmen, dann fällt das Problem sowieso ganz weg ;-D

Aber das kann natürlich von Person zu Person anders sein

mtondl+stxerne


Wenn es chronisch ist, kann man versuchen, es mit einer OP zu verbessern. Ich würde allerdings vermuten, die meisten Symptome haben eher eine andere Ursache.

Es gab kürzlich schon einen anderen Faden zu dem Thema [[http://www.med1.de/Forum/HNO/724711/ (dort)]].

LtaREucoxla


Nasenpflaster helfen ein wenig und siehe da, das Gesamtbefinden und der Schlaf verbessert sich.

Byen%itaBx.


Ich würde an der Ursache was ändern.

Gang zum HNO. Wird dann wohl auf eine OP rauslaufen. Ist unangenehm danach für höchstens 14 Tage und man muß sich danach nie mehr einen Kopf drum machen.

So geschehen bei mir vor über 30 Jahre und bis jetzt gehalten.

LSaRucMola


Jetzt wo die Heuschnupfenzeit vorbei ist, ist es zumindest schon mal wieder deutlich besser..

was OP angeht liest man zwiespältige Dinge, einige sind begeistert, bei vielen hats gar nichts geändert und bei einigen sogar verschlechter. Da muss man sich wohl in Ruhe beraten lassen und Gedanken machen.

Zjim


irgendwie hab ich auch eine schlechte Nasenatmung, hab mich dann selber beobachtet und versucht, manchmal, bewusst mehr durch die Nase zu atmen.

Lustigerweise ist mir aufgefallen, dass, nachdem ich ein paar Hot-Yoga-Stunden besucht habe, die Nasenatmung besser geworden ist. Quasi als Nebenwirkung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH