» »

Nachblutungen bei Mandelop

bRlubbLe"rlxe hat die Diskussion gestartet


ich hab höllische Angst vor den Nachblutungen der Mandelop. Alle sagen mir: Wenn Nachblutungen, Eis in den Nacken und Krankenwagen rufen. 3 weitere Tage dort verbringen. Alles lieber als das!

Sind NAchblutungen, insofern es in geringen massen kommt, nicht "normal"? Wenn sich der Belag bzw. die Fäden sich lösen, kommt doch ein bisschen Blut mit, oder?

Ist das denn sehr viel Blut? :-(

Antworten
N ic@ole


Ich hatte diese sogenannten Ablöseblutungen, wie du sie beschreibst, bei mir kam auch nicht viel. Ich hab aber trotzdem noch lieber 2 tage im KH verbracht, als sonst was. Zumal ich auch nen wirklich schlimmen (und seltenen) fall auf dem zimmer hatte, als ich meine OP hatte. ABer mach dir echt mal nich so'n kopf. Nachblutungen sind nicht wirklich schlimm.

Ich bin nicht mal ein 2. mal operiert worden. selbst wenn du blut spuckst, solang es altes ist, operieren die nicht. (jedenfalls in dem KH, wo ich war) dann beobachten die einfach nur. du bist im KH auf jeden fall besser aufgehoben.

wie lang ist deine OP denn jetzt her?

wie alt bist du?

LG

N&icolxe


Achso das schlimmste bei meinen nachblutungen war, dass immer nur ganz wenig geblutet hat. ich hab das blut halt alles unbemerkt (im KH nach der ersten blutung, die ich bemerkt hatte) geschluckt. Das wollte halt alles wieder aus dem magen raus. das war das schlimmste. hab dann was bekommen, damit ich mich nicht mehr übergeben musste (irgendwann war auch die kraft weg, mich noch länger auf den beinen zu halten) und danach war gut. Was du halt vorsorglich schon machen kannst: viel kühlen. also auch zu hause so ne eiskrawatte tragen :-)

LG

b\lubbeYrle


meine op ist morgen eine woche her.

im krankenhaus musste ich mich schonmal wegen altem blut (von der op) übergeben, kein schönes gefühl ;-)

ich bin 16 jahre. und du?

du hattest also zuhause nochmal nachblutungen und bist dann ins kh?

NLicocle


ich bin 25.

ich hab nach der OP auch blut gespuckt. Das fand ich allerdings angenehmer als das 2. mal bei der nachblutung.

Sollst du mit irgendwas gurgeln? Wasserstoffperoxid oder Chlorhexamed oder sowas?

Ich hab im KH mit Wasserstoffperoxid und zu hause mit Chlorhexamed gegurgelt. Ich hab den eindruck gehabt, dass bei mir dadurch die beläge zu schnell gelöst wurden. Bei mir hats etwa 13 Tage nach OP geblutet. Wär wohl normal *schulterzuck* Ich hab auf jedenfall seit der nachblutung nicht mehr mit einem von dem zeugs gegurgelt, weil ich der ansicht bin, dass das die belaglösung zu stark beschleunigt, aber die wundheilung unten drunter noch nicht abgeschlossen ist und dadurch die blutungen auftraten. (vergleichbar mit nem aufgeschlagenen Knie, wo man die kruste abknibbelt, wenn darunter noch nichts verheilt ist, dann blutets ja auch) Ich hab seither mit salbei oder kamillentee gegurgelt und bisher kamen keine nachblutungen mehr.

Aber wie gesagt: fahr lieber ins KH leg dich noch mal für mindestens 24 stunden da rein. da bist wenigstens schnell versorgt, wenn wirklich mal einer der ganz seltenen fälle eintritt. So hat's mir der arzt auch erklärt. Ich hatte nämlich, als nachts die 2. blutung auftrat (bzw. ich das geschluckte blut gebrochen hab), höllische angst, weil ich halt so'n schlimmen fall mitgekriegt hab und er wußte auch, dass ich mit der auf dem zimmer lag. er meinte dann: lieber noch mal in den OP und noch mal die venen oder was auch immer veröden oder tupfer einnähen (meine zimmernachbarin hatte für 24 std. tupfer eingenäht bekommen) oder einfach nur so zu nähen und dann ruhe haben.

Aber mach dir mal keine gedanken. Halt dich an die anweisungen schon dich und kühl weiterhin (hilft ja auch gegen die schmerzen).

Denk einfach positiv. :-)

LG

b^luXb|b8erlxe


mh

mal eine frage: was war das denn für ein schlimmer fall?

erzähl mal, interessiert mich :-)

thx

N:i-cole


Aber nicht, dass du jetzt angst bekommst!!!

Also bei meiner Zimmernachbarin ist wohl ne Atterie im Hals (nahe der OP wunde) aufgerissen und hat bei mir halt starke nachblutungen ausgelöst. Die Atterie ist wohl bei der OP angekratzt worden. Nach 13 Tagen hatte sie dann auch erst leichte nachblutungen und war für erst 24 std. im KH zur Beobachtung. Dann sollte sie am nächsten morgen noch mal zur Untersuchung und auf einmal hat sie dann angefangen viel blut zu spucken. Na ja, sie ist dann in den OP gekommen und man hat ihr die Atterie wieder vernäht und dann noch Tupfer in die Wunden genäht, die dann für 24 Std. drin bleiben mussten. Die sind dann am nächsten morgen gezogen worden (schmerzfrei).

Aber wie gesagt, das ist gaaaaaaanz selten, dass das vorkommt.

LG

bBlubbePrle


uii, ganz viel blut gespuckt? die arme.

naja, wenn ich nun wenig nachblutungen bekommen sollte, soll ich sofort ins kh? oder reicht es wenn ich zuhause bleibe und mich schone?

danke für deine antworten (:

bin echt planlos.

NTicQolde


Sofort ins KH! aber dann mit krankenwagen.

Ich hatte auch erst nur ganz wenig blutungen.

Kam halt nachts durch den magen (also das brechen) als viel vor.

LG

bVlubb{erle


ooh nee, das war so langweilig da. konnt nicht schlafen, langeweile pur :-(

najoa, trotzdem dankeschön.

NLicxole


Glaub mir es ist besser. und es ist dann auch nicht wieder so lang :-)

Und auch (ist mir eben eingefallen), wenn deine Eltern nicht daheim sind, bitte warte nicht auf kraft, bis sie wieder kommen. du kannst die blutungen nie einschätzen!! ruf dann bitte selbst nen krankenwagen, leg deinen eltern nen zettel hin, sie mögen doch bitte in das krankenhaus kommen, wo du liegst (die bringen dich eigentlich immer in das KH, wo du operiert wurdest!) und dir deine tasche bringen. Bloß nicht selbst packen!!!

Liebe Grüße

l7eon1-xk


huhhh

ich wil dir keine Angst machen mir ist auch ne ganz Fette Arterie geplatzt....hab ca 1 liter Blut verloren!!! wurde dann auch noch ein zweites mal operiert...lag eine Nacht auf der Intensivstation!!! danach noch 5 tage im krankenhaus geblieben!

also wenn du blutest SOFORT ins Krankenhaus!!!!!!

Atngelc199b1


@ leon

das kenne ich ich hatte meine Mandelop am 28.10.2008 hätte am Sonntag den 02.11. aus dem Krankenhaus gehen gekonnt, wollte aber nicht, als ob ich es schon vorher wusste denn Sonntag am abend hatte es erst angefangen zu bluten (noch im normal bereich) doch am Dienstag den 04.11. war bei mir auch ein Gefäß offen und habe auch mehr als 1 Liter Blutverloren,musste auch im op, im not op sogar,weil es mitten in der Nacht war,war morgens dann auf intensiv stadtion und lag aus vorsicht vor weiteren nachblutungen bis Samstag den 08.11. noch im Krankenhaus und dann halt noch eine Woche zu hause im Bett

RATSAM WIRCKLICH SCHNELL INS KRANKENHAUS ZU GELANGEN ABER NICHT SELBER VERSUCHEN HINZU FAHREN, WEIL ES KÖNNTE NICHT GUT AUSGEHEN ...

Lieben Gruß

Angel 1991

P'ejox60


Also auf jeden Fall ins Krankenhaus und das mit dem Krankenwagen.

Mein Sohn hatte erst nach 2Wochen Nachblutungen. Erst war es nur kurz, das dann wieder aufhörte, aber nach 30 Minuten fing es dann wieder an. Er sass nur da uns spukte das blut in ein Handtuch. Da sind wir dann in die nächste Klinik. Bis er im Krankenhaus war, hörte es wieder auf. Er bekam gleich ein Bett und musste da bleiben. Ich bin dann wieder nachhause um ihm Klamotten zu hohlen. Bis ich wieder da war, war er dann wieder aus dem OP raus. Denn es fing wieder mit bluten an, und die Ärzte meinte, da würde es sich wenigstens lohnen. :-/

Er musste dann auch nochmals 4 Tage bleiben. Er hatte auch recht viel Blut verloren und bekam dann Eisentabletten. Er war auch sehr weis im Gesicht.

Annge"l1991


Pejo60

ich denke mal das dein Sohn nur zur Kontrolle dableiben sollte,weil was wenn es erneut angefangen hätte zu bluten und ihr wärt wieder zu hause gewesen und da er ja eh schon viel Blut verloren hatte, es sehr gefährlich enden können ...

Aber ich war nach dem mindestens 2 Litern (fast geneuer Wert) Blutverlieren NOCH blasser als zu vor , ich hatte keinerlei Farbe mehr im Gesicht... und Eisenkapseln durfte ich schon vorher nehmen....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH