» »

Knacken im Ohr und leicht eingezogenes Trommelfell...

Xvueshenxg73


Naja bezüglich der Herz-OP ist das nicht ohne weiteres gestrichen - zumindest laut Kardiologe und Herz-Chirurg da mein Herz keinerlei Einschränkung hat sprich es pumpt weiterhin zu 100%. Nur im ersten Jahr ist Sense.... Ob ich wieder tauchen darf (vom Herz aus) hängt eher vom LUngenarzt ab, da dieser gucken muß ob durch die Herz-Lungen-Maschine Schäden zurück geblieben sind.

Die Sache mit dem Cholesteatom bzw. Mittelohr ist natürlich richtig, allerdings war ich letzten Sommer beim HNO der auch Tauchtauglichkeitsuntersuchungen macht und der hat festgestellt dass durch die OP eigentlich kein sonderlicher Grund besteht nicht mehr zu tauchen - nur nicht mehr so tief. Aber bis 15 m hat er keine Bedenken. Allerdings muß ich drei Tage vor den Tauchgängen ein Kortisonspray nehmen und dann am Tauchtag morgens und ne halbe stunde vorher. (leider weiß ich nicht mehr wie das zeugs heißt und der gute ist zur Zeit im Urlaub). Dieser hat das auch mit den engen Eutastischen Röhren gesagt.

Könntet Ihr mir bitte Namen von dem Spray etc. nennen - gerne auch privat.

Zurück zum eigentlichen Thema: Heute Mittag war übrigens wieder für 3 3/4 h alles Frei, dann fing das andere Ohr an zu knacken ":/, jetzt hab ich auf beiden Ohren ein ganz leichtes beim Trockenschlucken, aber das ist ja glaub ich normal.

Das Knacken im rechten Ohr unterscheidet sich auch ... mal ist es ein eher helles, lautes Knacken dann wieder so ein leiseres-doppel-knacken. Vielleicht mach ich mich auch einfach nur verrückt und höre zu genau hin. Zumindest ist dieser blöde Druck vom Ohr weg und das vasalla-manöver funktioniert auch ganz geschmeidig.

Zum Thema Nase, hätte ich bei vergrößerten Rachenmandeln oder nachgewachsenen Nasenpolypen nicht auch andere Probleme? Also schlechte Luft durch die Nase mit entsprechender Mundatmung etc.? Was ich allerdings habe - und zwar schon ziemlich lange meine Nase produziert gerne mal etwas mehr Schleim als nötig, dafür habe ich euphorbium-spray das ist ein homöopatisches Mittel und funktioniert bei mir wirklich gut, hält aber nur kurz an. Nehme ich immer Morgens und danach Nasendusche um den schnodder rauszuspülen :[]

LIamal[e18


Deine Nase produziert mehr Schleim, also die Schleimhaut reagiert aif etwas (doch eine Allergie?). Dadurch ist es möglich, dass auch die Tube zuschwillt (Zugang zur Tube ist im Nasenrachen).

Bei vergrößrrten Polypen hast du nicht automatisch eine Mundatmung etc, kommt auch alles auf die Größe an .

Ich habe zwar durch mein studium Ahnung von HNO, aber bei Weitem nicht das Wissen eines HNO-Arztes. Daher rate ich dir, wenn es dir alles.nicht geheuer vorkommt, beim arzt vorbeizusehen.

Du sprichst von Cortisonspray. Meinst du fuer die Nase?

X_uesh~e6ng73


ja für die nase....

naja ich neige mom. zur panik (wie bereits erwähnt) auf der anderen seite war ich bereits bei meiner HNO-Ärztin die mich auch die ganzen jahre seit der cholesteatom-op betreut und mich kennt. und in die nase geschaut hat sie auch - wenn auch nicht so tief. ich denke wenn da was ernstes wäre, hätte sie sicherlich schon Alarm geschlagen oder zumindest mal empfohlen genauer nachzuschauen.

hmm wenn ich es recht bedenke, habe ich die letzten Wochen die answenung des euphorbiums und die Nasenspülung etwas schleifen lassen, vielleicht rächt sich das jetzt *denk*. Wenn ich recht bedenke war das letztes Jahr im SEptember auch bei so nassem ekel-wetter wie jetzt - vielleicht gibt's ja auch da nen Zusammenhang? *grübel*

was und wo studierst du denn?

L^aa4lxe18


Ich hab es mit den Ohren, seitdem ich mein Cortisonspray für die Nase absetzen musste.

Also kanns bei dir aucu daher kommen.

Guck einfach wie du die Tage zurrecht kommst und ansonsten nochmal zum Arzt.

Antwort nach der letzten Frage per PN

XHu6eshxeng73


Kurze Ergänzung:

war heute noch mal bei meinem Hausarzt, da ich gestern Abend etwas Probleme mit dem Ohr während des Sports bekommen habe...

dieser hat heute nochmal ins Ohr geschaut und nichts festgestellt außer dass mein Ohr blitzeblank-sauber ist (kein Ohrenschmalz) - also keine Verletzung, Keine Einbuchtung, kein Erguss oder Entzündung. eigentlich wie letztens schon die HNO-Ärztin.

Außerdem habe ich heute beim Telefonieren bemerkt dass es iwi störend war an dem Ohr (evtl. Überlastung des Trommelfells / Ohrs durch Druckausgleichsübung etc. ???)

LTa_alce18


Inwiefern störend?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH