» »

Erkältung vor 6 Wochen, Husten geht nicht weg - was tun? Sport?

l=aura`-anitxa hat die Diskussion gestartet


Hi ihr,

ich hatte vor 6 Woche eine leichte Erkältung, die aber nie ganz ausgebrochen ist.

Ist alles wieder weg, bis auf den Husten. Der geht und geht nicht weg. Besonders schlimm vor dem Einschlafen.

Herz wurde untersucht, Lungenfunktion gemacht, alles in Ordnung.

Zusätzlich habe ich ein bisschen Schleim/Schnupfen, da ich aber eine chronische Nebenhöhlenentzündung habe, kann ich nicht sagen, ob das der "normale" Schnupfen ist, den ich immer habe, oder noch von der Erkältung herrührt.

Ich sollte ein Antibiotikum bekommen, habe aber solche heftigen Magenschmerzen davon bekommen, dass ich es nach einer Tablette abgesetzt habe.

Gibt es noch irgendwelche Geheimtips?

Gestern habe ich das erste Mal wieder gewagt, Sport zu machen - normalerweise mache ich sehr viel Sport und es fiel mir sehr schwer, jetzt sechs Wochen darauf zu verzichten. Ist das ok mit dem bisschen Husten noch?

Antworten
o;nodxisep


Hallo! Das Antibiotika nach 1 Tablette absetzen war keine gute Idee. In der Regel kommen die Verdauungsbeschwerden davon, dass dies Antibiotika im Bauchraum einen "Angriffspunkt" also Keime gefunden hat. Jetzt sind diese Keime "anbehandelt" - nichts halbes und nichts ganzes - und reagieren möglicherweise nicht mehr auf dieses spezielle Antibiotika. Natürlich gibt es auch eine echte Unverträglichkeit von bestimmten Antibiotika. Dann solltest Du Deinen Arzt bitten, Dir ein anderes, besser für Dich verträgliches Antibiotika zu verschreiben.

Oder Du befragst mal Deinen Apotheker /-in nach einem schleimlösenden Mittel. Dieses dann bitte nicht mehr ab dem Nachmittag einnehmen, weil sonst das Abhusten im Liegen, also beim Schlafengehen besonders stark ist.

KcleineH=ejxe2_1


das Antibiotikum hat sicher keine Bakterien im Bauch gefunden und deshalb Magenschmerzen verursacht.

Wie geht es dir nach dem Sport? Hustest du mehr?

Bis zu 8 Wochen Husten nach einer Erkältung sind normal. Schleimlöser solltest du nur dann nehmen wenn der Husten auch wirklich schleimig ist. Ansonsten könnte es auch sein, dass dein Hals einfach sehr gereizt ist. Da hilft Salbei und viel Trinken.

DKieKlruexmi


das Antibiotikum hat sicher keine Bakterien im Bauch gefunden und deshalb Magenschmerzen verursacht.

Da würden mich jetzt aber mal die genauen chemischen Prozesse interessieren.... Ist das Antibiotikum dann frustriert und boxt gegen die Magenwand?

KvleineHIexex21


Was willst du mir damit sagen? Mein Beitrag bezog sich auf die Theorie von Onodisep.

l[a;urqa-anixta


8 Wochen ist normal? Okay, danke.

Das beruhigt mich schonmal.

Der Husten ist schon besser geworden, daher habe ich mich gestern das erste Mal getraut, joggen zu gehen. Ganze 1,5 km.

Danach habe ich gefühlt wieder ein bisschen mehr gehustet, aber erste heut morgen.

Dass man das Antibiotikum nicht wieder absetzen sollte, weiß ich; aber die Magenschmerzen waren unerträglich.

Wollte letzte Woche den Arzt anrufen + fragen, hat aber nicht funktioniert wegen technischer Probleme (mein Handy hat gesponnen und nicht geklingelt, als sie mich zurückrufen wollten...) . Und da er Husten dann eh schon besser war, dachte ich, ich lass es jetzt.

Schleimlöser bzw in Apotheke fragen war auch meine Idee jetzt, da "spare" ich mir den Umweg über den Arzt.

Danke für die Tips. Viel trinken tu ich immer. Salbei hasse ich, aber versuche mal, mir den reinzuzwingen.

o#nod2isep


Liebe kleine Hexe, lass uns bitte Frieden schließen. Ich versuche nur mit meinen laienhaften Kenntnissen der Fragestellerin nach bestem Wissen zu helfen. Ob Schleimlöser oder Salbei ist mir egal, Hauptsache es hilft ihr und sie verträgt es. An meiner Ausdrucksweise muss ich noch arbeiten, es ist aber alles unverbindlich und ohne Anspruch auf Vollständigkeit gemeint.

Was meinst Du dazu, dass ihr Doc eine Herz- und Lungenfunktion bei einer Erkältung verordnet hat, beides o.B? Ärzte sprechen da manchmal noch mehr in Rätsel als ich.

Liebe Laura-anita, in jeder Packungsbeilage steht, dass man ein Medikament sofort absetzen soll (nach Rücksprache mit dem Arzt), wenn bestimmte Nebenwirkungen auftreten. Das hast Du erfolgreich getan. Ich mache mir aber Sorgen um Dich, wenn Du selbst gegen Salbei einen Widerwillen hast, weil das nämlich die beliebteste Heilplanze ist. Was willst Du machen, wenn Du mal ernsthaft erkrankst und Du dringend Medikamente brauchst? Vielleicht solltest Du dann mal Deinen Magen untersuchen lassen, sobald Du wieder ganz fit bist, weil er sich schon gegen kleine Medikamentendosen sehr schmerzhaft wehrt. Da könnte eine Überempfindlichkeit liegen, der man dann mit einem Begleitmedikament z.B. gegen Gastritis vorbeugen könnte - wenn man es weiß.

leaura-a/nita


Also auf jeden Fall danke euch allen für die Tips, ich verstehe schon, wie ihr das meint :)

Lieb, dass du dir Sorgen machst, onodisep. Salbei mag ich nicht, weils mir halt einfach nicht schmeckt, finde es widerlich. Wenn es dringend nötig wäre, würde ich es schon nehmen, keine Sorge;)

Ich habe nicht generell einen Widerwillen gegen Medikamente. Aber gegen schlimme Magenschmerzen schon.

Dass der Magen empfindlich ist, weiß ich. Hatte vor Jahren mal eine Gastritis und seitdem muss ich manchmal ein bisschen aufpassen, weiß aber, bei welchen Lebensmitteln.

Hatte jetzt in dem Moment nicht erwartet, dass ich so heftig reagiere, sonst hätte ich eine Magentablette dazu genommen. Die habe ich dann hinterhergeworfen, dan war es besser, aber immer noch nicht gut.

Da der Husten jetzt immer besser wird und es mir auch sonst gut geht und ich den Sport gut vertragen habe, ist glaube ich kein neues Antibiotikum nötig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH