» »

Kehlkopfentzündung durch Reflux

SHabiS'abxi hat die Diskussion gestartet


Hallo meine Lieben,

das ist mein erster Beitrag und ich hoffe auf Nachrichten :)

Also ich bin vor ca 2 Wochen zum HNO der bei mir feststellte das ich eine "leichte Kehlkopfschwellung " habe , er sagte das es genau die Stelle sei die darauf hinweißt das es durch Magensäure entsteht, und hat mir dann Pantoprazol aufgeschrieben ( seit dem hat er Urlaub )

Habe mir nichts dabei gedacht, und aufeinmal wurd es richtig schlimm. Ich habe seither ein sooo starkes Fremdkörpergefühl im Hals , mein Hals brennt mein Brustkorb auch, hab das gefühl mein hals zieht sich irgendwie zusammen . Es hat sich nur noch verschlimmert, ehrlich gesagt ist das Gefühl das ich keine Luft richtig bekomme am schlimmsten.

So also bin ich zum anderen HNO der mir dann jetzt sagte das mein Kehlkopf geschwollen ist und meine Zungenmandeln auch und eigentlich alles im Hinterern Bereich, aber das ich noch gut Luft bekäme. Er hat mir dann auch noch Randitim oder so aufgeschrieben, was ich aber seit heute nicht mehr nehme weil mir davon sowas von schlecht geht.( hat sowieso nix gebracht)

Im Endeffekt, sagten sie zu mir ich solle meine Ernährung umstellen , Nachts nichts mehr Essen etc. Ich halte mich an alles , nehme meine Medizin, Aber es wird kein bisschen besser ! Nicht mal ein Milimeter :|N :|N

Jetzt lese ich hier schon was von Chronisch und Krebs und krieg echt Panik. Cortison wollen sie mir nicht geben weil sie meinen das dadurch mein Sodbrennen schlimmer werde und ich dadurch nichts gewonnen hätte.

Habt ihr eine Erfahrung mit so ner Erkrankung schonmal gemacht ??

Wann geht das Gefühl endlich weg wie lange dauert so eine Kehlkopfentzündung ??

Gibt es irgendwelche Hausmittel ?

Habt ihr Tricks und Tipps geben dieses schlimme Fremdkörpergefühl ?

Ich bin echt schon am verzweifeln .. {:( :°(

Wie kann man erkennen ob die Speiseröhre auch entzündet ist ?

Mein Arzt kommt erst am 21.ten wieder :((

@:) danke schonmal

Antworten
F0izz6lyp]uzzlxy


Du solltest auf jeden Fall Pantoprazol regelmäßig einnehmen um die Magenschleimhaut zu schützen. Dann unbedingt deine Essgewohnheiten ändern, damit dir die Magensäure nicht ständig hoch kommt. Wenn das so oft passiert, könnte auf Dauer eine Schädigung der Speiseröhre erfolgen. Oder wie in deinem Fall den Kehlkopf angreifen - lt HNO. Wenn von Magensäure gesprochen wird, handelt es sich auch um Säure.

Wenn Du den Oberkörper nachts etwas höher lagerst, kannst Du damit ebenfalls ein hochkommen der Magensäure oftmals vermeiden.

Das dir die Kehlkopfschwellung wie ein Fremdkörpergefühl vorkommt ist ganz normal. Durch die Schwellung wird mehr Raum eingenommen und dann dürftes Du auch erkennen, warum das mit der Luft eng wird. Kehlkopfentzündungen/Schwellungen brauchen oftmals eine längere Zeit, bis alles wieder abgeheilt ist. Rantidim hast Du abgesetzt, weil es nach deiner Meinung nichts bringt. Ich kenne dieses Medikament nicht. Beachte aber, das manche Medikamente etwas länger brauchen bevor sie wirken.

Zusammengefasst: sofort vernünftig essen, auf keinen Fall nachts. Pantoprazol unbedingt nehmen. Sich darauf einstellen, dass die Kehlkopfschwellung etwas länger braucht bis zur Heilung. Den Oberkörper hoch lagern ( ein Kissen mehr). Unbedingt jedes weitere hochkommen der Magensäure vermeiden. Das tun was jetzt wichtig ist, und nicht lesen was sein könnte.

HLypSerion


Faden verschoben

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH