» »

Seit 4 Monaten Druck auf Augen durch Nasennebenhöhlen?

rqo_deo hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich habe seit ca. 4 Monaten jeden Tag einen Druck auf die Stirn und die Augen. Ich muss meine Augen stark beanspruchen um 100%ig zu sehen. Augenarzt konnte aber nichts feststellen. Ich habe ausserdem drei Jahre lang Nasenspray genommen. (seit drei Monaten nicht mehr ) Mein Arzt meint jetzt, dass es eine Nasennebenhöhlenentzündung sei. Ich habe auch verschieden Medikamente ohne Antibiutikum ausprobiert, konnte aber leider keine Besserung feststellen. Beim HNO war ich auch. Der hat mich aber nur eine Minute untersucht und sagte da wäre nichts und hat mich nach seinem Gesichtsausdruck zu beurteilen für verrückt erklärt. Ich hatte dann furchtbare Angst vor einem Tumor und habe mir Blut abnehem lassen, welches allerdings vollkommen OK war. Kann man damit einen Tumor ausschliessen? Ansonsten müssten doch die Entzündungswerte erhöt sein, oder? Das wird übrigens stärker wenn ich Sport betreibe oder Stress habe.

Danke schonmal für Eure Antworten

Schöne Grüße und frohe Ostern

Antworten
T|heMe|rrdyWitcxh


ich kenne mich damit zwar nicht so aus, aber könnte es nicht eine art migräne sein??obwohl, der arzt hätte das bestimmt festgestellt...hmm wenn es wirklich die nasennebenhöhlen sind probier "sinupret" aus...das hilft total gut! Lg

b/orussi!a7x9


kenne das Problem

habe den augendruck und die kopfschmerzen seit ca 4 Wochen, nachdem eine nebenhöhlenentzündung wohl eigentilch vernünftig ausgeheilt schien. habe montag einen termin beim radiologen für ein ct de nebenhöhlen.

mein Hno arzt tippte ja auf polypen, die dann raus müssten. nehme schon kortison nasenspray, wovon ich aber kaum wirkung verspüren

hast du so ein ct schon machen lassen ??? bin echt gespannt was dabei rumkommt, weil dieser augendruck und die kopfschmerzen schon aufs wohlbefinden gehen

viele grüsse

dtmxi/ce


Selben Beschwerden

Ich habe genau die selben Beschwerden wie borussia 79 und rodeo, wie seid Ihr weiter gekommen, bzw kenn Ihr schon die

Ursache ???

Viele Grüsse.

r>odxeo


noch nicht weiter

ich habe bis jetzt keine neuen Untersuchungen machen lassen. Ich werde mir aber diese Woch einen Termin beim HNO machen und nochmal alles untersuchen lassen. Ich glaube mittlerwile, dass ich mir das auch ein bisschen einrede, weil ich ja quasi nur auf die Syntome warte. Ich denke, dass sich dadurch noch alles zusätzlich verspannt. Ich merke nämlich, dass es unter Anstrengung immer stärker ist, als in den Ruhephasen zu hause.

Mal gucken wie es weitergeht. Sind jetzt immerhin schon vier einhalb Monate und langsam kriege ich echt zuviel

dKmx:ice


Mal schauen

Also ich habe morgen einen Termin beim HNO,

mal schauen, was dabei rauskommt.

Ich denke aber auch, daß ich mich viel zu sehr

verrückt mache, denke immer gleich, daß ich

sonst was schlimmes haben könnte obwohl meine Blutwerte

laut meinem Hausarz absolut in Ordnung sind.

Naja morgen bin ich hoffentlich schlauer.

Also Dir auch dann viel Glück und gute Besserung.

Gruß.

dzmx~icxe


Rodeo

Sag mal,

gibt es einen Grund warum Du Dich so verrückt machst ???

War gestern beim HNO und der hat mir gesagt, daß ich so wie

es aussieht eine Entzündung des Stirnbeins oder so habe und daher auch der Druck auf der Stirn und Augen kommt.

Könnte von einer chronischen Sinusitis sprich Nasennebenhöhlenentzündung kommen. Hab jetzt Kortisonspray bekommen mal sehen ob es hilft, lasse aber die Tage von meine Höhlen noch ein CT machen.

Also bis dann und laß mich es wissen wenn Du Neuigkeiten hast.

r2odVeo


Grund

Hi!

Einen Grund gibt es eigentlich nicht, warum ich mich verrückt mache. Mich nervt das halt nur. Vorallem habe ich immer das Gefühl wenn ich mit anderen Rede, dass sie mir das anmerken könnte, dass es mir nicht so gut geht. Ich hab das vorallem wenn ich laut mit alten Leuten reden muss, weil ich nicht wirklich in der Lage bin durch die Nase zu atmen wenn ich rede. Dann wird das natürlich sofort schlimmer, weil der Mund dann trocken wird und ich denke, scheiße jetzt versprichst du dich. Bin halt psyschich ein bisschen angeknackst, da mein Vater und mein Opa innerhalb eines Jahres gestorben sind und mir das natürlich zusetzt. Ist aber nicht so, dass ich in depressionen verfalle, man bemerkt das aber schon, dass man unsicherer wird

I7ns4nx3


Also ich hab das auch seit noch längerer Zeit und kann eingentlich gar nicht mehr so gut durch die Nase atmen.

Weil die ja verstopft ist ;-)

Nach ner Schädel-MRT (reicht auch ne CT , MRT ist nur halt ohne Strahlen ;-) ) , kam ne Hyperplasie der NNH , wird jetzt bald weggelasert. :-)

rJodexo


arzt

hi

also ich war jetzt beim HNO. Die Tippt darauf, dass das durch eine Allergie hervorgerufen wird. Ich habe jetzt auch Mittel dagegen bekommen, die allerdings nicht anschlagen. Nächste Woche bekomme ich noch ein Nasennebenhöhlen CT. Mal gucken was das ergibt.

t;ami


hallo ihr, mir geht es seit 5 wochen genau so wie euch. ich habe -ich denke durch allergie ausgelöst - kopfschmerzen (stirn, zieht mittlerweile immer höher) und schmerzen in den nasennebenhöhlen. und das gefühl, als wenn meine augen mir aus dem "kopf fallen". fühl mich immer, als wenn ich eine riesige grippe bekomme. röntgen ergab, dass meine nasennebenhöhlen und meine stirnhöhle entzündet sind, habe jetzt antibiotika genommen.. und seitdem gehts mir noch schlechter. die schmerzen sind genau so wie vorher, nur dass mir jetzt auch noch übel dabei ist und ich überhaupt keine kraft mehr hab. ich habe angst, nochmal zum arzt zu gehen, weil ich nicht weiß, was für untersuchungen da auf mich zukommen könnten :-( und was ist ein CT? wie wird das gemacht?

liebe grüße tami

JKamiexla


UND JETZT?ERFOLGE?

Wie gehts euch jetzt..hab auch ne chronische Sinusitis.....wurde vor ca. 7 moanten operiert und bin jetzt wieder krank.Diesmal DiagnosE: akute Sinusitis......hab Antibiotika bekommen . Schon seit 4 Tagen nehme ich Penicillin und Schleimlöser....fühle mich aber irgendiwe noch schlechter....Meine Augen fallen fast raus...jedenfalls hab ich so ein Gefühl..hab jetzt große Angst, dass ich nochmals operiert werden muss.

b*ig:musclxe


Hallo Leute,

ich habe die selben Symptome wie meine Vorredner schon beschrieben haben. Da schon einige Zeit vergangen ist, wollte ich mich mal nach euren Erfahrungen erkundigen.

Was wurde bei euch gemacht, was Linderung brachte? Sind noch Beschwerden da?

Danke euch,

Bigmuscle

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH