» »

Absaugen nach Nasen-OP

jxow


Aha

So langsam erinnere ich mich !

Du hattest aber einen anderen Nicknamen, oder?

zIucke)rschn-excke77


Hallo,

also ich habe bereits eine Nasen OP gehabt Kiefer, Stirnhölen usw. das volle Programm halt. Ich habe die Erfahrung gemacht, das es an dem Arzt liegt. Schmerzen hatte ich eigentlich nicht. ABER ....... es ist sehr unangenehm !!! :-/

Schmerzmittel helfen da nicht es ist nur eine Sache von 1 min. !!!

Also Kopf Hoch ;-)

Grüsse vom Niederrhein

Zuckerschneckchen

l9uFkkxi


Hallo,

also ich wurde genau vor 1 Woche operiert. Es wurden die Nasenscheidewand begradigt sowie die NNH von der Entzündung befreit und Abflußwege erweitert. Bei mir waren vor allem die Kieferhöhlen betroffen.

Bereits einem Tag nach der OP wurden 2 Tamponaden gezogen, dies ist halt sehr unangenehm, war aber nicht besonders schmerzhaft. Am folgenden Tag wurden nochmals 2 Tamponaden gezogen. Dieses Ziehn tat jedoch richtig weh und war wirklich nicht schön. Allerdings ist dies ein kurzer, jedoch heftiger Schmerz gewesen. Aber es lässt sich schon aushalten. Bei mir war halt das Problem, daß ich nach dem Tamponaden ziehen stark blutete und damit heute noch meine Probleme habe. Mittags wurde dann das erste Mal abgesaugt, da sich eine festgetrocknetete Blutschicht gebildet hatte und die Nase total zu machte.

Das folgende Absaugen tat wirklich höllisch weh, aber auch hier waren es nur wenige Sekunden. Also es geht schon. Mittlerweile tut das Absaugen bei mir nicht mehr weh, die Nase muß halt sehr gut gepflegt werden, dann ist das Absaugen auch nicht so schlimm.

Schmerzen nach der OP usw. hatte ich bis jetzt absolut gar keine, habe zu keiner Zeit Schmerzmittel etc. benötigt. Lediglich das Ziehen und das erste Absaugen war halt so ne Sache.

Mein Problem ist nach der OP noch, daß ich einfach nicht fit bin und viel liege. Ich denke, daß das auch bedingt ist durch das starke Bluten. Ich habe auch eine leicht erhöhte Temperatur. Das habe ich mir irgendwie anders vorgestellt.

Belastung und vor allem Sonne auf jeden Fall meiden, ebenso Haare waschen ist mir verboten. Gerade bei dem heißen Wetter ist das ein wenig blöd. Ich kann halt momentan nur abends raus, wenn die Sonne weg ist.

Aber die OP an sich ist echt harmlos, wenn die blöden Tamponaden drin sind ist man halt stark eingeschränkt, besonders Essen, Trinken und Schlafen ist schon sehr schwierig. Aber es ist ja nicht so arg lang.

Gruß Stefan

z+uckcers"chnZeckex77


Hi Stefan,

ich glaube ich habe da wohl eine Super Arzt gehabt :-D !!! Alles was Du gemacht bekommen hast habe ich bereits vor 2 Jahre gemacht bekommen. Aber meine Tamponagen wurden erst nach 4 Tagen gezogen. Du hast natürlich recht.... es ist sehr unangenehm aber schmerzhaft war es bei mir GOTTSEIDANK nicht!! Ich bin eigentlich eine absolute Schissbux.

Vielleicht solltest Du nochmal zu einem anderen Doc gehen. Wegen dem Fieber und den Blutungen. Normal ist das mit sicherheit nicht. !!! Und eine 2. Meinung einholen ist vielleicht auch nicht schlecht !!!

Also wichtig ist wirklich sich ruihg zu halten. Probier doch mal einen kalten lappen in den Nacken zu legen das soll angeblich auch helfen. Ich Krankenhaus habe ich 3 Tage Kühlakkus bekommen. Du hast bestimmt auch so eine Nasensalbe, die ist echt saugut. Ich habe mir gleich 3 Tuben geholt und wenn ich heute ab und an zu trockene Schleimhäute bekomme, dann nehme ich die heute noch!! ALSO SALBE BUNKERN ;-D

Bis heute habe ich wenig probleme mit Kiefer & Stirnhölen Entzündungen das war früher nicht so. ICh habe ungefähr 2 x im Monat Antibiotika nehmen müssen hatte ständig Kopfweh bis man endlich festgestellt hat, das sich alles schön festgesetzt und verkapselt hatte.

Ansonsten kann ich Dir ja nur Gute Besserung wünschen !!! 8-)

Also schöne Grüsse vom Niederrhein

Manuela

lCukkxi


Hallo,

ich vermute, daß sie mir die Tamponaden einfach zu früh gezogen haben und es deshalb so stark blutete. War grad wieder beim Absaugen beim HNO, der hat da einige Blutklumpen rausgeholt, war aber gut auszuhalten. Allerdings war ich danach wieder fix und fertig. Die extreme Hitze ist glaub auch absolut nichts, denn ich musste vom Parkplatz zum HNO ein Stück laufen.

Hab den HNO auch mal darauf angesprochen und der hat gemeint, daß dies schon noch normal ist wg. den Blutungen und der Hitze.

Die Kältebeutel hatte im KH immer bekommen, um die Blutung zu stillen. Mittlerweile nehme ich sie nicht mehr. Vielleicht probier ich das nochmal.

Ansonsten geht es mir wirklich gut, außer daß ich eben richtig abgeschlagen und mehr im Bett liege, als auf sein zu können.

Danke mal für die Genesungswünsche

zVucker=schneckxe77


Hi hi :-)

das freut mich, das es Dir jetzt doch ein bissl besser geht. Die Wärme macht uns doch allen zu schaffen "schwitz". Versuchs wirklich mal mit den Kühlakkus UND .... lass auf jedenfall das Bücken und schwere heben sein !!! Treppen steigen ist auch nicht der Hit !!

Also ruhig drinnen bleiben ;-) und lass dich nicht ärgern

Grüße

Manu 8-)

j{onnxy25


@ jOW

HATTE ICH ?

pUHH DAS IST SO LANGE HER WEISS ERLICH NET OB ICH DEN GEWECHSELT HABE!

WIE GEHTS DIR DENN SO!

SAG WIELAMG MUSS MAN DENN WARTEN BIS ES 100% VERHEILT IST ???

lOukkxi


Hallo,

also war heute mal wieder beim HNO, da mir gestern unter dem linken Auge was angeschwollen ist. Hab mir jetzt irgendwo ne Infektion geholt und muß jetzt Antibiotika schlucken. Deshalb bin ich wohl auch dauernd müde und nicht fit. Hoffe, daß es damit endlich besser wird.

Bei der Nase an sich und der Atmung merke ich jetzt deutliche Verbesserungen.Würd mich auch mal interessieren, wie lange es bei euch so gedauert hat, bis eure Nase wieder richtig geheilt und gut war??

Gruß Stefan

G4rinsxi


Hi,

bei mir hatten sie die Scheidewand vor 3 Jahren begradigt, inkl. Tampons, war etwas unangenehm, aber so schlimm war es nicht.

In diesem Jahr wurden alle Nebenhöhlen ausgeräumt, hatte ein bißchen nachgeblutet, aber alles eigentlich nicht schlimm.

Das Absaugen ist bei jedem unterschiedlich, ich fands nicht schlimm, immer schön durch den Mund atmen :o)

Gruß

Sven

z&uckerks3chnWecxke77


Huhu,

also bis bei mir alles verheilt war hat nur ungefähr 6 Wochen gedauert. Dann war wieder alles OK. Kann also nur gutes berichten !!!

Also an alle Kopf hoch wird schon wieder 8-)

Eure Zuckerschnecke

s]chellesnbeUrgerxk


Nasen - OP (Operation) Erfahrungsbericht

diagnose:

chron. sinusitis, schlechte Nasenatmung, zu wenig Sauerstoffzufuhr, häufige sinusitis, abgeschlagenheit, augenringe.

info:

schon seit 2 jahren habe ich probleme mit häufig auftretender sinusitis. meine besuche beim arzt ergaben nur kurzfristige besserung und sehr häufig die einnahme von antibiotika. darauf hatte ich keine lust mehr und ich wollte dagegen etwas unternehmen.

durch zufall fand ich im internet die homepage eines hno arztes aus frankfurt/m. ich habe ihn aufgesucht und nach eingehender untersuchung hat er festgestellt, dass meine nasenscheidewand zu eng und nicht gerade verläuft. die ursachen meiner beschwerden liegen darin begründet. er hat mir dazu geraten eine OP machen zu lassen. der arzt hat mir sehr genau erzählt und aufgezeichnet wo die probleme liegen (nebenhöhlen) und wie sein eingriff verlaufen würde. nach zwei tagen überdenkzeit habe ich mich dazu entschlossen.

zur voruntersuchung gehörte eine Computer Tomographie (CT) der nasennebenhöhlen. diese untersuchung dauert 5 minuten. diese aufnahme hat sich voll gelohnt. man konnte auf dem bild sehen, dass sich in der linken nebenhöhle eine entzündete wucherung befand und das die nasenwände zu eng verlaufen. die diagnose war somit manifestiert. !!

OP:

ambulanter eingriff in der tagesklinik "höchst". die op wurde unter vollnarkose durchgeführt.

> am 04.11. wurde ich operiert (30 minuten eingriff) - nach 60 minuten im aufwachraum konnte ich mit 2 nasentampons die klinik wieder verlassen. es ist schon recht unangenehm weil man nicht mehr durch die nase atmen kann. zuhause angekommen habe ich mich sofort ins bett gelegt. es blutet dann immer wieder durch den verband und es ist ratsam sich nicht viel zu bewegen.

die nacht war schon unangenehm. nur auf dem rücken schlafen. die mittleren schmerzen (druckgefühl) hatte ich mit 2 tabletten über den tag sehr gut im griff.

> am 05.11. wurden mir um 10.00 morgens in der praxis meines HNO - Arztes die beiden tampons gezogen. -ich war sehr froh darüber, denn das atmen durch den mund hat mich sehr unruhig gemacht.- das ziehen der beiden tampons war sehr gut zu ertragen. dann hat der arzt die nase abgesaugt aber es blutet schon stark - ich bekam jedoch gleich super luft !! - ich musste mich dann mit einem coolpack im nacken hinlegen um die blutung in den griff zu bekommen. ich war schon sehr nervös dabei, weil man die wunde nicht sehen konnte. nach 45 minuten hörte die blutung komplett auf. ich konnte die praxis verlassen und bekam bestens luft. zuhause wieder hinlegen und einfach nur ruhen.

> am 06.11./07.11. habe ich mich geschont, blut kam nur noch selten aus der nase, jedoch lief immer wieder mal was den rachen hinunter.

> am 08.11. hatte ich einen termin wieder zum absaugen. da kam schon ein fetter blutklumpen aus beiden nasenlöchern raus. ich konnte wieder super atmen aber wieder hat es geblutet. hinlegen, kühlen und nach 30 minuten konnte ich wieder die praxis verlassen.

> am 09.11. ging mir es gut - nur leichte schleimbildung

> am 10.11. wieder zum arzt zum absaugen. einiges an schleim wurde abgesaugt. es hat nicht mehr geblutet und wieder super luft.

>>> meinen nächsten termin zum absaugen habe ich am 12.11.

fazit bis jetzt:

die op hat sich bis jetzt voll gelohnt. ich bekomme toll luft und die nebenhöhlen wurden "gefenster" sodass es zu keinen rückstaus in den nebenhöhlen mehr kommen kann und eine entzündung ausbleibt.

mein arzt operiert nach einer neuen schonenden methode ambulant. man kann sofort nach hause gehen und die tampons bleiben nur einen tag drin. es ist natürlich kein "honigschlecken" und ich hoffe sehr, dass es sich gelohnt hat.

in kürze ergänze ich meinen bericht.

gruss

kieth

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH