» »

Seit 3 Monaten Ohrenschmerzen :-(

kSirstixe80 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben.

Ich bin mittlerweile schon so verzweifelt und mir kommen gerade Tränen weil es mir so schlecht geht :°(

Ich erzähle mal kurz meine Geschichte:

Im Dezember fing alles an. Ich hatte eine starke Grippe und lag ein paar Tage flach. Danach ging es mir wieder ganz gut. Ich hab Yoga gemacht und normal wieder am Leben teilgenommen.

Doch dann fingen irgendwann die Ohrenschmerzen an. Ich beschreibe sie mal so: es herrscht immer ein enormer Druck auf beiden Ohren, manchmal juckt es, oft hab ich das Gefühl als ob Watte im Ohr wäre und es sind einfach beidseitig Schmerzen. Ausserdem bin ich seeeehr geräuschempfindlich. Wenn ich spazieren gehe, spür ich die Ohren mit jedem Schritt.

Dann vor 4 Wochen hatte ich wieder eine heftige Grippe, noch schlimmer als die zuvor. Ich lag komplett 2 Wochen wie tot im Bett. Nach Überstandung der Grippe, fingen die Ohrenschmerzen wieder an.

Unzählige HNO-Arzt-Besuche folgten, einschliesslich CT der Nasennebenhöhlen. Es wurde nichts gefunden.

Das schlimme sind eigentlich nicht die Ohrenschmerzen, sondern dass ich mich so abgeschlagen fühle. Ich fühle mich täglich krank, so als ob man Fieber hätte (was ich aber nicht habe). Grosses, kleines Blutbild - alles wurde untersucht. Nichts kam raus. Aber ich fühle mich sooo krank :-(

Was hab ich bloss? Meine Lebensqualität ist praktisch nicht mehr vorhanden. Ich quäle mich nur so durch den Tag.

Zu welchem Arzt soll ich noch?

Ich weiss so langsam nicht mehr weiter und mag einfach nur gesund werden :-(

Vielen Dank für eure Meinungen und Hilfe :-)

Antworten
RRio Grvande


Ich würde einige Tage hintereinander ein Dampfbad aufsuchen und mehrmals an den Tagen länger drin bleiben, das regt das gesamte Immunsystem an. Abschwellende Nasentropfen für die Schleimhäute der oberen Atemwege und Hühnchen in jeder Form wirkt entzündungshemmend und abschwellend.

k`irstihex80


Vielen Dank für deine Nachricht RioGrande :-)

Ich muss noch dazu sagen, dass ich Nasenspray (normales als auch mit Kortison) genommen habe. Leider beides ohne Erfolg :-(

Zwiebelsäckchen und Gesichtsdampfbäder mit Salz hab ich auch schon gemacht.

Ich habe wirklich schon fast alles probiert :°(

R"io] GrTande


Du hast es im kleinen probiert – wird Zeit für das Ganzkörperdampfbad.

k3ir.stiDe80


Hm aber der Dampf muss ja nur ans Ohr bzw. Atemwege oder?

Aber trotzdem danke für deine Antwort. Dann probier ich das mal aus und schau ob es hier in meiner Nähe sowas hat. Mit Ganzkörperdampfbad meinst du Sauna oder?

REio iGrandxe


Nein, das Dampfbad. Steinbänke sollen es sein, und dampfende feuchte Luft erfüllt dabei den Raum.

kiirst)i=e8x0


Ok danke. So ein Hamam dann in etwa.

Kannst du bitte noch kurz sagen, warum ein Gesichtsdampfbad nicht ausreichen würde? :-)

R~ioC G<randxe


Kein Hamam.

Weil die Wirkung in einem Dampfbad um vieles intensiver ist.

kTi'rstWiex80


Ehrlich gesagt fühl ich mich im Moment noch zu abgeschlagen und krank für so was :-|

Ich bin nur immer froh wenn ich den Tag einigermassen überstehe :-(

R8io GSrkanxde


Es geht gerade mal um 30 bis 35 Grad Celsius.

ErineGut'eFragxe


Das klingt für mich, als würde ein Unterdruck in der Eustachschen Röhre herrschen oder aber ein chronischer Paukenerguss. Wurdest Du mal mit Rotlicht bestrahlt?

Warst Du bei einem einfach HNO-Arzt oder mal bei einem Profi? Also Wald- und Wiesendoc oder hatte er schon Ahnung was er tut? Vielleicht sogar mal 1 - 2 Tage stationär zur Diagnostik gehen?

Gute Besserung

aButumn`-likxe


Bei mir waren die Ohrenschmerzen nur einseitig. Es herrschte auf einem Ohr ein Überdruck und auf dem anderen Ohr ein Unterdruck. Dieses Stechen hielt bei mir einige Monate an.

Der HNO konnte hier nicht viel machen. Allerdings hatte ich schon zahlreiche Hörstürze in meinem Leben und bin hier generell empfindlicher als andere z.B. lauten Geräuschen gehe ich mittlerweile lieber aus dem Weg.

Der HNO ignorierte es. Mein Hausarzt sah die Wölbung des Trommelfells deutlich und konnte die Schmerzen nachvollziehen.

M(erlin4e7x2


ach du arme, ich fühle mit dir. ich hab den käse schon ein jahr.

hast du einen luftbefeuchter im haus? befeuchte deine schleimhäute regelmäßig mit sprays. vielleicht hysan?

immunsystem aufbauen, viel rausgehen.

kSirNstRie8x0


Ich war heut nochmal bei einem anderen HNO-Arzt (der 3. mittlerweile :-| ).

Alles nachgeschaut. Wieder nichts gefunden. Ich versteh das einfach nicht. Mir geht es miserabel und keiner findet etwas. Mir schmerzen sooo die Ohren und der Kopf dröhnt. Da muss man doch was sehen :-(

Sie meinte es könne auch am Immunsystem liegen. Aber kann ein Immunsystem 3 Monate geschwächt sein. Irgendwann muss es sich doch mal selber "heilen" oder?

Sie hat mir nun Tee verschrieben und Globuli (sie ist eine homöopathische HNO- ich dachte, kann ja auch nicht schaden...)

Gerade eben war ich ganz lang in der Badewanne mit 10 Tropfen Teebaumöl. Danach war mir erst mal schwindelig und nun hab ich noch mehr Kopfschmerzen.

Vielen Dank für eure Meinungen.

@ EineguteFrage:

sowas würde doch der Arzt sehen oder?

@ Merline72:

Was sind da denn für Inhaltsstoffe in diesem Hysan? Ich hatte schon zwei Nasensprays, die nichts bewirkt haben.

MXerslinxe72


das hysan befeuchtet nur, da ist hyaluronsäure drin. grade jetzt in der heizungsluft, leidet die schleimhaut sehr.

die abschwellenden soll man ja nicht zu lange nutzen, aber das weißt du ja sicher.

meine chronische entzündung in der tube sieht man übrigens von aussen auch nicht. bevor da kein paukenerguß war, konnte sich das keiner erklären.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH