» »

Gelbe "Klumpen" aus dem Rachenraum?

A#iuxr hat die Diskussion gestartet


Ich bin schon seit einigen Jahren ständig erkältet, bzw. habe andere Infekte und Entzündungen.

Immer wenn in den letzten Jahren ein Blutbild gemacht wurde, war die Blutsenkung zu hoch bzw. eine Entzündung zu erkennen, was aber immer mit den halt ständig sich abwechselnden Infekten erklärt wurde.

Schon seit Jahren ist es ab und an, alle paar Wochen so, das ich beim "Nase hochziehen" plötzlich einen oder mehrere gelbe "Klumpen" im Mund habe, die beim zerdrücken unangenehm riechen.

Ich hielt es für eine Ansammlung von Entzündungsbakterien, seien es nun Staphylokokken, Streptokokken oder irgendetwas anderes...

Ich bin Mikrobiologielaborantin, habe das ganze mal mikroskopiert, es waren wirklich Kokken.

Mein Gedanke ist, das ich seit Jahren irgendwo hinten im Nasen/Rachenraum eine kleine Entzündung habe, eine Ecke, in der sich "das" festsetzt und vermehrt.

Es wurde aber nie etwas entdeckt und auch nicht genauer untersucht, es wurde immer wieder mit dem halt dann grad "laufenden" Infekt abgetan.

Ich hatte eine Nasenscheidewandkorrektur, Siebbein ausgeschabt und Fenster in die Kieferhöhlen geschnitten...

Hätte man so etwas bei der OP nicht vielleicht entdecken müssen?

Es ist nicht wirklich schlimm, nur unangenehm, und letztlich wüsste ich natürlich schon gern was es ist, und warum es da ist.

Und ob DAS vielleicht mit ein Grund ist, weshalb mein Immunsystem so schwach ist.

Die Klumpen sind mittel- bis dunkelgelb, ziemlich rund und meist in einer Grösse zwischen 1 mm und ca. 8 mm

Antworten
Aqijuxr


Kann mir wirklich keiner helfen? :-(

c[hrisJ][phaxrm


Wenn du schon vom Fach bist, haste die Dingas mal angezüchtet, eine Gram-Färbung gemacht und versucht das Bakterium zu klassifizieren? Gelbe Stämme können alles mögliche sein.

Warum wimmeln dich die Ärzte eigentlich ab? Schildere ihnen deine Bedenken und lass einen Abstrich machen!

Ich denke da gibts nen passendes Antibiotikum dagegen.

ASiur


Ich bin nur begrenzt vom Fach...

Wir sind ein Lebensmittellabor und mit klinischen Stämmen arbeiten wir nicht/sindnicht dafür ausgerüstet...

Tja, warum sie mich abwimmeln weiss ich nicht...

Sie sagen halt immer wieder es in Zusammenhang mit einer Erkältung, die gerade war oder ist...

c:hrisK][pIharm


Dann sag ihnen, dass du diese gelben Kolonien auch hast wenn du gerade keine Erkältung hast!

Das sieht mir nach einer Dauerbesiedlung aus, die dir nach und nach dein Immunsystem kaputtmacht. Die muss man mit einem Abstrich identifizieren.

Du darfst dem Arzt gegenüber nicht nachgeben. Gib dich erst mit einem Abstrich zufrieden!

cKhrVis]'[phKarm


Hattest du schonmal Antibiotika bekommen?

Wenn ja wogegen und vor allem welche?

J'aminB 01


Re: Gelbe Klumpen

Du hast mit Sicherheit noch Deine Mandeln. In den Krypten der Mandeln sammelt sich bei einigen Menschen Detruitus an. Das sind die gelben Klumpen. Du bekommst das Problem nur weg, wenn Du eine Tonsillektomie durchführen lässt. Der HNO kann die Mandeln auch ausspülen, das hilft aber nur kurzfristig.

CNla?ra-3x3


gelbe Klumpen

Hallo, ich bin zufällig auf deinen Beitrag gestoßen.

Ich habe das gleiche "Problem". Mein HNO ARzt hat mir das so erklärt: die gelben Klumpen sind Speisereste, die sich in Taschen/Falten hinter den Mandeln (da gibt es ja ziemlich viele Falten etc.) absetzen. Ab und zu sind diese Taschen wohl voll und dann kommen die Klumpen wieder zum Vorschein.

Ich merke das bei mir, dass ich starken Mundgeruch habe. Dann "reinige" ich die Taschen selbst (einfach mit dem Finger drauf drücken - vorsicht! wenn du empfindlich bist, kannst du Brechreiz kriegen). Da kommt manchmal wirklich ziemlich viel zum Vorschein. Aber dann ich mein Mundgeruch wieder weg :-D Bis zum nächsten Mal :-o

Gruß

C.

Bflun*aGirl


ich habe diese gelben klumpen auch. so etwas alle drei monate kommt mal was hoch und die riechen ziemlich eklig. hab ich schon seit ich 10 bin. sollte vielleicht echt mal meine mandeln rausnehmen lassen, da ich ständig geschwollene mandeln und lymphknoten hab.

B~erndg196x8


Hallo und Guten Morgen !

Interessant ! - Endlich habe ich was gefunden ... habe diese Klumpen auch , sind aber nicht gelb, sondern eher weiß bei mir !

Ich habe eine chronische Nebenhöhlenentzündung ....

Speziell oft nach dem Sport kommen 1 und 2 Klumpen von dieser Größe in den Rachenraum, deren Gestank unerträglich ist.

HNO Arzt in der Uni-Klinik meinte Zellreste - unbedenklich ??? - Mein Dauer-HNO Arzt meinte verhärterter Eiter der über meiner krummen Nasenscheidewand liegt ???

-Keine Ahnung - will das Zeug nur weghaben.

Wie funktioniert denn so ein Abstrich ???

Ich hab mal so einen Klumpen aufgehoben - nach 6 Stunden war der kleiner als 0,1 mm und ganz hart ? --- ihhhhhhh

Noch ne Frage:

Weiter oben wurde das auf die Mandeln zurückgeführt - wo sitzen die und wie muss ich auf diese taschen draufdrücken ???

Gruß Bernd

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH