» »

Mandeln OP,7 Tage danach!

p]OlSkxa hat die Diskussion gestartet


Moin

Ich hatte vor 7 Tagen genau eine Mandel OP, da meine Mandeln sehr entzündet waren und sie daher herausgeschnitten werden mussten!

Desweiteren waren meine Mandeln voller Eiter oder wie das selbige auch immer heissen mag, darum sagten die Ärzte unseres HNO-Krankenhauses das die Mandeln herausgenommen werden müssen, weil sonst noch eine Infektion im Magen oder Darm bereich vorliegen kann !

Jetzt ist ne Woche rum, ich hab wirklich sowas von starke Schmerzen das ich mir in die Hose machen könnte wenn ich keine Zäpfchen bekomme, die die Schmerzen um einiges dezimieren!

Ich kann nix essen, wenn ich keine Zäpfchen genommen hab, und auch nur dann halt sehr wenig! ...ich komm mir schon vor wie ein älterer Herr, dem das essen in breiform serviert werden muss und der halt net ohne stock gehen kann !!!

Deshalb meine Fragen an euch :

-Wielange wird das noch so weitergehen mit den Schmerzen, wie gesagt hab erst 1 Woche herum nach der Op...

-Wenn ich esse, verheilen die Wunden dann schneller ? ...wiederum wenn ich nix esse dauert das dann länger oder regeneriert sich überaupt nicht ? ...macht es einen unterschied, ob ich Brei (Suppe) oder Brot esse, oder geht es dabei nur um die Nährstoffe die mein Körper aufnimmt ?

Ich wäre euch wirklich sehr sehr verbunden wenn ich mir anregungen, Tipps gebt ! ...den ich bin hier im mom am verzweifeln und weiss nicht so recht weiter...also danke für jede Antwort eurer seits !!!!!!!

Antworten
Blond-#Gixrl


HEY

HI,

was ich da von dir höre klingt aber nicht gerade gut!!!

Ich bekomme in 5 Tagen, also am Dienstag meine Mandeln raus und habe leider am Dienstag eine, Woche später, Geburtstag!

Das was ich von dir höre, wies dir nach ner Woche geht ist ja nicht grad sehr aufbauend...=(

Wie lang warst du im Krankenhaus, hast dus in VOllnarkose gemacht und wie alt bist du??

Liebe Grüße

Michi

CRhrijs Baxyern


hab jetzt 9 Tage rum und muss immernoch voltaren dispers nehmen

wie lange haben bei euch letztlich die schmerzen angehalten

DEerT_oAbias


ebenso

Bei mir ist es jetzt der achte Tag (post-op) und bin gerade wieder wegen den Schmerzen aufgewacht.

Zum Glück gibt's Voltaren.

p'eggdyl101x00


Schmerzen

Hallo Ihr,

bei mir ist die Mandel OP nun schon 6 Wochen her.

Ich hatte auch höllische Schmerzen die übrigens zwischen dem 7 und 10 Tag noch schlimmer werden können. Bei mir halfen nicht einmal mehr Schmerzmittel. So ab dem 14 Tag waren die Schmerzen dann immer besser. Ich will euch keine Angst machen aber schon drum herum reden hilft euch auch nicht.

Noch ein Tipp: es soviel es geht am besten etwas härtere Sachen, den umso schneller sich der weiße Belag löst hören die Schmerzen auf. Immer wenn ich gegessen habe hat mir mein Mann in den Rachen gesachut und mir erzählt vwieviel von der weißen Schicht wieder beim essen abgegangen ist.

ALso nur Mut.

Ggeo%rgios


hier zwei links die dir bestimmt helfen wenn du sie liest

1. Hier steht alles was ich erlebt habe und wie mir was geholfen hat.

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/83432/]]

2.

Hier steht mein Bericht über die schmerzen.

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/86751/]]

N6ADDxY84


alles halb so schlimm

ich hatte letztes Jahr am 3.jan. meine Mandeln rausbekommen. ich hab dann 3 mal täglich zäpfchen genommen. So kann man es aushalten. Ich hab viel Eis bekommen, weil das gut kühlt. Am besten du isst Milchbrötchen oder auch Suppen ect. alles was eben weich ist und aufpassen bei Säueren (nur stilles Wasser und Tee trinken). Es sind eigentlich nur 3 Tage bei mir gewesen, wo es richtig schlimm war, aber dann hatte ich die Zämpfchen nur bis zum zweiten Tag als ich zu Hause war. Ich hatte überhaupt keine Schmerzen mehr. Hab sogar zu früh angefangen zu Arbeiten. Mein Arbeitgeber hat es mir leider nicht gedankt und ich würde es auch nicht mehr tun, wenn ich krankgeschrieben bin.

Ich hoffe deine Schmerzen lassen bald nach und dir geht es bald so gut wie mir damals

W}a.nplxi


Gurgle mal mit Symbioflor 1 jede Stunde 20 Tropfen,hilft oft und das auch bei Zahnextrationen und mehr.

C1ooliox-fan


Hallo Leute,

Vor 4 tagen habe ich meine mandeln rausbekommen. Insgesamt blieb ich 5 tage im krankenhaus. Heut wurde ich zum Glück entlassen! (langweile bei 22 Grad Celsius).

Ich habe am tag immer 3 zäpfchen bekommen in achtstunden-takt. Eine nachblutung gabs bei mir zum glück nicht. Aber ich muss sagen die Diclofenac Zäpfchen die helfen einem wirklich.

Ich habe auch in 5 tagen 7kg abgenommen.. Es gibt auch ein paar sehr wichtige Tipps für die, Die die Mandeln Op noch vor sich haben:

1. Nicht duschen, Nicht mal den körper waschen!! Sehr wichtig!!

2. Nichts warmes essen oder trinken.. (kalte Suppe,kalte tee).

3. Den Körper schonen.. Mal kurz an die frische luft gehen.. aber nicht zu lang unter der sonne stehen...

4. Den hals immer schön kühlen und viel Wasser trinken. Damit heilt die Wunde viel besser...

Glaubt mir ich spreche bzw. Schreibe hier aus Erfahrung..

Ahja, und noch etwas:

Am Anfang wollte ich auch auf die Zäpfchen verzichten (etwa zu peinlich!? :D)

Aber ich empfehle euch die Zäpfchen. Weil die Tabletten kann man bestimmt sehr schwer schlucken. hab mir die zäpfchen ja auch selbstständig gemacht :D

Also die ersten Tage nach der mandel-OP sind wirklich sehr schwierig.. Aber danach gehts wieder.. Ein paar tage die schmerzen aushalten und danach nie mehr häufig ne Angina bekommen.

Und im krankenhaus nach der OP:

nachts vor dem schlafen immer en zäpfchen nehmen. habe am anfang nix genommen vorm schlafen, aber ich habe es bereut, in dem ich die ganze nacht nicht schlafen konnt.. Dort kriegt man auch keine Schlaftabletten oder Schlafzäpfchen...

Ich habe euch jetz meine erfahrung geschildert... Hoffe, dass Anfänger daraus etwas lernen

Ich wünsche euch noch frohe Pfingsten und viel Geduld bei den Schmerzen! Die muss ich ja auch noch ertragen :-/

Also noch nen schönen abend..

bye

leoewmeukinxd


Hallo!

Hab jetzt 8 Tage um, und meine Schmerzen werden irgendwie von Tag zu Tag schlimmer. Mittlerweile muss ich alle 4 Stunden eine Schmerztablette ( Abwechselnd Volteren dispers und Mexalen) nehmen. In der Nacht wache ich auch automatisch nach 4 Stunden auf.

Ich esse und trinke extrem wenig, ich hab schon 4 Kilo abgenommen.

Aber auch wenn ich nur Wasser trinken, ist jeder Schluck eine Qual. Beim Speichel - schlucken ist es nicht soo schlimm,es tut zwar weh, aber wenn ich was trinke, brennt es höllisch.

Meine Mandeln waren so groß wie Pflaumen meinte der Arzt und normalerweise sind sie so groß wie Kirschenkerne.

Aja, im Krankenhaud war ich nur 4 Tage, und von da an wurde es vkn Tag zu Tag schlimmer.

Ich wünsche jedem der das gerade durchleben muss oder musste, mein herzliches Beileid und gute Besserung.

Lg

A,mitpol4ane


Meine Mandel-OP ist schon einige Jahre her, aber dennoch der Hinweis, dass es exrem wichtig ist trotz schmerzen zu Essen damit sich die Krusten langsam abtragen. Ganz wichtig ist hier der Begriff langsam, wenn ist man wenig oder falsch (nur Suppe oder direkt harte Brötchen) kann das die Chancen von Nachblutungen fördern. Hartes kann die Wunde von anfang an so stark verletzen so, dass es zu nachblutungen kommt und ist man zu wenig bzw nur Suppenähnliches wird die Kruste dicker was einerseits das Schlucken behindert und andererseits die Gefahr erhöht sollte ich die komplette Kruste auf ein mal entfernen.

Daher ist es wirklich wichtig konsequent auch weiche, aber feste Nahrung wie Weißbrot, Milchbrötchen etc zu sich zu nehmen. Schmerzt das, dann esst während den Mahlzeiten zwischendurch 1-3 Wassereis.

Was den generellen Heilungsverlauf betrifft so sagte eine Krankenschwester bei meinem letzten Krankenhausaufenthalt, wo eine Mandelpatientin mit mir auf dem Zimmer war, dass der 6 Tag wohl immer der schlimmste sein soll. Bis dahin werden die Schmerzen zunehmen schlimmer und ab dann langsam wieder besser....

x7XSa2chixko


Hallo loewekind,

ich habe meine OP jetzt 18 Tage hinter mir.

Ich kann dir sagen mir ging es wirklich bis genau zum 10 Tag immer schlechter...

Aber dann von der nach von Tag 9 auf 10 Waren meine schmerzen so gut wie halbiert wenn nicht sogar noch weniger!

Ich kann dir nur raten viel zu essen! Habe die erste Woche auch 6 kilo abgenommen bis ich wieder was essen konnte.

Ich kann dir Milchbrötchen mit Frischkäse empfehlen das ist super weich und schmeckt :)^ ;-)

Halt noch ein wenig durch bald hast du es geschafft!!

Ich wünsche dir gute und schnelle Genesung :)z

Und immer schön Eiswasser, Wassereis ohne Säfte und wenn du dann wieder kannst ohne das es zu sehr schleimt dann auch wieder Milcheis essen :p>

Und auch von den Hals außen kühlen :)z *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH