Polypen-Op

Hallo zusammen, Ich hatte letzten Montag (heute ist Samstag) eine Polypen OP bei meinem HNO arzt. Diese war aber ambulant und nur mit örtlicher Betäubung. Der Arzt meinter er hätte den TEil […]

g6r8obpo|rigerxOli   21.08.04  12:45

17.03.05  22:15

danke dir ROSALIN

das mit sich-auflösenden tamponagen klingt mir sehr gut

weil ich kann mir nicht wirklich gut vorstellen da oben so nen fremdkörper drin stecken zu haben

meine fentri/coldargan kombi hilft so gut wie nicht mehr

ich weiss nun fast sicher dass die POL von zigaretten kamen

ich rühr keine mehr an

hoffe dass ich diesmal noch die kurve kratz ohne OP

schon wieder seit tagen den mund offen

wegen arbeitslosigkeit nach ostern wirds schwierig mit versicherung und krankenschein

aber sobald ich abgesichert bin geh ich wieder zu meinem HNO und lass es begucken

ich weiss nämlich nicht mal ob für die CT nicht schon wieder alles zu verschattet ist.

ich will nach wie vor die OP abwenden

doch dass es auch leicht verlaufen kann, wie bei dir

das beruhigt mich in jedem fall

bleibt zu hoffen dass sie mir nach allfälliger op nicht wiederkommen!

YpIxN

18.03.05  04:45

das ist jetzt ungefähr das 2. mal dass mir zum schreien ist

dass ich monatelang rumscheiss mit was wo andre zum arzt gehen und instantly operiert werden

ich kann seit fast einem halben jahr nicht mehr durch die nase atmen

der arzt schickte mich heim und sagte wir machen MITTE APRIL eine tomographie

ich werd indessen arbeitslos

für morgen würd mich gern der freund einladen

wie soll ich dort atmen, die ganze nacht mit mund offen

ich komm mir vor wie eine alte frau

ich kann in der nacht nicht schlafen

wach um 4 h früh auf, dann isses vorbei

es ist ein moment wo ich wirklich nur noch wegen der nase aus dem fenster springen will

ich will nicht mehr atmen

weil ich will ganz einfach nimmer atmen MÜSSEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :°(

:°( :°(

YkIxN

20.03.05  19:19

OP

eine op bei der man ca. 1Woche "lahmgelegt" ist, ist doch wirklich tausend mal besser als massenweise schlaflose Nächte und Depressionen wegen der blöden verstopften Nase.

Lass es doch einfach machen dann hast du entweder für immer Ruh oder zumindest für einige Zeit.

Ausserdem ist der ewige Nasensraykonsum meiner Meinung sogar noch schädlicher. Glaub mir dir gehts danach besser und du bist froh es gemacht zu haben.

Aber ich kann dich trotzdem gut verstehen.

Kopf hoch Yin.

lg

R$osa)lixn

20.03.05  19:24

YIN

hallo yin,

hab gerade frisch die polypen op hinter mir. es ist der wahnsinn, ludt wieder zu bekommen. mach es. such dir nen anderen doc, vielleicht direkt einen vom krankenhaus. es ist nicht gerade die angenehmste op. aber schmerzen hatte ich im krankenhaus nicht. auch wenn ich am abend vorher noch alles absagen wollte, ich bin froh, auch wenn ich jetzt noch wundschmerzen hatte. dabei war meine op kompliziert, hatte die ganze kiefernhöhle voll. bei dir kann es nur einfach er sein.

alles gute dir!

r{uhrtpott+-j4udy

25.03.05  19:53

weiss jemand ob man Nasonex Nasenspray auch bei akuter Nebenhöhlenentzündung nehmen darf, bzw. soll ??? ??

Bitte schnell ist wie gesagt akut

Rrosaclixn

29.03.05  13:03

bei mir hilft nasonex nicht

ich kann weder spray noch tropfen nehmen, kein luftzug gerät durch, die tropfen rinnen wieder raus.

es ist seit wochen nur noch mundatmung

das kommt zusammen mit versicherer wechsel weil ich ja arbeitslos geworden bin

die mühlen mahlen langsam bis ich meinen krankenschein hab und wieder zum arzt kann

sosehr ich die op fürchtete sosehr will ich jetzt unters messer

ich hab den besten hno arzt den ich finden konnte

auch er konnte nicht ahnen dass ich wieder wenig zigaretten rauch und alles wieder anfängt

es ist als wär ein betonblock da oben

der mir sogar die ohren verlegt und druck auf die ohren macht

so als wärs ein geschwür.

ich selber habe keine depri

habe mich nun 10 tage von den menschen total weggesperrt, riskiere aber meine erste glückliche beziehung durch die sache.

ich will vermeiden dass ihm vor mir graut

ich habe 6 april arbeitsamtstermin, versuche schleunigst krankenschein per post zu erhalten, ist ja arbeitslosen NEU antrag! das dauert

ich muss ganz dringend zum arzt weil mir das atmen wirklich schwer fällt.

an schlafen mit offen mund hab ich mich gewöhnt hab aber völlig unorthodoxen schlafrhythmus

aber jetzt muss ich ja nicht mehr arbeiten

wär ich noch in der arbeit hätt ich sofot zum arzt gehen ´kö-nnen und wäre schon im spital

melde mich nä woche!

YxIN

29.03.05  14:04

kopf hoch yin

das wir schon wieder, du wirst sehen wenn die Dinger erstmal draußen sind fühlst du dich besser und dann klappts auch wieder in allen anderen Lebenslagen. nur immer schön zuversichtlich bleiben.

bei mir allerdings hielt der erhoffte "op-frieden" nur 4 Wochen an jetz hab ich nämlich schon wieder eine Nebenhöhlenentzündung, hoffe aber das durch die Vergößerung der Kiefernhöhlenzugänge das Sekret jetz abfließen kann und die Entzündung wie bei allen anderen normalen Menschen verhältnissmäßig normal schnell wieder weg geht.

dir drück ich die Daumen Yin

bis nächste Woche.

R"osalxin

29.03.05  19:52

bin auch meine polypen los, hab allerdings sofort nen schnupfen bekommen :-( die medikamente haben nicht gewirkt.... aber dadurch, das ich regelmäßig die nasendusche benutze, bekomme ich immer noch super luft. hab halt nur starke zahnschmerzen, und dazu kann mir neimand was sagen :-(

bin so froh, das ich die op gemacht hab, endlich wieder luft bekommen!!! :)^

r\uh0rpot^t-judxy

08.04.05  14:50

LUFT [[http://be.com]] verzögert sich

vor 2 tagen war ich endlich wieder bei meinem hno arzt. nach unsrer jänner behandlung mit coldargan/fentrinol waren die polypen ja weg gewesen - woraufhin er mich mit der tomographie auf april vertröstete. weder er noch ich glaubten dass diese teure untersuchung nötig sein würde, da ich ja völlig frei war - machte jedoch den fehler mir 2 wochen nach dem arztbesuch zigaretten zu kaufen - und einige davon zu rauchen.

alles begann wieder. ich behandelte selbst mit coldargan/fentrinol - es half nimmer.

ich hatte schlimmere beschwerden als je zuvor. gleichzeitig raten mir bekannte verwandte zu kinesiologie.

auch ich habe ja angst vor unangenehmen nebenwirkungen nach der OP wie nebenhöhlenentzündung, verkühlung, und stark empfindliche schleimhäute in nebenhöhlen zumal ich ja pollenallergiker bin.

nun nehm ich aprednislon 1 tab täglich und DOCH nun auch nasonex, wobei arzt sagte nasonex wird ja genommen um von nasenspraysucht zu heilen (was paradox klingt) aber ich vertraue nun drauf.

ziel ist dass ich frei werd für die tomographie, denn sie bringt nix wenn die nebenhöhlen total voll sind!

... ich halte euch am laufenden.

nä besuch beim arzt geplant für 27 april wo ich hoffe einen tomographie termin zu bekommen

Y7IN

03.05.05  16:30

nach erhalten des NNH CTs

beschloss ich hierfür mit dem wortlaut des befunds ein neues thema zu beginnen und hoffe auf eure unterstützung wie auch erklärung!

das thema ist hier:

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/151184]]

Y'ISN

12.05.05  11:26

vielleicht kann mir ja einer helfen..

ich hab schon seit etwa 3jahren probleme mit der nase, den ohren und gewissen nebenhöhlen.

nUnja nach ungefähr 8 mittelohrentzündungen hab ich den hno gewechselt.

als ich dann beim neuen war schaute er mir in den mund und n die nase und klatschte die hände überm kopf zusammen. er meinte ich hätte extrem riesige polypen und sie müssten sofort raus. komische sache, denn mein alter HNO hat niemals was von polypen erwähnt und das das im zusammenhang stehen könnte.

nun ja, ende letzten jahres wurden die polypen dann rausgenommen und er meinte die waren so riesig dass ich eigtnlich die nächsten tage sofort wieder frei atmen könnte.. und nix war.. schön und gut hab erstmals keine mittelohrentzündungen mehr bekommen und seit letzter woche hab ich wieder eine. durch die nase konnte ich trotz op noch alnge nich richtig atemn.. über nacht immer sofort verstopft ansonsten so trocken, dass es mir vorkommt ich würde durch zwei MINI-nasenlöcher atmen.. scmerzhaft und verkrustet. nasenspray hilft shcon lang nich mehr.. und creme läßt die haut innen auch nich besser werden..

mein hno meinte ich soll dies und das noch mal nehmen ( gewisse medikamente) ja un nichts is..

was könnte das denn noch sein? ich komm mir auf gut deutsch so verarscht vor.. op war jetz völlig umsonst..

viellceicht kann mir hier ja noch jemand tipps gebn :/

ehx15

13.05.05  17:39

Stimmband-OP > Fragen an Euch!!

Hallo Ihr´s,

mitte der nächsten Woche wird bei mir eine Op an den

Stimmbändern vorgenommen und dabei ein Polyp vom

linken Stimmband entfernt! Wer kann mir genaueres

dazu sagen! Auch über den Ablauf der OP? Sicher über

den genauen Ablauf wird mir kaum jemand was sagen

können der auch unter Vollnakose operiert wurde,

vieleicht hat jedoch jemand etwas zur Vorberitung

und dem danach zu sagen.

Wie ist Euch die Vollnakose bekommen oder in Erinnerung?

Habe höllische Bedenken dabei!

Bekommt man schon vorher irgendwas zur Beruhigung?

Ich hatte noch nie eine OP und alles dreht sich darum

in meinem Kopf auch wenn es vieleicht nicht eine soooo

schlimme OP ist wie sie andere durchstehen müssen!

Trägt man während der OP tatsächlich nur ein OP-hemd?

Hab mich da ein bissel komisch bei dem Gedanken!

Gibt es starke Schmerzen nach der OP oder eher nicht?

Das ist sicher unterschiedlich oder?

Kannst Du nun wieder nach einer gewissen Zeit ganz

normal sprechen ohne diese tiefe kratzende Stimme?

bei mir hatte sich der Polyp nach na langen Erkältung

mit heiserkeit gebildet weil ich zupätzum arzt bin.

Wielange warst Du insgesamt im Krankenhaus??

Meine Ärztin sagt mir ich könne vieleicht schon am Tag

dach der OP wieder heim.

Ich hoffe jemand antwortet mir auf meine Fragen noch

bevor ich meine Op bekomme!!

Vielen Dank!!

Sebastian

S*ebasGti an Loxyds

21.05.05  20:11

ex15

ich habe auch schon lange probleme. war bei zig hno aerzten in meienr stadt und umgeben, keiner konnte mir helfen. wurd zwar jetzt operiert, aber ich hab immer noch schmerzen. bin gestern zwei stunden weit entfernt weg gefahren und hab da nen hno arzt gefunden, der endlich was gefunden hat, weswegen ich schmerzen hab. ist doch ein witz, oder? gehe weiter zu anderen aerzten. gib nicht auf. leider gibt es nur wenig gute aerzte!! gib nicht auf!

ryuhrMpo)tt-judxy

03.06.05  10:03

Polypen kommen immer wieder

Die 1. Operation wurde von einen HNO-Arzt in einer Belegklinik durchgeführt. Die Beschwerden waren wie weggeblasen. Nach 2 Jahren waren meine Polypen wieder da. Erneute Operation in Uni-Klinik Marburg. Es wurde sehr tief ausgeräumt. Ist risikoreich und nur von erfahrenen Ärzten durchzuführen. Nach weiteren 8 Jahren ist meine Nase "zuer" denn je. Ich könnt verrückt werden.

Im Moment helfe ich mir mit Nasonex Spray. Meine Nasenatmung kommt so langsam wieder in die Gänge, während mein Geruchsinn gleich null ist.

Sehr wahrscheinlich ist eine 3. Operation nicht zu vermeiden, ich schiebe sie aber erst mal vor mir her.

Ich wäre sehr dankbar für jeden Tip, wie man dieser lästiger Polypen auch ohne Operation Herr werden könnte.

SBieg8frieKd Dlabaxl

15.06.05  16:11

Hilfe bei Nasenpolypen

ich hab lange Jahre mit diesen Polypen verbracht, habe zudem auch noch eine ASS Intoleranz. Ich war wieder einmal kurz vor einer OP. Seit ein paar Wochen bin ich fast beschwerdefrei und das ohne eine OP.

Da ich nur zu gut weiß was es heißt, keine Luft mehr durch die Nase zu bekommen, nichts mehr zu riechen usw. möchte ich anderen Leidensgenossen mitteilen was mir geholfen hat und meine Erfahrungen mit dieser Krankheit. Hier geht´s zu meiner "kleinen Homepage" ,dort habe ich alles bisher erfahrene zusammen getragen.

[[http://hometown.aol.de/ClaudiSchoen/index.htm]]

cqlaudxi3

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH