» »

Nasenscheidewand-OP Bericht Teil 1

B+ernd1E96x8


Flach rumliegen tust du sprich bin ich nicht ABER in der TAT, man ist den ganzen Tag und auch die Nacht GENERVT !!!

Mir war auch zeitweilig ziemlich unwohl im Magen ... das lag wohl an dem Antibiotika, dass ich 8 Tage eingenommen habe !

Werde diese Woche mit ein bisschen Sport/Bewegung a la Heimtrainer anfangen - mein HNO hat nix gegen Sport - nur solls kein Boxkampf sein ! ;-)

Aber nicht, dass hier ein falscher EIndruck entsteht:

Mein Nase ist noch nicht in Ordnung, sie ist unheimlich trocknen, ich habe also noch immer das Gefühl eines starken Schnupfens. Nur kann ich im Gegensatz als ich noch die Silikonschienen drin hatte einigermaßen durch die Nase atmen - auch wenn man sich wieder umgewöhnen muss ! :D

nseo_2$004


wie geht's

hallo, ist ja schon eine woche her daß es von dir was neues gab ... ich hab op in 2 wochen (w/chron sinusitis), zweifele aber immer noch ob das wirklich die richtige maßnahme ist.

also: ein dankbarer leser mehr...

B:eIrnd19x68


Das Schnupfengefühl ist besser geworden, sprich ich merke deutlich wie die Schleimhäute besser werden - Betonung: werden, denn sie noch nicht gut ! ;-)

Die Nase kann ich anfassen, das Schneuzen geht auch ganz gut ...

Seither noch keine Sinusitis gehabt - ist aber auch noch kein Zeitraum, um das zu beurteilen. Allerdings hat mein 3jähriger Sohn schon 5 Tage Schnupfen - mich hats vorgestern einen Tag im Hals erwischt und ein wenig im Ohr - heute gehts mir aber wieder gut !

Gehe Ende nächste Woche zum HNO...

Bereuen tu ich die OP nicht - ich habe Hoffnung ! :-)

l1ilaZuckeerpupxpe


Meine Schwester hats auch endlich hinter sich

Hallo Bernd,

Meine Schwester wurde im Februar an der Nase operiert. Eine Zyste, Nebendhölen dicht, und eine schiefe Nasenscheidewand ZWANGEN Sie regelrecht zu der OP. Sie bekam auch diese Röhrchen und Tamponaden in die Nase, wo Sie am meisten vor Angst hatte, keine Luft mehr zu bekommen. Als die Ärzte Ihr die Röhrchen rausgenommen haben, fiel die linke Seite wieder zusammen, und vom Rauskommen war keine Rede mehr, Sie mußte 8 tage nach der OP wieder operiert werden und alles noch mal ertragen. Heute geht es Ihr zwar gut, aber Sie hat immer noch das Gefühl nicht schnauben zu können und zieht (vom Hals her ) immer hoch, so das Sie sich anhört wie ein Schwein ;-) Die Nase sieht eigendlich auch besser aus, aber wir fragen uns, wann wird das endlich besser? Gute Genesungswünsche von mir und liebe Grüße Ela

B!ernvd1x968


Also ich muss nochmal ausdrücklich sagen:

Ich habe die OP alleine wegen der chron. Sinusitis gemacht - nicht weil ich das Gefühl nicht genügend Luft zu bekommen. Dieses Gefühl hatte ich noch nie !!!

Nach wieviel Tagen wurden die Kunststoffschienen bei deiner Schwerster rausgenommen!

Wie's mir geht ?

Hmm habe gerade ziemlich viel Streß - beruflich bedingt - Neurodermitis in den Armbeugen - ziemlich stark - leichte Cortisoncreme ! - Gestern abend dann hatte ich das Gefühl, dass die Nase zu ist - kurz zwei, drei Stiche in der Stirn ... *große Angst, dass Sinusitis kommt*

ABER: Heute ist alles gut soweit ! :-)

C?ris0x1


Eine kleine Frage:

Hallo an alle! Ich habe eine krumme Nase und deswegen auch eine krumme Nasenscheidewand. Ich wollte eigentlich nur Fragen, ob auch meine Nase nach der Scheidewand-OP wieder gerade sein wird.

B<ernfd196x8


Nein Chris - das ist sie nicht ! - höchstens du bezahlst das extra ! ;-)

Sta}binteZx1


Nasenscheidewand OP in Kürze in Ffm

Hallo zusammen,

ich habe mich zu einer OP bedingt durch meine total schiefe Scheidewand entschliessen müssen. Habe ständig die Kiefernhöhlen zu und bin immer erkältet. Nun werde ich die OP wohl bei Dr. Fischer in Ffm machen lassen. Hat jemand hier im Frankfurter Raum schon Erfahrungen mit einer solchen OP gemacht und kann mir Empfehlungen geben??

Danke

Cori_s0x1


Noch eine Frage...

Also ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt: Es ist nur die Nasenspitze etwas schief, der Aufbau der Nase ist gerade. Ich denke schon, dass dies ausschließlich mit der Nasenscheidewand zu tun hat.

l|ilaZudcke3rpupxpe


Silikonröhrchen nach 3 Tagen entfernt

Hallo Bernd,

Nach 3 Tagen wurden die Röhrchen entfernt. Aber was anderes, ich hatte auch früher das Problem, was du hast. Bei mir wurde dann eine Katzenallergie festgestellt, würde mich an deiner Stelle mal testen lassen. Ich habe mir dann einen Vernebler vom Arzt verschreiben lassen ( Da haben es die Kassen noch bezahlt). Würde ich dir raten, ist super. Auch bei normaler Erkältung hilft das Gerät ganz gut. Was auch sehr gut hilft, sind die Kapseln Gyrlomirtol Forte. Die sind Pflanzlich und helfen auch sehr gut.

Wünsche dir gute Besserung

Ela

BuernZd1996x8


Gelomyrtol kann meine Frau nicht riechen ! :-D .... - hat auch nicht den druchschlagenden Erfolg bei mir gehabt !

Allergie ... nun bin u.a. auch auf Katzen allergisch ...

Starte in drei Wochen meine erste Hyposensibilisierung gegen Birke, Erle, Hasel ......

Byerndr1968


Gelomyrtol kann meine Frau nicht riechen ! :-D .... - hat auch nicht den druchschlagenden Erfolg bei mir gehabt !

Allergie ... nun bin u.a. auch auf Katzen allergisch ...

Starte in drei Wochen meine erste Hyposensibilisierung gegen Birke, Erle, Hasel ......

BJer?n*d196x8


Zwischenbericht

War bei meinem HNO - alles oki ! :-)

Keine Nebenhöhlengeschichte seither aufgetreten -

4 Wochen seit OP !!!

Die Nase ist fast wieder normal - kaum noch trocken - morgens nach dem Aufstehen noch etwas !

BOernXd196x8


Anzeichen einer Sinusitis ?

Hallo !

Bis gestern was alles top !

Gestern mittag hatte ich einen stechenden Schmerz beim lauten Sprechen in meiner lädierten linken Stirnhälfte ...

:-( --- war's das .. bis zum Abend und in der Nacht ging es wieder !

Heute morgen , zwei Stunden nach dem Aufstehen hatte ich wieder diesen SChmerz - auch beim TIEF eintamen Schmerzen - so wie ich sie vor der OP schon kannte ...

Ich hoffe jetzt natürlich, dass sich das ziemlich schnell beruhigt - mal gucken was draus wird ....

HAbe mal Nasendusche gemacht und angefangen Sinupret einzuwerfen !

Der Arzt damals hatte mir schon gesagt, die Wahrscheinlichkeit, dass die NEbenhöhlenbeschwerden ganz weg seien eher gering - aber der Verlauf müsste drastisch mlider verlaufen - hoffe, dass er recht behält !

Die Psyche ist noch nicht stark angeschlagen - aber warten wir's ab !

BPer#ndx1968


In der Nacht schlimmer als jetzt

Moin !

In der Nacht - wir hatte heut um 3.00 Uhr ein Erdbeben ( 5,4 ); Schwarzwald - hatte ich ein Druckgefühl LINKS, dass ich dacht : Ojeeee - jetzt hast du es voll wieder ! :-(

Heute morgen anch dem Aufstehen Nasendusche - erster gelber Schleim kam durch die Nase - es scheint aber, dass die SChmerzen ein bisschen werden - oder ist das nur Einbildung - weil ich mich an den Schmerz gewöhne !

Unterschied zu früher ( vor OP )

In der Nacht war es damals immer recht gut - tagsüber schlimmer!

Dem kann ich zur Zeit nicht zustimmen, bin aber mal gespannt wie sich das im Laufe des Tages entwickelt !

Ach ja - wie jedem von Euch, geht es wohl auch so - diese Sachen kommen in den ungünstigesten Momenten: Mein Sohn Tom 5 Monate, wird heute getauft - anschließend: Großes Fest !

Werde heute abend/ morgen mich wieder melden ! :-)

Ach ja, ich denke pausenlos an die Meinungen von Ärzte, Forumteilnehmer:" Glaube nicht, dass du mit ner Nasenscheidewand Korrektur deine Nebenhöhlen gesund gemacht hast - dem ist nicht so. Was zu erwarten sein wird, ist eine deutlich Linderung ! "

Hoffe doch schwer, dass diese Meinungen sich bewahrheiten !

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH