» »

Penicillin und Actimel?

ldayJlax582 hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen,

ich nehme seit fr nacht penicillin V ratiopharm 1 Mega. Wirkstoff: Phenoxymethylpenicillin - Kalium.

Dies muss ich 10 tage lang einnehmen, wegen Scharlach. Ich arbeite im Kindergarten. Sicher ist nach 10 Tagen penicillin mein Immunsystem ( das eh relativ anfällig ist) noch mehr am Ende und überlege nun , wie ich es wieder aufbauen kann, bzw die Darmflora.

Bei früheren Antibiotikumeinnahmen hab ich mal so grüne Tabletten genommen, pflanzlich. Echina irgendwas?? danna uch mal einen sehr teuren SAft, der nicht mal schmeckte. Meine Kollegin wird Globoli nehmen, damit habe ich keine Erfahrung. Was würdet ihr empfehlen?

Ich trinke an sich momentan jeden Tag ein Actimel, was ja auch förderlich sein soll. Man liest ja aber immer wieder, dass man nicht viel Milch bei gleichzeitiger Antibiotkumeinnahme konsumieren sollte.. In der packungsbeilage habe ich davon aber nichts gelesen. Kann ich jeden TAg ein Actimel trinken? Und etwas Milch mit Müsli essen?

mfg

layla

Antworten
B2ücherwüwrmchexn


Falls du es während der Penicillin-Therapie nicht dürftest, so würde das in der Packungsbeilage aufgeführt.

Pquste^blüm8lxexin


Hallöchen,

ich habe am Dienstag mit einer Antibiotikabehandlung aufgehört. Während der Behandlung habe ich unterstützend Globuli Okoubaka genommen und jeden Morgen ein Yakult (für den Darm) getrunken. Habe mich während der Behandlung gut gefühlt und mit dem Darm auch keine Probleme gehabt.

lRayl=a5r82


hallo, peniciilin nehm ich seit montag nicht mehr. hatte keine probleme währenddessen. aber von di auf mi in der nacht hing ich über dem klo und hatt auch durchfall. tagsüber nicht mehr. habe mich von cola, salzstangen, einem geschältem apfel und einer nudelsuppe ernäht. hoffe letztere bleibt mir erhalten.

bin total kraftlos, da wenig schlaf und essen. zudem arbeite ich im kindergarten. durch das penicillin ist mein immunsystem natürlich total geschwächt, meines war eh noch nie so gut. da braucht einen nur ein kind anhusten und man hat gleich das nächste. ich habe eine sehr unverständige chefin, deswegen kann ich nicht daheim bleiben. habe mir extra ein probiotisches joghurt gekauft , aber das wollte ich heute noch nicht essen. vor 3 monaten habe ich wegen antibiotikumeinnahme danach noch orthomol immun genommen, 14 tage. sehr teuer und absolut grausamer geschmack. so viel geholfen hat es leider nicht.

sind denn so globulli zu empfehlen? oder welches andere mittel zum aufbauen des immunsystems? bei simbioflor muss ich ja erst 1, dann 2, dann 3 einnehmen ? mit was habt ihr gute erfahrungen gemacht? acitmel trink ich natürlich weiterhin :)

freue mich über eure tipps :)

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH