» »

Häufig erkältet

I:nterResEsierxte hat die Diskussion gestartet


Hallo allerseits, ich bin 25 jahre jung, ernähre mich ausgewogen, geh einmal in der Woche schwimmen(ansonsten selten Sport), und bin häufig erkältet, wobei ich im Herbst und Winter fast ständig leicht erkältet bin (Hals, Ohrenschmerzen), nie mit Fieber, sondern normale Temperatur und manchmal Untertemperatur.Bin nie so stark erkältet, dass ich das Bett hüten muss, aber meine Erkältungen dauern ca. eine Woche und nach 1- 2 Wochen gesund sein erkälte ich mich wieder, und so geht das den ganzen herbst und Winter.

Vitamin - oder Mineralstoffmangel habe ich keinen, war bei der Gesundenuntersuchung und meine Blutwerte waren wunderschön.

Was könnten noch Ursachen sein bzw. was am wichtigsten ist, was kann ich unternehmen, um nicht so oft krank zu sein?

Momentan nehme ich honöopathische Globuli gegen meine Erkältung, darauf spreche ich sehr gut an.

Und ich trinke täglich einen "Tai Chi" Grüntee mit Ginseng und Ingwer aus der Apotheke.

Antworten
RChAus Tx.


diffizile frage und hoffentlich eine antwort bei der du was für dich findest. du schreibst dass die homöopathie als vorbeugung hlft. was nimmst du? ( typisch wäre dulcamara. was nimmst du in der rgel bei einer erkältung ??? ich nehme influenza c 200 in der kühleren jahreszeit als "impfung "

du schließt eine mangelversorgung aus. ist das wirklich getestet (statuts vitamine etc...)

ansonsten: ernährung: zufuhr vitamine zink selen okay ??? schlaf .. ausreichend ...

erkältung kommt vom kalt: also immer die richtige kleidung, immer kalte füsse ?? oder extra dicke socken an ???

abends warme fussbäder kurz vorm ins bett gehen, nasenspülung jeden morgen und abend , regelmäßig nase schneuzen

händehygiene ausreichend ? kritisch überprüfen ....

sonst fällt mir nix mehr ein...

_1 J AG N AK Ax _


mehr bewegen (vor allem an der frischen Luft) UND ganz besonders wichtig: häufig Hände waschen!!! Also z.B. wenn du von draußen rein kommst, vor dem Essen, nach dem Einkaufen usw. Ist eigentlich mit das Wichtigste Mittel, um Keime usw. von den Händen weg zu kriegen. Sonst passiert es schnell, dass man den gleichen Einkaufswagen wie ein Erkälteter vor sich her schiebt, die Viren an den Fingern kleben und von dort dann direkt in den Mund wandern, wenn man sich mal mit den Händen im Gesicht herum fährt.

Ach ja, und wenn du mit Erkälteten in Kontakt kommst, dann versuch dich wegzudrehn, wenn geniest/ gehustet usw. wird. Hilft zwar nicht allzu viel, aber immerhin ein bisschen.

alles Gute @:)

_u J ]A N K /A x_


Nachtrag:

erkältung kommt vom kalt

möööööp! falsch! falscher! falsch!

Erkältung kommt NICHT von kalt, sondern von Viren. Das einzige ist: wenn man friert, ist man anfälliger für Krankheiten, weil das Immunsystem geschwächt ist. Aber dass Erkältung von kalt kommt ist ein (anscheinend nach wie vor sehr verbreiteter) Mythos!

Rohusx T.


ich weiß schon dass es virale erkältungen gibt aber genau das sagt das aus ... kalt – anfälliger – krank

Ijnt/eress3iertxe


Nein, nicht als Vorbeugung, sondern seit Mittwoch gegen meine momentane Erkältung(Ohrenscmerzen, Rückenscmerzen, Verstopfte Nase, Frösteln) nehme ich Echinacea, Chamomilla, Luffa und Rhus Toxodendron.

Vitamine u. Mineralstoffe wurden nicht getestet, aber meine Ärztin erklärte mir, dass ich aufgrund bestimmter Blutwerte auf keinen fall Eisen oder Vitamin B12 Mangel habe.

Ich ernähre mich abwechslungsreich und achte dabei darauf, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente genügend aufzunehmen.

Esse täglich gekochten Haferflockenbrei in der Früh, zu Mittag Huhn, Fisch, Teigwaren, Reis, Gemüse.

Dazwischen Nüsse, Trockenfrüchte.

Abends Schokolade.

Mir ist schnell zu warm, dann renn ich mit dem T - Shirt herum, dann wird mir aber schnell wieder zu kalt, und wenn ich dann nicht gleich einen Pulli drüber zieh, sodnern 10 min später,

bin ich schon verkühlt.

Habe häufig kalte Füße, auch im Sommer, wenns nict mehr als 25 Grad hat.

Abends nac dem Duschen sind meine Füße immer warm. Aber untertags wird mir immer wider jkalt in den Füßen.

Wasche mir 4- bis 5 mal täglich die Hände, wenn ich in Wien unterwegs bin nach U bahn usw. öfter.

Rthus% Tx.


homöopathie besagt, dass ein mittel das richtige ist und nicht 4 !!!! eisenmangel hast du nicht und vitaminmangel ??? du schreibst einfache es läge kein mangel vor, dabei ist das nicht belegt ??? ? nicht wie oft hände waschen sondern wann ist wichtig und sich mal bewusst darüber werdn wann hände keime tragen können und dann den kontakt zu den schleimhäuten meiden. kalte füße unbedingt vermeiden ...

Ijnt4eress&iHerxte


Ich nahm die 4 untersciedlichen Mittel aufgrund 4 unterschiedlicher beschwerden:

Erkältung

Ohrenschmerzen

Verstopfte nase

Rückenschmerzen

Die Apothekerin hat mich gut beraten und ich nehme homöopathische Globuli seit meiner Kindheit, da kam es immer wieder mal vor, dass ich mehrere unterschiedliche nahm.

Wie kommst du darauf, dass man nur ein Mittel nehmen sollte?

Es ist nicht belegt, ob ich einen Mangel habe, da hast du recht.

Ich achte in der Ernährung darauf, daraus schließe ich, dass ich ausreichend Vitamine und Mineralstoffe durch die Nahrung aufnehme.

Das ist mir klar, ich ging in die Krankenpflegeschule, da erfuhren wir ausreichend über Keime.

Ruhus xT.


laut hahnemann ist ein mittel, welches bei allen diesen beschwerden hilft, das einzig richtig , siehe auch mal unter dem stichwort konstitutionsmittel

wenn ein apotheker 4 mittel empfiehlt bei homoöp. behandlung sage ich nur: der hat gut verdient :-) und hahnemann nicht verstanden, aus diesem grund sind die sogenannten komplexmittel quark

Ich achte in der Ernährung darauf, daraus schließe ich, dass ich ausreichend Vitamine und Mineralstoffe durch die Nahrung aufnehme.

das haben schon manche andere gedacht, auch ich, leider war dem nicht so in bezug auf eisen und magnesium , trotz aussgewogener ernährung

mit den keimen ist nicht bös gemeint, sondern manchmal geht so was im alltag unter ... :)z

IcnteWresQsinerte


Das ist interessant, dass Hahnemann das so sieht.

Ich werde mich genauer informieren.

Vielleicht werde ich demnächst in einer Blutabnahme auf Vitamine und Mineralstoffe testen lassen. Wissen würd ichs schon gern.

Nur muss sie mir dann viele Röhrchen Blut abnehmen....

ich weiß scon, dass dus nicht bös gemeint hast. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH