» »

Bin ich jetzt richtig krank?

jKana#500 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

ich bin zu zeit total verunsichert, denn irgendwie kommt jetzt alles zusammen.

ich war nie richtig krank und auf einmal soll ich zu einem spezialisten wegen meiner blutwerte.

Alos angefangen hat es damit, dass ich zu wenig eisen im blut hatte und das über mehrere jahre. ich glaub 2005 oder so hab ich das zum ersten mal gemerkt. Außerdem habe ich ein oder 2 mal im jahr lippenherpes gehabt.

Als ich 2007 mal blut abgenommen bekommen hab, hieß es meine blutwerte sind ein bißchen verschoben, das ist aber so, weil ich zu der zeit erkältet war, aber die eisenwerte sind im eimer. da muß man was dagegen tun. Ich bekam eisentabletten und daraufhin darmprobleme (analfissur und ständiges bluten, die ich bis heute hab). also hab ich eisentabletten abgesetzt. der arzt meinte auch zuerst muß man die geschichte mit der blutung in den griff bekommen.

2009 hab ich wieder mal mein blutwerte kontrolliert bekommen und das ergebnis war genauso. verschobene blutwerte, eisenmangel und blutarmut. eisenmangel ist mittlerweile wieder in ordnung gebracht worden( hab eiseninfusionen bekommen). Jetzt habe ich gedacht, super die werte sind gut, jetzt gehts aufwärts auch mit den blutwerten.

Jetzt habe ich vor einigen tagen gürtelrose bekommen. es ist nicht besonders schlimm. ich hab auch keine heftigen schmerzen nur einen kleineren ausschlag auf der seite am bauch. (in letzter zeit hatte ich öfter herpes)

jetzt hat der arzt panik bekommen, jetzt muß ich zum spezialisten wegen meiner blutwerte und ich bekomm eine ultraschalluntersuchung in der bauchgegend.

Muß ich mir jetzt sorgen machen. oder kann es sein dass es nachwirkungen vom eisenmangel sind.

ich weiß nicht was ich denken soll. ich fühl mich nicht krank, außer dass ich hin und wieder herpes hab, ist alles ok.

Was meint ihr dazu?

Antworten
Gjaga+-Sibntjxe


Ich halte das einfach für Routine. Und um welche Blutwerte handelt es sich genau?

j!anaC5C00


Danke, dass du die selbe meinung hast wie ich auch. Aber man hat doch ein mulmiges gefühl.

Ich weiß nicht genau, was das für blutwerte sind, aber auf der überweisung steht drauf: neutropenie und lymphozytose. Als leihe kann ich damit nichts anfangen.

Beim googeln hab ich was mit leukämie gefunden gefunden. Und beim googlen nach gürtelrose findet man oft was mit aids. als ob bisher noch nie jemand gürtelrose ohne aids gehabt hätte.

j.ana5b00


Hallo,

weiß jemand was chronische Neutropenie und Lymphozytose bedeutet?

Kann das sein dass das vom jahrelangen Eisenmangel kommt?

scchnEattesrgusxche


Dein Blut hat zu wenige Leukozythen und eine erhöhte Zahl von Lymphozyten. Es kann mit dem Eisenmangel zusammenhängen, aber auch mit der Gürtelrose. Dein Immunsystem ist dadurch stark gefordert.

Essmixrod


Also in Bezug auf Gürtelrose und Aids kann ich nur sagen, daß ich jemanden kenne, der hatte Gürtelrose auch ohne Aids. Ich hoffe, daß beruhigt dich ein wenig...

sNc6hnathte8rguxsche


Der Zusammenhang besteht auch gerade anders herum. Wer an AIDS erkrankt ist hat ein schwaches Immunsystem. Die Folge davon können alle möglichen Infektionserkrankungen sein. Eine Gürtelrose genau so wie "banaler" Schnupfen.

j4an]a50x0


danke, einbißchen beruhigt bin ich schon.

Für was bekomm ich jetzt die ultraschalluntersuchung. hat jemand eine idee?

jYanaV500


Hallo, nachdem ich meine gürtelrose überstanden habe, will ich jetzt die ursache für die gürtelrose finden.Hab mit meinem arzt geredet, er hat gesagt, ich soll am besten noch einen bluttest machen lassen mit hepatits- und hiv-test, ich war einverstanden.

Das ergebnis war heute da. Mein hausarzt hat gesagt, es ist alles ok. ich glücklich ohne ende. Daraufhin habe ich meine Blutwerte ausgedruckt bekommen und bin dann zum anderen arzt, der sich die werte auch mal anschauen sollte.

Dieser Arzt allerdings konnte mit dem Ergenbis nichts anfangen.

Beim ergebnis von HIV-1/2-Ak / p24-Ag (CLIA)steht nämlich : nich re...

was bedeutet das? Hat jemand eine ahnung?

Vilen dank schon mal

m@onkktxon


Hey,

wie ich sehe möchte dein Arzt die Ursache Deines Eisenmangels und Blut im Stuhl nachgegehen. :)^

Schön ist das Du Dich Wohl fühlst. :-)

Du hast Wirklich keine Grund Dir jetzt irgendwlche große Sorgen zu machen.

Auf alle Fälle würde ich Dir sehr nahe legen, auch weiterhin der Ursache auf den Grund zu gehen. :)*

Alles Gute.

MfG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH