» »

Ständig krank, ab wann ins Krankenhaus?

A=non2ymina hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich bin seit den letzten 2 Monaten ständig krank. Erst vor 4 Wochen hatte ich eine stark vereiterte Mandelentzündung ( die schon an Scharlach grenzte, sagte der Notarzt) und musste deswegen 2 Wochen zuhause bleiben. Der Arzt verschrieb mir Penicilin und als ich wieder einigermaßen gesund war, bekam ich dann auch noch einen Scheidenpilz (verursacht durch das Penicilin).

Ich musste dann täglich Zäpfchen nehmen und nach einer Woche war es wieder ok.

In der nächsten Woche aß ich bei uns auf Arbeit ein Mettbrötchen auf Arbeit und bekam prompt Durchfall; so schlimm, dass ich in der Nacht 3-4 Mal auf die Toilette musste und es kaum halten konnte. Auf Arbeit war mir das sehr peinlich, aber glücklicherweise war dies ein Freitag. Alle anderen, die auch ein Mettbrötchen aßen, ging es soweit gut. Ich hatte den schrecklichen Durchfall über eine Woche und es waren unerträgliche Schmerzen, da es wirklich flüssig war.

Als ich den Durchfall bis letzten Samstag überstand, in dem ich ein zur Darmflora aufbauendes Mittel einnahm, habe ich seit Samstag Abend eine Erkältung. Und seitheute Nacht musste ich zweimal auf die Toilette ( was ich sonst nie muss). Beim letzten Mal vor einer Stunde, musste ich so nötig urinieren, dass ich es nicht mehr halten konnte.... es ist mir wirklich sehr peinlich. Und das schlimme ist, das nicht mal viel herauskam, Schmerzen hatte ich dabei auch noch und vermute deshalb zu allem Übel auch noch eine Blasenentzündung. Ich konnte jetzt einfach nicht mehr schlafen und wollte euch um Rat fragen.

Ich selbst mache seit dem 1.8. eine verkürzte Ausbildung zur Bürokauffrau und habe 4 Monate Probezeit, also bis Ende des Jahres. Ich war schon 2 wochen wegen der Mandelentzündung zuhause und eigentlich will ich nicht noch mehr fehlen. Aber ich habe solche Angst um meinen Körper, weil ich nicht weiß, was mit mir los ist. Ich habe sonst ca. 2 Erkältungen im Jahr, höchstens 3 und nun das! Auf Arbeit ist es nicht stressig, es ist wirklich eine ruhige Arbeit.

Dieses ewige zum Arzt gerenne kann ich ich auch nicht mehr ab, weil ich schlechte Erfahrung gemacht habe mit meinen Hausärzten. Zwei Hausärzte meinten unabhängig voneinander, dass ich Migräne habe bzw hat der andere gar keine Diagnose gestellt und tatsächlich war es eine starke Mandelentzündung!

Ich will einfach nur endlich wissen was mit mir los ist, es kann doch nicht sein, dass ich ungelogen jede Woche etwas habe!

Ich spiele mit dem Gedanken, mich in ein Krankenhaus einliefern zu lassen, nur für ein paar Tage, die sollen mich mal auf Herz und Nieren überprüfen.

Es bringt doch nichts immer wieder krank zu werden und nicht zu wissen, warum eigentlich.

Was sagt ihr dazu??

Gruß

Antworten
Jpu<l\ey


Ich spiele mit dem Gedanken, mich in ein Krankenhaus einliefern zu lassen, nur für ein paar Tage, die sollen mich mal auf Herz und Nieren überprüfen.

So einfach ist das auch wieder nicht... Du bekommst nur eine KH-Einweisung, wenn diese Krankenhausbehandlung medizinisch notwendig ist. Und wenn du ohne Einweisung in die Notaufnahme gehst, entscheidet dort der Dienstarzt, ob es med. notwendig ist. (auch mit Einweisung wird man nicht immer (sofort) aufgenommen, je nachdem was die KH-Ärzte sagen und ob Kapazitäten vorhanden sind) Es ist nicht mehr so einfach wie früher, wo man einfach mal so stationär aufgenommen wurde. Denn es ist geregelt, wann ein stat. Aufenthalt nötig ist und dann auch noch genau die Liegezeit für verschiedene Krankheiten. Hält man sich nicht daran, also lässt man einen Patienten länger als vorgesehen im KH, muss man das der Krankenkasse begründen, da diese sonst die Zahlungen einstellt.

Auf Herz und Nieren überprüfen lassen kannst du dich auch bei niedergelassenen Fachärzten, klar das ist zeitaufwändiger, aber was spricht dagegen bei einem Menschen, der 2 gesunde Füße hat?

Zwei Hausärzte meinten unabhängig voneinander, dass ich Migräne habe bzw hat der andere gar keine Diagnose gestellt und tatsächlich war es eine starke Mandelentzündung!

Sorry, aber das kann ich nicht verstehen. Bei einer Mandelentzündung hat man in der Regel Halsschmerzen. Dann guckt der Arzt in den Rachen und sieht die geröteten Mandeln. Entweder waren deine Ärzte komplette Vollpfosten, oder du hattest untypische Symptome oder hast deine Beschwerden nicht klar genug geäußert.

Adnon$ymi(na


Hallo Juley,

also mittlerweile hat meine Erkältung den Höhepunkt erreicht und dazu die Blasenentzündung und jetzt wieder Durchfall. Hab mich heute doch erstmal krankgemeldet, weil es einfach heute gar nicht mehr ging.

Ok über die Sache mit dem KH habe ich auch nochmal nachgedacht und du hast ja auch recht.

Ich werde mich demnächst einfach mal nach nem gescheiten Arzt umhören.

Entweder waren deine Ärzte komplette Vollpfosten, oder du hattest untypische Symptome oder hast deine Beschwerden nicht klar genug geäußert.

Ich glaube jedoch eher, dass es komplette Vollpfosten waren ^^

Also meine Symptome waren schon etwas gestreut...aber es haben beide nicht einmal in meinen Hals geschaut. Also ich hatte zu dem Zeitpunkt leichte bis mittelstarke Halsschmerzen, aber ich meine generell sollten Ärzte doch in den Rachen schauen.

Naja ielleicht fahre ich die nächsten Tage mal zum Gesundheitsamt, denn da bieten die auch solche Vorsorgechecks an und meinen Impfpass sollten sie glaube ich auch mal durchschauen, da fehlt auch einiges.

Vielen Dank bis hierher

Psaulinxe11


Naja ielleicht fahre ich die nächsten Tage mal zum Gesundheitsamt, denn da bieten die auch solche Vorsorgechecks an

Wo gibts das? Normalerweise dürfen die Gesundheitsämter nur im Auftrag anderer Behörden jemanden untersuchen, also wegen Anträgen beim Sozialamt u.ä., wegen Prüfungsunfähigkeit usw.

Krankenhausaufenthalt wird nur bezahlt, wenn etwas ambulant nicht möglich ist. Ein Notfall bist du nicht, also müsstest du eine Einweisung haben, wer schreibt dir die? Und nach der Diagnose, die da draufsteht, richtet sich die Dauer, die die Kassen bezahlen...

Ethemasliger# Nu7tzer3 (#32F5731x)


Na ja es gibt halt menschen die anfälliger sind. Vielleicht mal gesünder ernähren, mehr Vitamine etc. Bei der Jahreszeit ist es ja auch nicht unnormal das man ständig irgendetwas hat ...

S=aml~esma


Schläfst du genug? Ernährst du dich gesund (Obst, Gemüse, kein Alkohol, keine Zigaretten)?

Shusin78x9


Ich würde zu einem guten Arzt für Naturheilkunde gehen. Falls Du in der Nähe von Stuttgart wohnst melde dich bei mir, dann kann ich dir eine gute Adresse eines Arztes geben, der dich durchcheckt und dein Immunsystem auf trab bringt.

Jhul<ey


Ein Notfall bist du nicht, also müsstest du eine Einweisung haben, wer schreibt dir die?

Pauline, du glaubst gar nicht, wie viele sinnfreie Einweisungen von Hausärzten es gibt ;-) Dann hat man im KH die Patienten da stehen, die sich darüber aufregen, dass sie nicht oder nicht sofort (wir hatten z.B. ne ewig lange Warteliste für Wirbelsäulenpatienten, nur welche mit akuten Lähmungserscheinungen wurden sofort aufgenommen) aufgenommen werden, wo doch der Hausarzt eine Einweisung geschrieben hat, also muss man doch sofort aufgenommen werden ]:D Tja, dass das nicht mehr so einfach ist wie es mal war, verstehen leider die wenigsten :-/

(ich muss allerdings dazusagen, dass ich schon mehrmals stationär hätte aufgenommen werden sollen, wo es meiner Meinung nach absolut nicht nötig war und ich auf eigene Verantwortung nach Hause ging... es gibt eben auch KH-Ärzte, die gerne übertreiben... oder auf Nummer Sicher gehen? Ich weiß es nicht ;-) )

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH