» »

Bronchitis - minimal Blut im Auswurf

Mraix87 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit Montag Abend ne Bronchitis mit erst weißem, dann gelb- grünlichem Auswurf. Bin am Donnerstag zum Arzt gegangen der mir direkt nach dem Abhören ein Antibiotikum (Clarithromycin 500mg, alle 12 Stunden eine) und Hustenreiz stillende Tropfen (Paracodin N-Tropfen, 20 Tropfen bei Bedarf) verschrieben hat. Seit gestern hat sich alles auch etwas gebessert. Hab vorhin dann die Tropfen genommen, musste allerdings kurz danach Husten, und als ich den Auswurf ins Waschbecken gespuckt habe fiel mir zum ersten mal auf das der gelblich-grüne Auswurf mit ein wenig Blut vermengt war. Das ganze kam danach noch zwei mal vor. Jetzt meine Frage: Ist das bei einer Bronchitis normal? Und ist es schlimm das ich Tropfen genommen hab die den Hustenreiz unterdrücken, nun wird evtl austretendes Blut ja nicht mehr abgehustet.

Ergänzend dazu sollte ich vielleicht noch erwähnen das ich Nichtraucher bin, und noch nie Raucher war.

Danke für eure Hilfe.

Antworten
lAe Rsang- real


Ich denke, wenn nur ganz wenig Blut drin ist, sind kleine Äderchen geplatzt durch den Druck beim Husten.

Behalte das im Auge, wenn es schlimmer wird, würde ich mal zum Arzt gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH