» »

Wie oft krank sein ist ok?

g0inaa@girelFlxii


Ja das mit der freien Ärztewahl stimmt schon so wie du es sagst, trifft auf mich nicht ganz zu, da ich durch meine Panikstörung auf wenige Ärzte begrenzt bin(wo ich mich hintrau)...

Wenn meine Lymphis in na Woche immer noch angeschwollen sind, werde ich zu meiner HNOärztin gehen, die hatte das beim letztem Mal viel Mühe gegeben..hatte auch shcon einen Lymphknoten per Ultraschall gemessen....ich hoffe es kommt nix Schlimmes bei raus %:|

s4chna|tte(rg"usxche


Ich drücke Dir beide Daumen. :)* Aber versuch es mal anders zu sehen. Wenn etwas "Schlimmes" dabei rauskommt, ist das wenigstens ein Ansatzpunkt.

g9inaa4girel'lxii


Hatte denn schon mal jemand geschwollene Lymphknoten am Hals,die einfach nicht abschwellten?und auf welche Körperregionen sollte ich noch achten(zwecks Lymphknoten)?

s.chnaZtte&rgu$scxhe


Indirekt... achte auf die Waden! Sie sind eine natürliche Lymphpumpe. Du kannst auch probieren, ob es etwas bringt, wenn Du am besten barfuß gehst und dabei den üblichen Bewegungsablauf im Fuß umkehrst. Nicht mit den Hacken aufdonnern und zu den Zehen abrollen, sondern die Füße leicht nach innen drehen, mit den Zehenballen zuerst auftreten und dann zu den Fersen abrollen. Wichtig ist, dass Du dabei wirklich auf den Fersen landest, und nicht nur auf Zehenspitzen tänzelst.

Wenn Du dabei die Bewegung in den Waden beobachtest, wirst Du feststellen, dass sie bei jedem Schritt einen vollen Zyklus zwischen Entspanung und Anspannung durchlaufen. Beim üblichen Gehen ist dieser Zyklus verkürzt. Frauen in Highheels bringen ihn sogar fast bis zum Stillstand.

Eine animierte Darstellung findest Du [[http://www.godo-vision.de/index.php?id=3 hier]].

g7inaSagir(ellixi


und wie oft sollte ich Dies dann tun?Und vorallem was bringt mir das?Oder soll ich da irgendwie was beobachten?Ich habe so 1 mal im Monat, wenn ich bissl mehr gestanden habe, höllische Beinschmerzen....als würden sie mir glei abfallen,könnte ich sowas damit vermeiden?und hat man iin den Waden auch Lymphknoten?

GmiantAFtlantis


ich habe meinen 6. Infekt jetzt.

g{inaagqirelxlii


seit 2011? :-o auch mit geschwollenen Lymphknoten?

G`roßsIta$dtgxöre


Hallöchen, ich gehöre auch zu den dauer- bzw. immer wieder erkrankten. Ich habe auch einen Infekt nach dem anderen :-( . Das ist echt nicht mehr schön. Hatte mitte januar eine Bronchitis und eine Mandelentzündung (3 wochen lang), dann war ich 1,5 wochen gesund und lag dann schon wieder mit eine Bronchitis flach (2 wochen lang) und jetzt seit 3 Wochen Kopfschmerzen +Mittelohrenentzündung {:( . Sonst bin ich auch immer so im 2-3 Monatsrhytmus erkältet- habe dann immer das volle Programm. Blöderweise habe ich momentan weder die zeit zum Arzt zu gehen geschweige denn mich wochenlang auszukurieren. GiantAtlantis-der 6. Infekt schon? Hoffe dir geht es bald wieder besser :)* . das wünsche ich auch allen anderen dauererkrankten :)* :)* :)* :)*

G;iant6AtDlan tixs


nein, seitdem ich in Frankreich bin, d.h. seit Sept.

sTchnaktterguxsche


und wie oft sollte ich Dies dann tun?Und vorallem was bringt mir das?Oder soll ich da irgendwie was beobachten?

Das ist kein Rezept. ;-) Vielleicht kannst Du ja jeden Tag mal für eine halbe Stunde auf der Stelle treten. Das hat fast den gleichen Effekt. Da treten wir genau so auf.

Was es bringt, hatte ich mit dem Hinweis "Lymphpumpe" angemerkt. Es regt die Funktion des Lymphsystems an.

g'indaagNire$llii


ok, Danke ! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH