» »

Immunsystem sehr schwach, was kann ich noch tun?

VVoodoo5-P4uppet hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

ich bin seit über 9 Monaten bei einem sehr guten HP in Behandlung....bin mehrmals die Woche dort, bekomme Vitamin C, Vitamin B12 esse viel Vollkorn, jeden Tag frischen Bio Salat genügend Obst, trinke kaum mehr Alkohol und versuche so gut wie es geht mich von kranken Menschen fernzuhalten....

Vor 9 Monaten ist mein Immunsystem komplett zusammengeklappt und ich hatte plötzlich die heftigsten Systome und Erkrankungen, Entzündungen im Darm, bekam eine Neuropathie durch Bakterien ausgelöst, Reaktivierung EBV und noch jede Menge anderer sachen......meine Entzündungswerte gehen seither nicht mehr runter.....

ich habe große Schlafprobleme und fühle mich total ausgelaugt und permanent ohne Energie.....

Habt ihr eine Idee was ich noch tun könnte? Damit ich wieder fit werde? Im Moment sitze ich auch wieder total erkältet daheim, obwohl ich schon 3 mal die Woche Infusionen beim HP bekomme....zu meiner Vorgeschichte muss ich noch sagen, ich bin schon als Kind ständig krank gewesen, hab ganz ganz oft Antibiotika genommen, bin immer krank arbeiten gegangen und habe mir sonst auch kaum Ruhe gegönnt und das die letzten 15 Jahre....bin jetzt 33

wie lange dauert das, bis ein kaputtes Immunsystem wieder hergestellt ist? Kann man sowas überhaupt pauschal deuten?

Danke für Eure Hilfe

Antworten
SLilbewrmün,ze8x5


Was sagt denn deine HP dazu, seit 9 Monaten geht du da hin und kaum bis nichts wird besser.

Ausser, nicht falsch verstehen - das Bankkonto deiner HP

l}e san|g rexal


Vitaminpräparate sind nur bei Mangel angebracht. Hast du Mängel?

Ich würde an deiner Stelle zu nem Schulmediziner gehen und mich mal checken lassen.

NTilp<ferxd


Bist Du mit Deinen Erkrankungen auch bei einem Schulmediziner in Behandlung? Für mich hört sich das nicht so an, als ob gesunde Ernährung und Vitamine bei ständig erhöhten Entzündungswerten und neurologischen Erkrankungen das (alleinige) Mittel der Wahl wären.

VPood:oo-Pupmpet


Hallo Zusammen und schonmal danke für die Antworten....

ich hätte vielleicht weiter ausholen sollen, wollte aber keinen Roman schreiben.

Nachdem diese heftigen Symptome ganz plötzlich begonnen haben, war natürlich meine erste Anlaufstelle der Hausarzt....der meinte ohne mich zu untersuchen....das ist der stress (er hat mich überhaupt nicht gefragt was ich arbeite oder ob ich überhaupt stress habe....) hat mir Allergietabletten gegeben (obwohl ich überhaupt keine habe) und mich wieder nach Hause geschickt...insgesamt bin ich bei ihm 5 mal angetanzt, das Ende vom Lied war, er wollte mir einfach Neuroleptika spritzen.....dann bin ich gegangen....

beim 2. Arzt sah das etwas anders aus...er hat Schilddrüse untersucht und Blut abgenommen.....er meinte: es sei alles ok, das sei der Stress (bis dato habe ich mich überhaupt nicht gestresst gefühlt...habe einen tollen Job, den ich gerne ausübe) und hat mir dann Opipramol verschrieben.....

da ich wegen dem ganzen Scheiss nicht mehr pennen konnte und es mir von Tag zu Tag schlimmer ging, habe ich sie genommen....geholfen haben sie null, außer, dass ich ein wenig runter fahren konnte....mittlerweile waren schon 2 Monate ins Land gezogen und ich habe 24h täglich ohne Unterbrechung ganz schlimmes Kribbeln überall im Körper, bin ständig krank, Ohrensausen, Bauchschmerzen etc......angeblich alles der Stress......

es wurde so schlimm, dass ich 8 Wochen nicht arbeiten gehen konnte, mir ging es dadurch auch psychisch immer schlechter....kannte mich so garnicht, war völlig am Ende und kurz davor mich einweisen zu lassen....war nur noch plärrend daheim, keiner hat mir geholfen.....bis ich eben zum HP kam. Er hat mich ernst genommen, hat mir das große Blutbild gemacht und mir gesagt, dass mein Immunsystem komplett im Bach ist und sich das nicht innerhalb der letzten 14 Tage angebahnt hat........

Ich weiss, viele denken, die HPs ziehen einem teilweise das Geld aus der Tasche, mag auch sein, aber mein HP ist ein Freund des Vaters und ich zahle bei ihm keinen Cent!!!! wir kennen uns schon seit Jahren....also wegen dem Geld lässt er mich nicht antanzen......außerdem hat er auch Medizin studiert ist also nicht nur HP und macht den Job schon seit 30 Jahren...der Typ ist bei uns in der Region bekannt wie ein bunter Hund, hat zum Großteil Krebspatienten und ist eine echte Choriphäe.......

Mängel habe ich: Vitamin B12 und Vitamin D Mangel......

bei einem Neurologen war ich auch schon....aber bei dem hatte ich gleich den Stempel auf als er die Überweisung sah: vegetative Dystonie....

er hat mich nur mit der Hand an die Nase fassen lassen, mich auf einem Strich gehen lassen und meinte: das ist der stress....

Irgendwann redete ich mir selber ein, das ist der Stress %:| obwohl ich mich überhaupt nicht so fühlte...ich war bis dato eine Frohnatur schlechthin, immer gut gelaunt, fröhlich und mit mir und der Welt vollends zufrieden....keine Geldsorgen, toller Partner und tolle Familie.....

ich weiss einfach keinen Rat, warum die Entzündungswerte nicht runtergehen und ich merke selber dass mein Körper gegen irgendwas schafft.......

so jetzt habe ich doch einen Roman geschrieben, hoffentlich liest den auch jmd....über Antworten freue ich mich sehr......

P|feff1erminxzlikör


Bei dem Titel dachte ich mir erst "eine Handvoll Dreck knabbern".

Aber egal, warum bekommst du Vitamin C, wenn du einen Vitamin D Mangel hast? ":/

Um das Immunsystem zu pushen? Füllst du Vitamin D auf? Sind die Zähne in Ordnung? Wo lagen die Schilddrüsenwerte? :)*

V!ood}owo-P(upxpet


den Witz habe ich jetzt nicht so ganz verstanden, kann aber auch sein – da mir der Kopf surrt und ich da hänge wie ein Schluck Wasser in der Kurve...das Schreiben sollte ich vielleicht auch sein lassen...... %:|

Für den Vitamin D-Mangel nehme ich Vigantoletten und das Vitamin C bekomme ich gespritzt um mein Immunsystem ebenfalls wieder fit zu machen, da ich ständig kränkel...

meine Beisserchen sind soweit alle in Ordnung (bekomme noch einen Zahn verkront, da ist im Moment noch das Provisorium drauf, aber ansonsten keine Probleme)

habe noch Amalgam ??? ??!!!!!!!

Schilddrüsenwerte hab ich hier nicht parat, kann ich aber ausfindig machen....Welche Werte sind das? Kennst du dich damit aus? mir wurde nur gesagt: Schilddrüse ist alles in Ordnung.....

P*feff0ermin!zl5iköxr


Jau, ich bin sozusagen Schilddrüsenveteran(in) ;-) Der Vitamin B12 und Vitamin D Mangel könnte schon damit zusammenhängen, das kommt häufiger vor. Besorg dir mal die Werte und stell sie hier rein, ich bin mal gespannt, ob sie wirklich normal sind oder ob es heißt "normal" – letzteres ist nämlich leider recht häufig der Fall.

Ich wollte dich nicht ärgern damit, tut mir leid. Normalerweise stärkt es ja das Immunsystem, immer mal mit ein paar Keimen zu kuscheln. War ein doofer Spruch, entschuldige bitte @:)

Zum Amalgam kann ich dir nichts sagen, ich habe auch ein paar Amalgam-Füllungen und keine Probleme. Zwar mal von der Belastung gehört, aber ich mache mir da nicht wirklich was draus.

Sind denn Vitamin D und Vitamin B12 schon wieder halbwegs aufgefüllt? Sind die Eisenwerte okay? :-)

V[ood4oo-PUuppxet


kein Problem, ich bin ja nicht aus Watte und kann auch über nen Witz lachen (ich hab ihn aber wirklich nicht verstanden |-o ).....also erst ein paar Minuten später ha ha ha :-o

....morgen habe ich die Werte....die habe ich schlauerweise bei der Arbeit liegen im Rollcontainer..... ":/ sagst du mir mal bitte, welche Werte das sind? Bei den 3 Seiten Blutbild verstehe ich nur die Hälfte und weiss teilweise garnicht, welcher Wert für was steht......

Ich melde mich moin wieder und bin gespannt wie Flitzebogen, was du dazu meinst :)=

Eisen? steht auch im Blutbild....ich seh schon, ich kann hier nur spekulieren....morgen hast du die Werte......

LG und schonmal Danke vorab

N&eme$sis-x


Ich würde versuchen den Darm zu sanieren. Also leeren, vielleicht sogar 2 oder 3 Tage nur Flüßigkeit zu dir nehmen, und dann mit z.B. Leinsamentee und körpereigenen Bakterien die Darmflora richtig aufbauen. Das wird deinem Immunsystem sicherlich helfen. Falls du daran Interesse hast kannst dich gerne per PN melden.

Zudem schreibst du, dass du schon in der Kindheit oft krank warst. Also scheinen da alte Muster in dir zu stecken, die du wahrscheinlich auf geistiger Ebene besser bearbeiten kannst als über den Körper. Denn der ist nur das Spiegelbild unserer Seele...

Alles Gute!

PEfef$fermi=nzliköxr


TSH, fT3, fT4, Tg-AK, TRAK (vielleicht findest du aber auch nur den TSH und ggf. den fT3 und fT4). :-)

Von Eisen hab ich keinen Schimmer, geb ich ehrlich zu – mein Eisenspiegel ist unverwüstbar und man beschäftigt sich ja dann nicht damit... :=o Aber da findet sich bestimmt noch jemand, der sich damit auskennt.

Ich hoffe, ich lehne mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster, aber hast du irgendwie Nahrungsmittelunverträglichkeiten? Die Darmflora kann ja leider auch einen gewaltigen Einfluss auf das Immunsystem haben.

Schönen Abend @:)

W*ol+fCgxang


Alles erscheint mir sehr ominös und undurchsichtig? Vitamin C spritzen ??? ":/ Sowas muss ich nicht spritzen, dazu muss ich 5 frische Orangen essen! (oder ähnliches)

Vitamin D – Mangel? Leiste dir mal ein Solarium! (Ja, ich weiss um die Risiken eines Solariums, aber wenn ein Vit. D-Mangel herrscht, dann könnte frau es sich mal gönnen.)

Immunsystem aufpeppen beim Heilpraktiker ??? ja, warum spritzt (!) er Vitamin C, anstatt dass er dir eine Kneipp-Kur empfiehlt? ":/ Gehe wandern bei Wind und Wetter. Gönne dir Wechselbäder nach Art von Vater Kneipp.

Wenn du wirklich jetzt gerade krank bist, solltest du nicht in die Sauna gehen, aber danach ist Sauna ein ausgezeichnetes Mittel um gesund und fröhlich über die Winterzeit zu kommen. Gönne dir mindestens einmal pro Woche einen Sauna-Abend. Das stärkt das Immunsystem gewaltig und es baut den Stress ab – egal ob er da ist oder nicht!

N:emGesixs-x


Wolfgang

:)^

Idn-Kog3 Nixto


hallo,

ich habe mir eine reaktive Arthritis eingefangen, nun schon ein Jahr.

Der Entzündungswert CRP war 100fach und mehr erhöht.

Ich bin in Behanldung beim Rheumatologen, logo,

aber gleichzeitig bin ich zu einem Immunologen gegangen.

Diesr hat einen Immunstatus machen lassen, ähnlich wie bei einem Aids-Patienten.

Selbst wenn man erfasst um was es geht und das kompensiert durch Einnahmen, dauert es viele viele Monate, bis alles wieder im Lot ist.

Aber:

der CRP (Entzündungswert) geht davon auch nicht runter bzw. anders rum:

das Immunsystem ist wegen dem hohen CRP so mies drauf – DARUM mußt Du Dich kümmern, da mußt Du Ursachenforschung betreiben.

Vitamin D ist antiinflammatorisch, stimmt schon, sogar das potenteste natürliche Mittel im Körper, damit kann man schon was machen, aber man spricht von 20.000- 100.000 Einheiten als Stoßdosierung bei Mangel und dann wenigstens 2000 Einheiten am Tag, sofern Mangel besteht.

Hochwertiges Omega 3 ist auch antiinflammatorisch, aber das muß wirklich rein sein, je reiner, desto besser.

IDn-Koog Nixto


...ich meine:

selbst wenn man es genau erfasst, warum das Immunsystem nicht arbeitet und gezielt dagegen vor geht, dauert es laut Immunologe viele viele Monate, bis sich Erfolge einstellen.

Aber Du gehst es meiner Ansicht nach von der falschen Seite an:

nicht das Immunsystem und DANN den CRP,

sondern ERST den CRP und dann passiert das andere von alleine....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH