» »

Ständig krank trotz gesunder Lebensweise

JsanaZ2x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich weiß nicht was mit mir los ist, aber ich bin langsam echt genervt.

Zuerstmal zu meiner Lebensweise:

Ich arbeite als Grafikdesignerin in der Firma meines Freundes, die ziemlich gut läuft. Der Job ist mein absoluter Traumjob und ich bin glücklich, habe keinen Stress oder sonstiges. Auch in der Beziehung läuft alles super, bis auf kleine Auseinandersetzungen, die es ja in jeder Beziehung mal gibt.

Ich rauche seit 2 1/2 Jahren nicht mehr, trinke so gut wie keinen Alkohol, da ich den überhaupt nicht mehr vertrage und es mir jedesmal elend geht am nächsten Tag.

Ich esse ausgewogen, Obst, Gemüse, Fleisch, auch mal Fisch, Vollkornprodukte usw.

Sport mach ich leider keinen, hatte mal angefangen mit Fitnessstudio, aber da ich ständig krank war, konnt ich so gut wie nie hingehen. :-/

Im großen und ganzen bin ich ein glücklicher Mensch, sehe eigentlich vieles positiv und genieße gerne, ob es einfach nur das gute Wetter, ein gutes Essen oder ein guter Film ist...ich bin definitiv nicht unglücklich oder gestresst :-D (nur um das vorab mal klarzustellen)

Nun zu meinem eigentlichen Problem:

Seit 1 1/2 Jahren bin ich ständig krank...von meiner ständigen Blasenentzündung mal abgesehen bin ich ständig erklältet, mit Schnupfen, Halsschmerzen, geschwollenen Lymphdrüsen, Fieber, Schwäche etc etc...

Das ist so oft, dass ich von anderen schon als simulantin hingestellt werde von wegen "so oft kann man doch garnicht krank sein" und so...Aber: Ich such mir das ja nicht aus!!! :D

Meine Blutwerte hab ich vor nem Jahr testen lassen...angeblich alles in Ordnung, Alle Werte im Normbereich.

Vor ein paar Wochen hatte ich plötzlich an den Beinen drei 2-3 cm große rote flecken, die auch gejuckt haben...dachte erst, es seien Mückenstiche, aber so sahen Mückenstiche noch nie aus bei mir...die Flecken wurden immer größer...zuerst mit weißem rand außenrum, dann darum auch nochmal ein roter rand...der eine Fleck bedeckte schließlich fast meinen halben Oberschenkel. Der Arzt konnte sich nicht erklären was das ist, und tippte auf Flohbisse, aber ich hab mich erkundigt, wie ein flohbiss sah das definitiv nicht aus, auch nicht wie Wanzenbisse! Irgendwann gingen die Flecken dann wieder weg aber ein leicht dunkler Fleck blieb bis heute. Derzeit bin ich auf Geschäftreise in Madrid, natürlich wieder mit einer Mega Erkältung -.- , meine Blasenentzündung hab ich zum Glück noch rechtzeitig in den Griff bekommen...UND diese roten Flecken sind schon wieder da! Diesmal am linken Schienbein 2 Stück...

Jetzt zu meiner Frage: Woran kann es liegen, dass das Immunsystem so geschwächt ist, dass man ständig krank wird? UND was hat es mit diesen roten flecken auf sich?!?

freue mich auf eure Antworten, liebe grüße aus Madrid

Antworten
E"heumaliger N@utzer x(#393910)


Wanderröte? Borelliose? Lass das mal testen.

S'auerjgurxke


Mein Arbeitskollege im Büro, der war früher stark übergewichtig, hat viel geraucht und, und, und.

Jetzt ist er schlank, trinkt kaum Alkohol, ernährt sich gesund, treibt täglich Sport, raucht nicht mehr, geht ständig in die Sauna und ist ein Warmduscher. Wenn z. B. im Herbst die Erkältungen im Anmarsch sind, dann ist er der Erste, den sie heimsuchen.

tDhe sha#dowgirxl


Nimmst du die Pille? Wie sehen deine Schilddrüsenwerte aus?

JranaZx24


Nein, nehme die Pille nicht mehr, da ich sie nicht vertrage. Bekomme dann immer Angstzustände, hab auch schon mehrere ausprobiert, aber nix hilft.

Schilddrüsenwerte sind laut Arzt auch im Normbereich, hab dann auch nicht weiter nachgefragt.

Bin übrigens 23 (fast 24), 1,64 m und wiege 54 kg, falls das relevant ist ^^

An Borreliose hatte ich auch mal gedacht, aber ich kann mich an keinen Zeckenbiss erinnern und der Arzt meinte auch, es sei unwahrscheinlich.

Danke für die Antworten schonmal.

K/nkancwkxs


Habe keine Ahnung, was die roten Flecken sind. Aber dass man sich an Zeckenbisse nicht erinnert, ist vollkommen normal. Die Zecke "lebt" davon, dass man den Biss nicht spürt, damit man sich nicht etwa kratzt und die Zecke entfernt. Sie braucht ja Zeit zum Saugen.

Zecken können nur zufällig entdeckt werden. Es sei denn, man hat einen Verdacht (Waldpicknick) und sucht den nackten Körper gezielt ab.

K~nawcxks


Meine Blutwerte hab ich vor nem Jahr testen lassen...angeblich alles in Ordnung, Alle Werte im Normbereich.

Die Auskunft hatte ich auch bekommen nach einer Blutuntersuchung. Da habe ich mich gefreut, dass ich kein AIDS habe.

Haaalt – das wurde nicht untersucht, hieß es. Aha, dann mal bitte her mit einer Kopie des Untersuchungsergebnisses.

Was bedeutet den "alles in Ordnung"? Wieviel Werte sind "Alle Werte"?

bpert0tboni


@ JanaZ24

Lass einen Allergietest machen! :)*

M^elanDie08


Zeckenbisse sieht man nicht unbedingt. Oder anders: Die Zecke bemerkt man nicht unbedingt. Die injizieren beim Stich ein Sekret, das die Stelle betäubt und der Mensch nichts merkt. Wenn du an einer unauffälligen Stelle eine Zecke hattest, kann es durchaus sein, dass es Borreliose ist. Wahrscheinlich denken die Leute, dass Zecken immer riesengroß werden beim Blutsaugen. Das sind aber nur erwachsene Weibchen. Männchen saugen nur für eine Blutmahlzeit und werden nicht so riesig. Man sieht sie also nicht unbedingt, wenn sie sich an einer unauffälligen Stelle versteckt haben. Auf der Kopfhaut würde man sie überhaupt nicht erkennen, es sei dann, man hat raspelkurze Haare.

Lass mal auf Borreliose testen, das ist echt tückisch.

Ich stimme Knacks zu. In jeder Hinsicht. Es gibt soviele Werte beim Bluttest. Wenn man das sieht bei einer Blutabnahme, was die alles ankreuzen könnten auf den Zetteln.

c.ol'if0lor


Allergietest würde ich auch vorschlagen, besonders Nahrungsmittel wie z. B. Weizen, Milch, Ei.

Die roten Flecken könnten auch ein Hautpilz sein, der freut sich auch immer über ein geschwächtes Immunsystem. Kauf dir mal in der Apotheke "Lamisil" (nicht "Lamisil once") und reib die Flecken damit ein. Wenn es ein Hautpilz ist, müssten die Flecken relativ schnell weg gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH